Neujahrsempfang: Energiewende und Sozialpolitik Hand in Hand – SPD-Büchen setzt Zeichen für die Zukunft

Foto: hfr
Pin It

 

Büchen (LOZ). Die SPD-Büchen freut sich, eine Reihe von inspirierenden Ereignissen und Ankündigungen zu präsentieren, die zeigen, wie Energiepolitik und soziales Engagement ineinandergreifen können.

Werbung

„Auf unserem Neujahrsempfang hatten wir das Vergnügen, Herrn Stefan Bolln als Gastredner begrüßen zu dürfen. Als Schatzmeister der SPD Schleswig-Holstein, Bundesvorsitzender des GIH (Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker) sowie erfahrener Schornsteinfegermeister brachte Herr Bolln ein umfangreiches Wissen über die Herausforderungen und Chancen der Energiewende mit. Seine Expertise wurde durch den Austausch mit Frau Dr. Nina Scheer, energiepolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion ergänzt. Gemeinsam boten sie Einblicke in aktuelle Entwicklungen und zukünftige Strategien“, so Gitta Neemann-Güntner.

Stefan Bolln diskutierte mit über 50 Vertretern von Vereinen und Verbänden aus der Gemeinde. Der rege Austausch unterstrich das hohe Interesse an einer nachhaltigen Energiezukunft sowie den Bedarf an kontinuierlicher Information und Dialog.

„Wir werden unsere Veranstaltungsreihe zur Energiewende auch in diesem Jahr fortsetzen, die Termine folgen in Kürze. Unser Fokus liegt darauf zu verdeutlichen: Energiepolitik ist auch Sozialpolitik; sie gehört zur Daseinsvorsorge dazu. Die Kommune steht bei uns im Blickpunkt – wir setzen auf Austausch mit allen Bürgerinnen und Bürgern von Büchen. Nur gemeinsam können wir sicherstellen, dass unsere Heimatgemeinde ökologisch und nachhaltig gestaltet wird ohne dabei soziale Aspekte außer Acht zu lassen“, ergänzt Neemann-Güntner.

Ein weiterer Höhepunkt war die Ehrung langjähriger Mitglieder: Claudia Hondt für ihre 25-jährige Treue sowie Norbert Vendsahm für sein beeindruckendes 40-jähriges Engagement innerhalb der Gemeinde Büchen für die Sozialdemokratie. Ihre unermüdliche Arbeit hat auch dazu beigetragen, dass lokale Politik lebendig bleibt und die „SPD-Werte“ weitergetragen werden.


Foto: hfr

Kurznachrichten Büchen


Abendandacht mit Bachkantate
Am Samstag, 22. Juni, ist um 17 Uhr in der Marienkirche in Büchen-Dorf die Bachkantate BWV 185 "Barmherziges Herze der ewigen Liebe" zu hören. Johann Sebastian Bach komponierte sie 1715 in Weimar für den 4. Sonntag nach Trinitatis, der in diesem Jahr auf den 23. Juni fällt. Der Text der Kantate basiert auf der Bibelstelle Lukas 6,36–42, die Ermahnung aus der Bergpredigt, barmherzig zu sein und nicht zu richten. Vier Solisten - Emma Berglund (Sopran), Julia Hallmann (Alt), Tim Karweick (Tenor) und Christoph Westphal (Bass) - singen mit der Kantorei der Kirchengemeinde Büchen zusammen und das Lüneburger Kammerorchester wird begleiten.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.