CDU Landtagsabgeordnete berichten: Einbruchsschutzprogramm des Landes wird fortgeführt

Foto: hfr
Pin It

 

Kiel (LOZ). Zur Fortführung des erfolgreichen Einbruchsschutzprogramms des Landes erklären die Lauenburgischen CDU Landtagsabgeordneten Andrea Tschacher und Rasmus Vöge:

Werbung

„Wir wollen gezielt Eigentümerinnen und Eigentümer wie auch Mieterinnen und Mieter in Schleswig-Holstein dabei unterstützen, etwas für die Sicherung ihrer selbstgenutzten Wohnimmobilie zu tun. Deshalb schreiben wir das erfolgreiche Einbruchschutzprogramm des Landes fort und stellen für das Jahr 2023 weitere 1,6 Millionen Euro für Maßnahmen des technischen Einbruchschutz zur Verfügung. Eine Investition in guten Einbruchsschutz ist die beste Möglichkeit, um Wohnungseinbruchsdiebstähle bereits im Versuchsstadium zu stoppen.

Seit 15. Mai können wieder Anträge zur Bezuschussung dieser Investitionen gestellt werden. Bezuschusst werden können der Einbau sowie die Nachrüstung von Fenster- und Terrassentürelementen sowie der Einbau von Alarmanlagen und Bewegungsmeldern, die den erforderlichen technischen Standards entsprechen. Dies ist ab Investitionskosten in Höhe von 500 Euro pro Antrag möglich.

Der Zuschuss für förderfähige Investition zwischen 500 Euro und 1.000 Euro beträgt dann 20 Prozent. Darüber hinaus gehende Ausgaben bis 10.000 Euro werden mit 15 Prozent gefördert. Die Maßnahmen zum Einbruchschutz müssen in diesem Jahr durchgeführt werden und der Abruf der Zuschüsse bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) bis spätestens 15. Dezember 2023 erfolgt sein“, so die beiden CDU Landtagsabgeordneten Tschacher und Vöge. Anträge können seit dem 15. Mai bei der IB.SH gestellt werden.

Weitere Informationen gibt es unter folgendem Link: https://www.ib-sh.de/produkt/zuschuss-fuer-einbruchschutz/

Kurznachrichten aus der Region


Sprechstunden der Behindertenbeauftragten
Die nächsten Sprechstunden der Kreisbehindertenbeauftragten Kirsten Vidal finden an folgenden Terminen statt:
Donnerstag, 27. Juni, von 14 bis 15.30 Uhr im Rathaus in Wentorf bei Hamburg, Hauptstraße 16.
Montag, 1. Juli, von 12 bis 16 Uhr im Raum 176 des Kreishauses, Barlachstraße 2, in Ratzeburg. Dort ist sie auch unter der Nummer 04541 / 888-493 telefonisch erreichbar.


Fest am Rathaus
Am Samstag, 22. Juni, findet ab 17 Uhr das Fest am Rathaus auf dem Rathausvorplatz, Hauptstraße 16 in Wentorf statt. Bevor DJ Buck mit abwechslungsreicher Musik zum Tanzen einlädt, eröffnet der Feuerwehr-Musikzug Wentorf-Börnsen die Veranstaltung. Für das leibliche Wohl sorgen die Feuerwehr Wentorf, der SC Wentorf, das DRK, Edeka Schulz sowie Roland Pump und Team der „Alten 16“.


Beratung des Pflegestützpunktes in Wentorf
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Rathaus, Hauptstraße 16, von 14 bis 16 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege und Vorsorge an. Lars Koßyk vom Pflegestützpunkt Im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Persönliche Beratungen vor Ort sind nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.