Verkehrszählungen auf Kreisstraßen im Kreis Herzogtum Lauenburg ab Mai

Foto: Mouver GmbH
Pin It

 

(LOZ). Ab Mai 2022 beginnt der Kreis Herzogtum Lauenburg wieder mit der Durchführung der turnusmäßigen Straßenverkehrszählungen an den Kreisstraßen. Die Verkehrserhebungen werden an den Kreisstraßen in einem Rhythmus von 10 Jahren durchgeführt. Die letzte Zählung erfolgte 2010, wegen reduzierter Verkehrsströme während der Corona-Pandemie, wurde der Termin für die neue Zählung um 2 Jahre verschoben. Im Kreis Herzogtum Lauenburg wird an etwa 80 Zählstationen am gesamten Kreisstraßennetz von insgesamt 320 Kilometer Länge gezählt.

Werbung

Die Zählungen erfolgen außerhalb der Schulferien bis Anfang Oktober. Erfasst werden alle Fahrzeuge, die den jeweiligen Zählposten in einem festgelegten Zeitraum passieren. Mit den so gewonnenen Daten sollen Rückschlüsse über die Entwicklung des Verkehrs auf den jeweiligen Straßen gezogen werden unter anderem um die Anforderungen für den Asphaltaufbau bei zukünftigen Sanierungsmaßnahmen beurteilen zu können. Außerdem können die Daten von Forschungsinstituten oder für Mobilitätsstudien zur Verfügung gestellt werden.

Heutzutage erfolgen Verkehrszählungen in der Regel nicht mehr mit Zählpersonal an den Straßen. Stattdessen setzt das beauftragte Unternehmen Mouver GmbH aus Hannover digitale Zählstationen ein, die mittels Videoaufzeichnung die Verkehrsströme automatisch und anonymisiert auswerten. Die in den Zähstationen verbauten Kameras werden je nach Verkehrsbelastung und Standort zu zuvor bestimmten Zeiten eingeschaltet, befinden sich also nicht im Dauerbetrieb. Bei der Auswahl der Erhebungsmethode wurde dem Datenschutz insoweit Rechnung getragen, dass die genutzte Hardware technisch nicht in der Lage ist, personenbezogene Daten zu erfassen. Dazu werden Kameras mit einer extrem reduzierten Auflösung genutzt. Dadurch kann vom System zwar noch festgestellt werden, ob ein Pkw, Lkw oder Motorrad am Zählpunkt vorbeifährt, Gesichter oder Kennzeichen können aber nicht mehr identifiziert werden. Nach der Auswertung werden die Aufnahmen vernichtet.

Das Anbringen und Entfernen der Kameras stellt, genauso wenig wie die Aufzeichnung der Verkehrsströme selbst, keinen Eingriff in den fließenden Verkehr dar.

Um die Ergebnisse der Zählungen nicht zu verfälschen, werden die genauen Messstandorte und –zeiten nicht vorher bekanntgemacht

Kurznachrichten aus der Region


Sprechstunden der Behindertenbeauftragten
Die nächsten Sprechstunden der Kreisbehindertenbeauftragten Kirsten Vidal finden an folgenden Terminen statt:
Donnerstag, 27. Juni, von 14 bis 15.30 Uhr im Rathaus in Wentorf bei Hamburg, Hauptstraße 16.
Montag, 1. Juli, von 12 bis 16 Uhr im Raum 176 des Kreishauses, Barlachstraße 2, in Ratzeburg. Dort ist sie auch unter der Nummer 04541 / 888-493 telefonisch erreichbar.


Fest am Rathaus
Am Samstag, 22. Juni, findet ab 17 Uhr das Fest am Rathaus auf dem Rathausvorplatz, Hauptstraße 16 in Wentorf statt. Bevor DJ Buck mit abwechslungsreicher Musik zum Tanzen einlädt, eröffnet der Feuerwehr-Musikzug Wentorf-Börnsen die Veranstaltung. Für das leibliche Wohl sorgen die Feuerwehr Wentorf, der SC Wentorf, das DRK, Edeka Schulz sowie Roland Pump und Team der „Alten 16“.


Beratung des Pflegestützpunktes in Wentorf
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Rathaus, Hauptstraße 16, von 14 bis 16 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege und Vorsorge an. Lars Koßyk vom Pflegestützpunkt Im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Persönliche Beratungen vor Ort sind nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.