Tankstelle in Nusse überfallen

Foto: W. Reichenbächer
Pin It

(LOZ). Gestern Abend (25.10.) haben fünf Unbekannte eine Tankstelle in der Kolberger Straße in Nusse überfallen. Die Kriminalpolizei Ratzeburg sucht Zeugen.

Gegen 19.45 Uhr betrat zunächst ein maskierter Mann den Verkaufsraum der Tankstelle. Er forderte von der 71-jährigen Angestellten unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld.

Die vier weiteren Täter kamen hinzu. Nach der Tatausführung verließen sie gemeinsam fluchtartig den Verkaufsraum und entfernten sich, mit einem niedrigen dreistelligen Betrag, mit einem unbekannten Fahrzeug. Die Angestellte blieb unverletzt.

Zur Beschreibung kann gesagt werden, dass alle Täter schwarze Oberbekleidungen, schwarze Kapuzenpullover sowie schwarze Mund-Nasenbedeckungen getragen haben. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos.

Die Kriminalpolizei in Ratzeburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die zur Identifizierung der Täter führen können. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 04541/809-0 entgegen.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.