Weihnachtskonzert-Tournee „Home for Christmas“ zugunsten des Hospiz- und Palliativverbands Schleswig-Holstein

Foto: hfr
Pin It

 

Ratzeburg (LOZ). Auch in diesem Jahr unterstützen die Sparkassen in Schleswig-Holstein das Projekt „Home for Christmas“ – 26 besondere Weihnachtskonzerte in Kirchen und kirchlichen Einrichtungen in ganz Schleswig-Holstein. Erneut wird im Zusammenhang mit den Konzerten die wichtige Hospizarbeit in Schleswig-Holstein unterstützt.

Auch in Ratzeburg macht „Home for Christmas” Station für ein Weihnachtskonzert am Freitag, 9. Dezember, um 19.30 Uhr in der St.-Petri-Kirche Ratzeburg.

Kooperationspartner vor Ort ist die Hospizgruppe Ratzeburg-Mölln und Umgebung e.V. – ambulanter Hospizdienst.  Begleitet wird das Konzert durch die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg.

Bereits seit vielen Jahren zählt das Band-Projekt „Home for Christmas“ mit den bekannten und mehrfach ausgezeichneten Blues-Musikern Georg Schroeter und Marc Breitfelder, der Soulsängerin MayaMo sowie dem Keyboarder Markus Schröder zu einem festen Bestandteil im vorweihnachtlichen, schleswig-holsteinischen Konzert-Kalender. Auch in diesem Jahr sind es 26 Konzerte in Kirchen in ganz Schleswig-Holstein, bei denen die vier Musiker mit wechselnden Gastmusikern das Publikum mit auf eine internationale Reise durch die Welt der Weihnacht nehmen. Das Repertoire umfasst Weihnachtslieder in verschiedenen Sprachen, englische Carols und amerikanische Christmas Songs. Einige bekannt, andere weniger bekannt – aber eins ist sicher: sie werden die Zuhörerinnen und Zuhörer in Weihnachtsstimmung versetzen.

Spenden für die Hospizarbeit

Zum zweiten Mal nach 2021 hat das Konzert-Projekt auch einen ganz konkreten Spendenzweck, so gehen ein Teil des Erlöses aus dem Kartenverkauf und dem Verkauf der „Home for Christmas“-CD zu gleichen Teilen an den Hospiz- und Palliativverband Schleswig-Holstein e.V. (HPVSH) und an die ambulante Hospizarbeit vor Ort. Dieser Betrag wird von den Sparkassen verdoppelt.

Ab 25. November wird auf der Spendenplattform Wir BEWEGEN.SH der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) ein landesweiter Spendenaufruf gestartet. Gespendet werden kann auch im Rahmen der Konzerte in das rote Sparschwein der Sparkassen.

Helfen für die Helfer

‚Helfen für die Helfer‘ trifft den Benefizzweck dieser besonderen Konzert-Tournee genau richtig – da sind sich alle Partner einig: mit dem Hospiz- und Palliativverband Schleswig-Holstein wurde eine Institution gefunden, um die Botschaft von Weihnachten und die damit verbundenen Werten wie Wärme, Nächstenliebe und Solidarität nicht nur zu umschreiben, sondern auch ganz deutlich sichtbar zu machen. Ansprechpartner ansässiger regionaler Hospizvereine werden daher auch bei jedem Konzert vor Ort sein und Interessierte über ihre Arbeit zu Sterben, Tod und Trauer informieren.

Ulf Thiessen, Vorsitzender der Hospizgruppe Ratzeburg-Mölln, der gern wieder mit dabei ist, unterstreicht: „Über Trauer, den Tod und das Sterben zu sprechen, haben wir als Gesellschaft in großen Teilen verlernt. Umso wichtiger ist es, dass wir unsere gemeinsame Sprachlosigkeit überwinden und uns behutsam mit dem auseinandersetzen, was für uns alle unausweichlich ist. Deshalb ist ‚Home for Christmas‘ auch eine große Chance, für die Möglichkeiten einer guten hospizlichen und palliativen Versorgung Schwerstkranker und für ein Sterben in Würde zu sensibilisieren. Wir als ambulanter Hospizdienst sind da – in Zeiten des Abschieds und in Zeiten der Trauer. Hospizliche Begleitung ist immer und für jeden kostenlos“.

Im vergangenen Jahr wurden - trotz Corona-bedingter Einschränkungen - mehr als 48.000 Euro gesammelt, die aktuell u.a. für die landesweite Ausbildung von Trauerbegleitern eingesetzt werden. In diesem Jahr soll für Projekte gesammelt werden, die inklusive und kultursensible Hospizarbeit sichtbar machen.

Weitere Partner und Informationen

Ein wichtiger Brückenbauer innerhalb des Benefiz-Projekts ist die Investitionsbank Schleswig-Holstein mit der Online-Spendenplattform Wir BEWEGEN.SH. Initiiert wurde die Spendenplattform in Zusammenarbeit mit dem Land Schleswig-Holstein, um soziale Projekte aus der Region zu fördern.

Ein bedeutender Partner konnte nicht zuletzt mit der Nordkirche gefunden werden, die für die „Home for Christmas“-Konzerte so viele Kirchentüren in ganz Schleswig-Holstein öffnen und vor Ort in der Organisation unterstützen wird. Die Schirmherrschaft für das musikalische Projekt liegt bei Schleswig-Holsteins Innenministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack, langjährige Förderin der Hospizarbeit, und dem evang.-luth. Bischof für Schleswig und Holstein, Gothart Magaard.

Der Kartenpreis beträgt inkl. Vorverkaufsgebühren und Benefizanteil für Erwachsene 28 Euro und für Kinder, Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten 16 Euro.

Je Rollstuhlfahrerin und Rollstuhlfahrer erhält eine Begleitperson freien Eintritt.

Karten sind über eventim.de, bei allen famila-Märkten und Vorverkaufsstellen vor Ort laut regionaler Presse erhältlich.

https://www.homeforchristmas.de/

Kurznachrichten Ratzeburg


37. öffentliche Sitzung des Planungs-, Bau- und Umweltausschusses der Stadt Ratzeburg
Am Montag, 30. Januar, um 18.30 Uhr tritt der Planungs-, Bau- und Umweltausschuss der Stadt Ratzeburg zu seiner 37. öffentlichen Sitzung im Ratssaal des Rathauses zusammen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem ein Sachstandsbericht zur städtebaulichen Gesamtmaßnahme „Zukunftsgestaltung Daseinsvorsorge“, ein Statusbericht zum Umbau und zur Erweiterung der Ruderakademie sowie eine Evaluierung von Standorten für Wohnmobilstellplätze.
Einwohnerinnen und Einwohner sind zudem eingeladen, Fragen, Anregungen und Vorschläge zu unterbreiten. Informationen zur Sitzung, wie auch zu allen anderen politischen Gremien, sind auf der städtischen Webseite im Sitzungsinformationsdienst für interessierte Bürgerinnen und Bürger bereitgestellt.


Führung durch das A. Paul Weber-Museum
"Auf in die Kreismuseen" startet wieder mit monatlichen Führungen. Das im letzten Jahr so erfolgreiche Jahresprogramm der beiden Kreismuseen startet wieder. Unter dem Titel „Auf in die Kreismuseen“ bietet der Kreis Herzogtum Lauenburg im Wechsel monatlich eine öffentliche Führung durch das A. Paul Weber-Museum oder das Kreismuseum Herzogtum Lauenburg an.
Den Anfang macht am Sonntag, 29. Januar, um 15 Uhr, das A. Paul Weber-Museum am Domhof 5. Ute Fritzsche wird auf einem Rundgang durch das Haus das Werk von A. Paul Weber vorstellen und einen Einblick in sein Leben geben. Die Führung selbst ist kostenlos, der Eintritt in das Museum beträgt 3 Euro, ermäßigt 1 Euro.


Konstituierende Sitzung des Ratzeburger Jugendbeirates
Am Mittwoch, 25. Januar, um 18.30 Uhr, trifft sich der Jugendbeirat der Stadt Ratzeburg zu seiner konstituierenden öffentlichen Sitzung im Jugendzentrum „Stellwerk“, Schweriner Straße 39. Auf der Tagesordnung steht die Neuwahl des Vorsitzes sowie erste Themen der geplanten Jugendbeiratsarbeit in den kommenden zwei Jahren, unterer anderem die Organisation eines "Europacamps" sowie die Entwicklung einer kommunalen Klimaschutzstrategie. Im Anschluss an die Sitzung tritt das Jugendforum der "Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen" zusammen. Es verwaltet auch das Jugendbudget des Förderprogramms "Demokratie leben!" für demokratiestärkende Kinder- und Jugendprojekte. Informationen hierzu sind unter www.partnerschaftdemokratie.de einzusehen.


Vollsperrung der Straße 'Röpersberg' aufgrund von Kanalbauarbeiten
In der Zeit vom 16. Januar bis 3. Februar wird die Straße 'Röpersberg' aufgrund von Kanalbauarbeiten in Höhe des DRK-Krankenhauses voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Der Parkplatz am Krankenhaus bleibt über die Henri-Dunant-Straße erreichbar, ebenso alle Grundstückszufahrten hinter der Baustelle sowie der Parkplatz der AMEOS-Einrichtungen über die ausgeschilderte Zufahrt durch das Wohnbaugebiet Röpersberg. Die Haltestellen 'Röpersberg' und 'Albert-Schweitzer-Straße' werden in diesem Zeitraum aufgehoben.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.