Neuer Digitalisierungsmanager für Geesthacht

Foto: Stadt Geesthacht
Pin It

 

Geesthacht (LOZ). Mehr Service für Bürgerinnen und Bürger, komfortableres Arbeiten für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung – das Thema „digitales Rathaus“ nimmt in Geesthacht jetzt richtig Fahrt auf. Denn im November hat mit Julian Steinke der erste Digitalisierungsmanager seinen Dienst im Geesthachter Rathaus begonnen. Und seine Aufgabe wird es sein, die Modernisierung von Arbeitsabläufen in der Verwaltung anzustoßen und umzusetzen.

„Wir wollen mit dem neuen Digitalisierungsmanager die Chance ergreifen, digitale Themenfelder für uns zu erschließen und diese Themen voranzubringen“, betont Torben Heuer, Leiter des Fachdienstes Zentrale Verwaltung, dem der Digitalisierungsmanager angehört. Das bedeutet konkret: Julian Steinke wird unter anderem daran mitarbeiten, dass das Onlinezugangsgesetz (OZG) in Geesthacht umgesetzt wird. Dieses sieht vor, dass Bürgerinnen und Bürger künftig viele Verwaltungsdienstleistungen bequem per Mausklick von zuhause erledigen können – beispielsweise die Beantragung eines Parkausweises oder von Geburts- und Heiratsurkunden, die Meldung einer verlorenen Geldbörse und die Bekanntgabe einer neuen Wohnadresse oder eines neuen Gewerbes.

Zudem möchte sich die Verwaltung intern digitaler aufstellen, interne Arbeitsabläufe vereinfachen und verkürzen. Einige Beispiele: Die Stadtverwaltung hat bereits mit der Einführung der elektronischen Aktenführung (E-Akte) begonnen, nächstes Jahr sollen möglichst alle Fachdienste mit dem digitalen Ablagesystem arbeiten. 2022 startet dann im Rathaus die elektronische Erfassung der Posteingänge. „Die Post wird gescannt und digital weiterverarbeitet. Das System erkennt unter anderem direkt, zu welchem Fachdienst ein Posteingang weitergeleitet werden muss. Bei Rechnungen werden Daten wie die Rechnungsnummer oder die Kundennummer automatisch erfasst und zur weiteren Verarbeitung bereitgestellt“, erklärt Torben Heuer.

Welche Bereiche im Geesthachter Rathaus noch von Digitalisierungsprozessen profitieren könnten, soll nun in Gesprächen mit den Fachdiensten, durch die Beobachtung des Marktes sowie im Austausch mit anderen Kommunen und dem IT-Verbund Schleswig-Holstein weiter herausgefiltert werden. „Für die Zeit eines Projekts bin ich erstmal ein bisschen ‚Mädchen für alles‘. Ich überlege gemeinsam mit den Beteiligten, wo wir Digitalisierungsschritte gehen können. Dann begleite ich die Einführung und wenn der Betrieb sichergestellt ist, ziehe ich mich aus dem Thema zurück“, erklärt Julian Steinke seine Rolle im Digitalisierungsprozess.

„Es geht dabei nicht darum, die Arbeit von Personen überflüssig zu machen. Alles, was ich anstoße, soll dazu dienen, das Leben an den Stellen, an denen es möglich ist, einfacher zu machen“, betont er. Bearbeitungszeiten könnten so innerhalb des Rathauses verkürzt, bisher noch notwendige Rathausgänge für Einwohnende und Gewerbetreibende wegfallen. „Bürger und Unternehmer haben heute die Erwartung, eine digitale Verwaltung vorzufinden, deren Dienstleistungen sie digital nutzen können“, sagt Julian Steinke, der aus der freien Wirtschaft ins Geesthachter Rathaus wechselte.

Nach seinem dualen Studium der Betriebswirtschaftslehre setzte er mehrere Jahre in unterschiedlichen Unternehmen Digitalisierungsprojekte um. Julian Steinke: „Wichtig ist mir noch: Digitalisierung bedeutet immer auch Kulturwandel. Ich sehe mich dabei auch in der Rolle, für diesen Kulturwandel zu werben und Sorgen zu nehmen. Darum habe ich ein offenes Ohr für alle – generationsübergreifend und unabhängig von den Vorkenntnissen. Meine Erfahrung ist, dass Personen auf die Einführung von neuen Strukturen oft mit verschränkten Armen reagieren. Aber auch der größte Skeptiker verliert seine Sorgen oder Ängste, wenn er die Vorteile durch die Digitalisierung erkennt und bei diesem Prozess aktiv beteiligt wird.“

Kurznachrichten Geesthacht


Treffen der Parkinson-Selbsthilfegruppe „Stolperstein“
Interessierte Betroffene und Angehörige sind herzlich zum Gruppentreffen am Mittwoch, 14. Dezember, um 14.30 Uhr im OberstadtTreff, Dialogweg 1 in Geesthacht eingeladen. Der Gruppenraum ist barrierefrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. In den Treffen soll der Erfahrungsaustausch der Betroffenen über die Behandlung und die Symptome, sowie die gegenseitige Unterstützung im Vordergrund stehen. Das Ziel dieser Gruppe ist eine bessere Bewältigung der chronischen Erkrankung, und die Einbindung der mit betroffenen Angehörigen. Kontakt: Angela Haas, Tel. 04152 / 738 70.


Verkehrsbehinderungen Buntenskamp und Rathausstraße
Im Zeitraum vom 5. bis 13. Dezember müssen sich Autofahrende sowie Radfahrende und Fußgänger auf Verkehrsbehinderungen im Bereich der Straßen „Buntenskamp“ (Höhe Hausnummer 34) aufgrund einer Vollsperrung und im Bereich der Einmündung „Rathausstraße“ (Höhe Haus Nr.-39-43) aufgrund einer halbseitigen Fahrbahnsperrung sowie der östlichen Gehwegvollsperrung einstellen. Im o.g. Zeitraum wird eine Störung im Stromnetz behoben.


Verkehrsbehinderungen in der Düneberger Straße
Die Umbauten, die bereits seit 1. November an der Düneberger Straße wegen Kanal- und Fahrbahnarbeiten laufen, erreichen ab den 2. Dezember den nächsten Bauabschnitt. Im Bereich der Düneberger Straße 119a (McDonald‘s) zwischen den Einmündungen Wärderstraße/Dünenstraße und Lichterfelder Straße wird eine Vollsperrung eingerichtet. Die Anlieger der Lichterfelder Straße können ihr Ziel über Spandauerstraße oder Düneberger Straße, aus Richtung toom-Baumarkt Geesthacht kommend, erreichen.


Kanalbau Am Spakenberg geht in die Winterpause
Die Arbeiten am Kanalbau in der Straße Am Spakenberg gehen im Zeitraum 10. Dezember bis 19. Januar in die Winterpause. Die Vollsperrung wird für diesen Zeitraum aufgehoben – der Buslinienverkehr fährt zu den gewohnten Zeiten.


Verkehrsbehinderungen "Redder"
Autofahrende und Fußgänger müssen sich ab dem 5. Dezember auf Verkehrsbehinderungen in der Straße "Redder" einstellen. Die Fahrbahn wird auf Höhe der Hausnummern 6 - 10 voll gesperrt. Grund ist die notwendige Erneuerung der Wasserversorgung.


Weihnachtsbackzauber - Pralinen selber herstellen im Familienzentrum Regenbogen
Am Donnerstag, 15. Dezember, findet von 17 bis 18.30 Uhr im Familienzentrum Regenbogen der Workshop Weihnachtsbackzauber statt. Interessierte Familien lernen wie Pralinen selber hergestellt werden und können diese zu Weihnachten verschenken oder selber genießen. Infos und Anmeldung: miriam.krueger@geesthacht.de oder Telefon: 04152 / 890 34-12


Rathaus bleibt zwischen den Feiertagen geschlossen
Das Rathaus bleibt in der Zeit vom 27. bis 30. Dezember geschlossen. Anliegen können per E-Mail an info@geesthacht.de mitgeteilt werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen ab dem 2. Januar wieder wie gewohnt zur Verfügung. Das Bürgerbüro der Stadt Geesthacht bittet darum, entsprechende Ausweisdokumente (Personalausweis, Reisepass, Kinderreisepass) rechtzeitig auf Gültigkeit zu prüfen, da eine Ausstellung bzw. Aushändigung bereits beantragter Dokumente im o.g. Zeitraum nicht möglich ist. Die derzeitige Bearbeitungsdauer beträgt bis zu vier Wochen. Sollte kurzfristig ein Dokument für eine Auslandsreise in dem o.g. Zeitraum benötigt werden, ist die Ausstellung per E-Mail (buergerbuero@geesthacht.de) bis zum 28. Dezember, 12 Uhr möglich - die Dringlichkeit ist nachzuweisen (z.B. durch Reiseunterlagen).


Verkehrsbehinderung an Geesthachter Norderstraße
Verkehrsteilnehmende müssen sich auf Einschränkungen im Geesthachter Stadtzentrum einstellen: Von Montag, 21. November, bis voraussichtlich einschließlich Freitag, 16. Dezember, werden an der Norderstraße Kanalarbeiten durchgeführt. Die Norderstraße wird dafür zum Teil zwischen Schillerstraße und Berliner Straße halbseitig gesperrt.


Oberstufen-Informationsabend
Am Dienstag, 6. Dezember, findet um 19 Uhr in der Bibliothek der Bertha-von-Suttner-Schule eine Informationsveranstaltung statt, in der sich alle interessierten Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen und deren Eltern über die Profiloberstufe und das Angebot der BvS in den Jahrgangsstufen 11 bis 13 informieren können. Ausdrücklich sind auch interessierte Schülerinnen und Schüler von anderen Schulen und deren Eltern herzlich eingeladen.


Eltern-Kind-Turnen im Familienzentrum Regenbogen
Es gibt freie Plätze für Kinder von 1 bis 3 Jahren. Kinder von 1 bis 3 Jahren können zusammen mit ihren Eltern jeden Mittwoch von 14.30 bis 15.30 Uhr turnen, sich bewegen und dabei Spaß haben. Sandra Gundlach vom VfL kommt in das Familienzentrum und gestaltet die Stunde mit Eltern und Kindern zusammen. Anmeldungen und Info unter miriam.krueger@geesthacht.de oder 04152 / 890 34-12.


Familienzentrum Regenbogen hat freie Plätze in der Kreativwerkstatt für Eltern und Kinder
Dienstags von 16 bis 17.30 Uhr können Kinder ab 4 Jahren zusammen mit ihren Eltern im Familienzentrum Regenbogen malen, zeichnen und mit Linoldruck arbeiten. Nähere Informationen und Anmeldungen unter: miriam.krueger@geesthacht.de oder 04152 / 890 34-12.


Verkehrsbehinderungen
Verkehrsteilnehmende müssen sich von Mittwoch, 9. November, bis voraussichtlich 23. Dezember auf Verkehrsbehinderungen im Geesthachter Stadtzentrum einstellen. Für die Verlegung von Glasfaserkabeln wird die Straße An der Post im Bereich zwischen dem Postgebäude und der Einmündung der Straße Neuer Krug halbseitig gesperrt, der Gehweg wird in diesem Bereich voll gesperrt.


Öffnungszeiten Tourist-Information
Die Geesthachter Tourist-Information (Bergedorfer Straße 28) wird ab dem 16. November mittwochs nur von 10 bis 12.30 Uhr öffnen. Diese Regelung wird voraussichtlich bis zum 1. April 2023 gelten. Grund hierfür sind Personalengpässe.


Mit der AWO auf Kreuzfahrt
Vom 19. bis 26. April 2023 bietet die AWO Geesthacht eine Kreuzfahrt mit „Mein Schiff 3“ ab Bremerhaven an. Die Hafen-Städte die angelaufen werden sind Rotterdam, Zeebrügge, Le Havre, Dover und anschließend geht es dann wieder nach Bremerhaven. Es können in jedem Hafen auch Landausflüge gebucht werden oder die Orte in eigener Regie erkundet werden. Die Landausflüge sind nicht im Preis inbegriffen. Der Bustransfer von Geesthacht nach Bremerhaven und zurück nach Geesthacht ist inbegriffen. Näheres erfahren Interessierte von Birgit Neubauer unter Telefon 04152 / 136 20 83. Anmeldungen werden ab sofort bei Birgit Neubauer angenommen.


Alkohol- und Drogenberatung
Die Alkohol- und Drogenberatung teilt mit, dass ab sofort die offenen Sprechstunden wieder stattfinden. Diese finden statt: dienstags von 16 bis 18 Uhr und freitags von 9 bis 11 Uhr, Markt 3 in Geesthacht und montags von 15 bis 17 Uhr, Mühlenweg 17 in Lauenburg. Zur Vermeidung von Wartezeiten wird um eine kurze telefonische Anmeldung unter 04152 / 791 48 gebeten.


Halbseitige Sperrung der Rathausstraße
Verkehrsteilnehmende müssen sich auf Behinderungen im Geesthachter Stadtzentrum einstellen: Von Dienstag, 4. Oktober, bis voraussichtlich einschließlich Freitag, 18. November, wird die Rathausstraße auf Höhe der Hausnummer 29 halbseitig gesperrt. Die Sperrung wird für Bauarbeiten an einem Wohnhaus notwendig. Die Umleitung für Autofahrende, die vom Rathaus kommend in Richtung Berliner Straße fahren, wird über Straße Trift und Buntenskamp eingerichtet.


Die VHS Geesthacht informiert

Bildungsurlaub: Den Büroalltag meistern mit Microsoft Office 2013 (Word, Excel, PowerPoint, Outlook) und Windows 10
Das tägliche Arbeiten im Büro erfordert ein hohes Maß an Flexibilität. Gerade im Umgang mit dem PC wird von einem Büroangestellten viel Geschick und Know-How erwartet. Die Mail-Kontakte zu verwalten gehört ebenso dazu, wie Serienbriefe und ausdrucksstarke Grafiken zu erstellen, Präsentationen auszuarbeiten, Berechnungen durchzuführen und den PC zu verwalten. Das Microsoft Office 2013-Paket unterstützt bei all diesen Aufgaben und vereinfacht den Büroalltag. Anhand ausgewählter Beispiele werden in diesem Kurs die Grundlagen der Microsoft Office 2013-Programme Word, EXCEL, PowerPoint, und Outlook näher gebracht und deren Zusammenspiel erläutert.
Kursinhalte sind: PC verwalten mit Windows 10, Schriftverkehr mit Word, Kalkulationen durchführen und Grafiken mit EXCEL erstellen, Präsentationen mit PowerPoint erstellen, E-Mails und Termine mit Outlook verwalten.
Voraussetzungen sind: PC Grundkenntnisse und sicherer Umgang mit der Maus.
Der Kurs findet vom 21.11. bis zum 25.11.22 jeweils in der Zeit von 9:00 bis 16:00 Uhr statt und kostet  234 €.


Anmeldungen sind für alle Kurse erforderlich. Interessierte wenden sich gerne Montag bis Freitag von 9 bis 11.30 Uhr sowie Montag und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr an die Volkshochschule Geesthacht, die auch unter 04152/4622 sowie info@vhs-geesthacht.de erreichbar ist. Anmeldungen sind zudem auch auf der Homepage www.vhs-geesthacht.de möglich.

Text: VHS Geesthacht

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.