Geesthachter „Angsthasen“ - Selbsthilfegruppe bietet Möglichkeit zum wöchentlichen Erfahrungsaustausch

Foto: hfr
Pin It

 

Geesthacht (LOZ). Für Menschen mit einer Angsterkrankung, Depressionen oder Burn- Out bietet die Gruppe gegenseitige Unterstützung sowie einen Informations- und Erfahrungsaustausch.

Während der Corona- Pandemie haben Ängste zugenommen, und sich bei vielen Betroffenen bereits eine Angsterkrankung manifestiert. Depressionen mit Antriebslosigkeit und Perspektivlosigkeit sind eine ernstzunehmende psychische Erkrankung, die häufig zur Isolation führen kann.

Verständnis füreinander und gegenseitige Unterstützung können Betroffene in der Geesthachter Selbsthilfegruppe finden. Hier kann der Umgang mit der Erkrankung geübt werden und ein Weg aus der Lebenskrise gefunden werden. Der Besuch einer Selbsthilfegruppe ersetzt allerdings nicht ärztliche Hilfe und therapeutische Ansätze.

Die Selbsthilfegruppe „Geesthachter Angsthasen“ trifft sich wöchentlich jeden Donnerstag um 19 Uhr. Die Selbsthilfegruppe trifft sich unter 2 G- Regeln.  Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Kontaktaufnahme über Gabi Intemann unter Telefon 0172 / 880 70 52.

Selbsthilfeinformationen erhalten Betroffene auch bei KIBIS- Selbsthilfeberatung unter Telefon 04152 / 907 97 14 und auf der Selbsthilfehomepage unter www.kibis-herzogtum-lauenburg.de

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.