Lütau: Trunkenheitsfahrt durch aufmerksame Zeugen beendet

Foto: W. Reichenbächer
Pin It

 

(LOZ). Am 15. November beendeten aufmerksame Zeugen in Lütau eine Trunkenheitsfahrt.

Nach bisherigem Kenntnisstand meldeten Zeugen einen Ford Fiesta, der in auffälliger Fahrweise auf der Kreisstraße 70 von Basedow in Richtung Lütau geführt wurde. Die Fahrerin fuhr in starken Schlangenlinien, kam mehrfach auf die Gegenfahrbahn und auf den Grünstreifen, wo das Fahrzeug gegen einen Leitpfosten stieß.

Als das Fahrzeug an der Kreuzung B 209/ K 70 verkehrsbedingt anhielt, reagierten die Zeugen schnell, gingen zu dem Pkw und nahmen den Fahrzeugschlüssel an sich, um eine Weiterfahrt zu verhindern. Kurz darauf erschienen auch die hinzugerufenen Beamten der Polizeistation Lauenburg.

Die 49-jährige Fahrerin des Fords aus dem Lauenburger Umland war stark alkoholisiert, so dass sie sich nur mit Unterstützung der Beamten fortbewegen konnte. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,45 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt. Die 49-Jährige wurde nach Abschluss der Maßnahmen in die Obhut ihrer Familie übergeben.

Sie wird sich wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten müssen.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.