2. Möllner Kulturnacht: Buntes Programm an (un)gewöhnlichen Orten

Foto: hfr
Pin It

 

Mölln (LOZ). Am Sonntag, 2. Oktober, lädt die Eulenspiegelstadt zum zweiten Mal zu einer Kulturnacht ein. Und das ist kein Scherz von Till, sondern eine Einladung zu einer spannenden und bunten Mischung aus Erleben, Entdecken und neuen, überraschenden Erfahrungen.

Vielfältige Musik, Ausstellungen, Lesungen und Führungen erwartet die Besucher. Und das an Orten, wo man es erwarten könnte oder wo es überraschend ist. Alles in einer Nacht, alles fußläufig erreichbar und alles in Mölln.

Die einzelnen Programmpunkte haben eine Dauer von etwa 15 bis 30 Minuten und wiederholen sich in einem regelmäßigen Turnus, damit die Besucher an diesem Abend möglichst viele Erlebnisse erreichen können.

„Nach dem Erfolg der letzten Kulturnacht freuen wir uns, in diesem Jahr wieder eine kompakte, aber spannende Mischung an Programm und Orten anbieten zu können, sodass einem erfolgreichen Abend nichts mehr im Wege steht“, freut sich Kathrin Thomann, Projektleitung.

Die Möllner Kulturnacht findet am Sonntag, den 2. Oktober, von 18 Uhr bis 23 Uhr statt. Und übrigens: Der Tag danach ist ein Feiertag, an dem die Meisten Gelegenheit zum Ausschlafen haben.

Der Eintritt zur Kulturnacht ist kostenfrei, die Kunstschaffenden freuen sich jedoch über schallenden Applaus, freundliche Unterhaltungen und Hutgeld.

Hier klicken um zum Programmheft zu gelangen.

Programm

Detlef Romey:

Freuen Sie sich auf eine Krimilesung mit Detlef Romey, dessen buckliger Protagonist Mr. Popskin, ein ehemaliger Pathologe, Mordfälle aufklärt. Juckt Popskins Buckel, wird es eng für den Mörder. Dass er auch ein buckliger Gehilfe Leonardo da Vincis ist, erfährt nur der/die Zuhörer:in.

Außerdem liest er aus seinem kurzweiligen Buch über Till Eulenspiegel. Mit sechs neuen Historien und den Biografien der Eulenspiegel-Darsteller handelt es sich hierbei um eine nicht endende Fundgrube für Fans des berühmten Narren, den die Kleinen lieben und die Obrigkeiten immer noch fürchten sollten.

Till Eulenspiegel:

Unter dem Titel „Scheißgeschichten vom Eulenspiegel“ wird Till Eulenspiegel einige seiner originalen Eulenspiegel-Historien vorlesen. In diesen Geschichten wird es maßgeblich um Fäkalien gehen und welcher Ort wäre dafür passender als eine öffentliche Toilette? Seien Sie gespannt, was Till dieses Mal aussitzt!

Die Herren:

Aus launigen Jamsessions am Bootsverleih in Mölln entstanden, formierte sich im Laufe der Zeit eine feste Formation von 3 Gitarristen mit 3 Stimmen, die eine bunte Mischung aus alten und neueren Songs in neuem Gewand präsentieren. Und als am Bootsverleih immer mehr Gäste fragten, wann denn „die Herren“ wieder spielen würden, lag der Bandname auf der Hand. Zur Kulturnacht werden die drei Herren jeder ein Solokonzert geben, um am Ende in gewohnter Formation zu dritt zu spielen.

Günter Klose:

Traditionelle skandinavische Musik, gespielt auf einer schwedischen Nyckelharpa. Die Nyckelharpa (auch Tastenfidel genannt) gibt es schon seit Jahrhunderten. Sie besitzt 4 Spiel- und 12 Resonanzsaiten und wird mit einem Bogen gestrichen. Günter Klose ist sicher: Klingt schöner wie eine Geige!

2 Feel Back:

Eine Gitarre, ein einfühlsamer Gesang, ein Schlagwerk und zwei Mal gute Laune: 2 Feel Back laden zu einer kleinen musikalischen Zeitreise durch die Songs ein, die sie seit Jahrzehnten schätzen. Und das am liebsten unplugged; Energie schenken und nicht verbrauchen.

KunstWerk Mölln und Umgebung e.V.:

Die Künstler:innen des Vereins KunstWerk Mölln und Umgebung e.V. zeigen in ihrer Galerie Bilder, Plastiken und Objekte. Die Bandbreite reicht von Expressionismus und Fotorealismus über Collagen und Acrylbilder bis Steampunk und Cartoons. Bruno Kluß bearbeitet vor Ort Holz in Kombination mit Metall und Jürgen Knischewski wird aus seinen Werken lesen.

Herbstausstellung im Historischen Stadthauptmannshof:

Unter dem Titel "Naher Osten. Verständigung durch Kunst" stellen sechs Künstlerinnen und Künstler aus dem Nahen Osten, die in Deutschland leben, Ihre Arbeiten aus Malerei, Zeichnung, Collage, Objekte, Installation, Comics und Karikaturen vor.

Mr. Finnlay:

Wolf Malten alias Mr. Finnlay ist Singer-Songwriter und Autor. Songs entstehen bei ihm aus dem Beobachten, Erleben und Träumen, dabei verbindet er die Poesie der Worte, die Bilder entstehen lassen, mit musikalischen Ideen und einem eigenen Gitarrenstil. Mit dabei sind auch Ause Lankenau, der mit seinem Bass eine feste Größe in der Band ist und Golden Retriever Mr Finnlay - Namensgeber der Band. Freuen Sie sich auf besinnliche, vergnügliche, leise Musik und einen Hund, der schwanzklopfend den Takt angibt oder sich vom Publikum durchkraulen lässt.

Anna Malten:

Anna Malten studierte Grafik Design in Lübeck. Glücklicherweise waren die Dozenten 1989 selber Künstler, kaum einer kam aus der Werbung. So bekam Anna Malten eine fundierte zeichnerische Ausbildung, die später zu ihrem besonderen Stil führte: Sie malt alles, was sie in der Natur an Schönem und Kleinem findet, auf eine Weise, welche die Dinge lebendig wirken lässt.

Adelaidem Lenzner:

Heidi Adelaidem Lenzner ist seit 50 Jahren Singer- und Songwriterin, war in vielen verschiedenen Bandprojekten engagiert und begeistert genreübergreifend mit ihrer vielfältigen Stimme. Soloprogramme begleitet sie mit Gitarre und Hang (Himmelstrommel). Auf der Kulturnacht begleitet Adelaidem mit wechselnden Minikonzerten die Atelierschau von Anna Malten und Freya Koenecke.

Andreas Buschmann:

Andreas Buschmann spielt die keltische Harfe seit mehr als 25 Jahren. Seine Musik bewegt sich zwischen traditionellen Stücken aus Irland und Schottland, eigenen Stücken und Jazz. Er spielt Solo-Konzerte, begleitet Märchen und Lesungen, spielt zu festlichen Anlässen wie beispielweise Hochzeiten und Beerdigungen und musiziert in der Gruppe StringPulse zusammen mit Cello und Percussion.

Freya Könecke:

Schon als Kind durfte die Bildhauerin und Malerin Freya Könecke bei ihrem Vater, dem Bildhauer H.-W. Könecke, in der Alten Schmiede in Mölln künstlerisch tätig werden. Die Zeichnung, Malerei, Plastik, das Gestalten mit unterschiedlichen Werkmitteln wie Tusche, Acryl, Holz, Gips, Wachs, etc. faszinierte Freya Könecke von Beginn an. Herzstück ihrer aktuellen Ausstellung bilden derzeit das plastische Gestalten lebensgroßer Figuren und die Acrylmalerei auf Holz.

Eltee:

Mit gerade einmal dreizehn Jahren zählt diese Teilnehmerin zu den jüngsten der Kulturnacht. Doch Talent kennt kein Alter und deshalb wird die junge Künstlerin, die unter dem Namen „Eltee“ agiert, ihre Werke ausstellen. So auch einige Arbeiten, in denen unser derzeitiger Eulenspiegel-Darsteller in bekannten Werken dargestellt ist. Mit ihrer Kunst möchte sie Menschen jeden Alters zum kreativ sein motivieren, da mit ein bisschen Übung jeder tolle Werke erschaffen kann.

Kurzführungen mit dem Nachtwächter:

Mölln im Laternenschein - entdecken Sie Mölln auf eine andere Art und Weise und lassen Sie sich vom Möllner Nachtwächter in eine vergangene Zeit versetzen. Erfahren Sie Interessantes über die Stadtgeschichte und den Beruf des Nachtwächters.

Eine bunte kleine Wundertüte von Kunst:

Die Lohgerberei Mölln steht als Internationale Begegnungsstätte seit 1996 für handgemachte Weltmusik und eine besondere interkulturelle und inspirierende Atmosphäre. Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Programm mit Musikern und Künstlern, die zum Teil aus anderen Gegenden dieser Welt stammen und die auch künstlerisch durch andere Gegenden dieser Welt inspiriert sind, die aber alle hier in Mölln und Umgebung leben.

Maybritt Wilcken und Michi Jessen:

Maybritt Wilcken (Gesang und Gitarre) interpretiert internationale Songs verschiedenster Musiker und Musikerinnen von den 60ern bis heute. Die Songs interpretiert sie auf eine sehr eigene und erfrischend-überraschende Art und Weise. Unterstützt wird sie dabei von Michael Jessen (Gitarre und Gesang)

Paddy O’Brien:

Paddy O’Brien ist ein Singer-/Songwriter aus dem Kreis-Herzogtum Lauenburg und präsentiert eigene Deutsche Pop-/Rocksongs im akustischen Gewand. Mit 30-jähriger Bühnenerfahrung zieht er in kürzester Zeit alle Zuhörer in seinen Bann und fesselt mit anspruchsvollen Texten und Melodien.

Kurznachrichten Mölln


Kling Glöckchen kling
Die Fachschaft Musik des Marion-Dönhoff-Gymnasiums Mölln lädt zu zwei stimmungsvollen Konzerten mit weihnachtlichen Liedern und Instrumentalstücken ein. Sie finden am Freitag, 9. Dezember, und 16. Dezember, jeweils um 19 Uhr in der Aula des Gymnasiums statt. Beim ersten Konzert sind die Orchester der Klassen 5b, 8b und 9b zu hören, beim zweiten Konzert musizieren die Orchester der Klassen 6b und 7b, die LittleBrassCompany, die BigBrassCompany (Bigband) sowie weitere Ensembles und Solisten. In den Pausen sorgt ein Elternteam für das leibliche Wohl der Gäste. Der Eintritt ist frei.


Die Klima- & Energiekrise - wie wir mit den Ursachen umgehen
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) lädt am Freitag, 18. November, um 19.30 Uhr in den Uhlenkolk ein, Waldhallenweg 11, zum Vortrag von Peter Jones. Der Sachbuchautor des Buches “Klimakrise – Die große Illusion der Klimaneutralität” spricht zu den Herausforderungen unserer Zeit in der Energie- und Klimakrise. Peter Jones schaut in seinem Vortrag auf die Zusammenhänge und Wechselwirkungen mit Ökosystemen und dem Wirtschafts-Wachstum. Er erklärt die Auswirkungen des Energie- und Ressourcenverbrauchs der modernen Gesellschaft, welchen Herausforderungen wir uns dabei noch zu stellen haben werden und was wir selber besser machen können. Anschließende Lesung aus dem aktuellen Buch mit Signierstunde. Eintritt ist frei.


Konstantin von Notz lädt zur Bürgersprechstunde ein
Für Donnerstag, 17. November von 13 bis 16 Uhr, lädt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Grüne Bundestagsabgeordnete für die Kreise Herzogtum-Lauenburg, Stormarn und Segeberg, Dr. Konstantin von Notz  alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur Bürgersprechstunde in Mölln ein. "Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, mit mir ins Gespräch zu kommen. Ich freue mich auf ihre Fragen rund um aktuelle bundes-, landes- oder kommunalpolitische Themen und angeregte Diskussionen", so der grüne Bundestagsabgeordnete und Möllner Stadtvertreter. Es wird darum gebeten, sich bis zum 15. November unter Nennung eines konkreten Anliegens und einer Telefonnummer für einen möglichen Rückruf per Mail zur Bürgersprechstunde anzumelden: konstantin.notz.wk@bundestag.de.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.