Mölln: Schwerer Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletzter Person

Foto: W. Reichenbächer
Pin It

 

(LOZ). Am 31. März, gegen 14.25 Uhr, ereignete sich im Grambeker Weg in Mölln ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei wurde eine Person lebensgefährlich verletzt.

Nach derzeitigem Stand der Erkenntnisse befuhr ein 62-jähriger Mann mit einem VW-Polo den Grambeker Weg in Mölln in Richtung Vorkamp. Aus noch ungeklärter Ursache geriet er auf die Gegenfahrspur und touchierte seitlich einen entgegenkommenden VW Fox einer 27-jährigen Möllnerin. Anschließend stieß er frontal mit einem ebenfalls entgegenkommenden Bus zusammen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes drehte sich der VW-Polo und kam erst an einem neben der Fahrbahn stehenden Baum zum Stillstand.

Der 62-jährige Möllner musste schwerverletzt von den Rettungskräften aus seinem Fahrzeug befreit werden und wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht.

Während der Bergung der Fahrzeuge und zur Unfallaufnahme war der Grambeker Weg für ca. vier Stunden gesperrt.

Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 45.000 Euro.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.