Gelungener Neujahrsempfang der Stadt Ratzeburg in neuem Format

Die Ehrengäste und die Gastgeber des Neujahrsempfanges umrahmt vom Chor "Just Voices" (vl. hinten) Matthias Radeck-Götz, Vorsitzender des Ausschusses für Schule, Jugend und Sport, Heike und Hartwig Fischer, Volker Wilms, Jonas Weller, Andreas von Gropper, Vorsitzender der Bürgerstiftung Ratzeburg, Stadtpräsident Ottfried Feußner, Bürgermeister Eckhard Graf. Im Hintergrund Moderator Thomas Biller (li.) und Till Eulenspiegel aus Mölln. Foto: Stadt Ratzeburg
Pin It

 

Ratzeburg (LOZ). In einem neuen Format wurde die Tradition der Neujahrsempfänge der Stadt Ratzeburg nach einjähriger Coronapause am vergangenen Freitag in der Aula der Lauenburgischen Gelehrtenschule wieder aufgenommen. Anstelle förmlicher Ansprachen moderierte Thomas Biller einen „Talk auf dem Roten Sofa“ mit wechselnden Gesprächspartnern.

Zusammen mit Bürgermeister Eckhard Graf und Andreas von Gropper, Vorsitzender der Bürgerstiftung Ratzeburg, die in diesem Jahr Mitausrichterin des Neujahrsempfanges war, ließ er das vergangene Jahr in Schlaglichtern Revue passieren und wagte auch den ersten Ausblick auf 2023. Stadtpräsident Ottfried Feußner komplettierte diese Gesprächsrunde. Er verkündete, zu den Kommunalwahlen im Mai nicht wieder anzutreten und so das Amt des Stadtpräsidenten in neue Hände zu geben. Minutenlanger Applaus folgte seinen Worten. Als Überraschungsgast erschien der Möllner Till Eulenspiegel. Er überbrachte mit Hintersinn und bekannt frecher Zunge die Neujahrsgrüße der geliebten Nachbarstadt sowie eine steinreich machende Gabe.

Anschließend folgte eine Reihe von Ehrungen, zum Sportler des Jahres 2022 sowie die Verleihung der Ehrengabe der Stadt Ratzeburg für die Jahre 2021 und 2022. Thomas Biller begrüßte als Ersten den erfolgreichen Ratzeburger Triathleten Jonas Weller. Für seine herausragenden sportlichen Leistungen im vergangenen, unter anderem die Vize-Weltmeisterschaft beim MD-Duathlon im dänischen Viborg, wurde er von Matthias Radeck-Götz, Vorsitzender des Ausschusses für Schule, Jugend und Sport, als Sportler des Jahres 2022 ausgezeichnet.

Nachfolgend wurde Volker Wilms auf die Bühne gebeten. Für sein langjähriges und vielfältiges ehrenamtliches Engagement, unter anderem als Vorsitzender des Ratzeburger Bürgerverein und Umgebung, wurde ihm von Stadtpräsident Ottfried Feußner die Ehrengabe der Stadt für das Jahr 2021 verliehen. Für das Jahr 2022 erhielten Heike und Hartwig Fischer diese Auszeichnung, als Würdigung ihrer unermüdlichen Arbeit, Ratzeburgs Geschichte in Bildern und Texten zu dokumentieren und so Einheimischen wie Gästen lebendig zu präsentieren, insbesondere die Zeit der Grenzöffnung 1989.

Musikalisch umrahmt wurden die Gespräche von Gesangsbeiträgen des Chores "Just Voices". Ganz traditionell begleitet wurde der Ratzeburger Neujahrsempfang von den Sternsingern, die wie in jedem Jahr den Segensgruß überbrachten und für ihre Spendenaktion warben, die in diesem Jahr unter dem Motto „Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“ dem Kinderschutz zugutekommen soll.

Ausklang fand der Neujahrsempfang im Forum der Lauenburgischen Gelehrtenschule. Die rund 230 Gäste verweilten gesellig bei Gesprächen und Umtrunk und ließen den Abend in ebenso entspannter Atmosphäre ausklingen, wie es die moderierten Gesprächsrunden im offiziellen Teil bereits vorgemacht hatten. "Das war eine sehr gelungene Neuausrichtung des Neujahrsempfanges und sollte gerne in dieser Weise fortgeführt werden", sagte Stadtpräsident Ottfried Feußner, mit einem Dank an alle Helferinnen und Helfer des Abends und an die Bürgerstiftung Ratzeburg.

Kurznachrichten Ratzeburg


Sitzung des Seniorenbeirates der Stadt Ratzeburg
Am Montag, 13. Februar, um 15 Uhr lädt der Seniorenbeirat der Stadt Ratzeburg zur 33. öffentlichen Sitzung in den Raum 2.11 ins Rathaus (Unter den Linden 1 - Zugang ist barrierefrei möglich) ein. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Begehbarkeit des Wochenmarktes vor dem Rathaus, die Bürgerbusumfrage, zukünftige Seniorenprojekte der Partnerschaft für Demokratie sowie Planungen zur Regattarundfahrt 2023.


Vollsperrung der Straße 'Röpersberg' aufgrund von Kanalbauarbeiten
In der Zeit vom 16. Januar bis 3. Februar wird die Straße 'Röpersberg' aufgrund von Kanalbauarbeiten in Höhe des DRK-Krankenhauses voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Der Parkplatz am Krankenhaus bleibt über die Henri-Dunant-Straße erreichbar, ebenso alle Grundstückszufahrten hinter der Baustelle sowie der Parkplatz der AMEOS-Einrichtungen über die ausgeschilderte Zufahrt durch das Wohnbaugebiet Röpersberg. Die Haltestellen 'Röpersberg' und 'Albert-Schweitzer-Straße' werden in diesem Zeitraum aufgehoben.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.