Gedenkfeier zum 29. Jahrestag der Möllner Brandanschläge

Foto: hfr

 

Mölln (LOZ). Auch in diesem Jahr möchte die Stadt Mölln der Opfer der rassistischen Brandanschläge vom 23. November 1992 gedenken, bei denen Yeliz Arslan, Bahide Arslan und Ayşe Yılmaz ermordet und viele Menschen verletzt wurden.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 23. November, statt und beginnt um 18 Uhr mit einer interreligiösen Andacht im Innenhof des Stadthauptmannshofs, Hauptstraße 150. Im Anschluss erfolgt gegen 18.15 Uhr ein gemeinsamer Gang aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum ehemaligen Brandhaus in der Ratzeburger Straße sowie zum Brandhaus Mühlenstraße 9 mit Kranzniederlegungen und kurzen Gedenken. Die Veranstaltung endet mit Ansprachen im Innenhof des Stadthauptmannshofs ab ca. 18.50 Uhr.

Aufgrund der bestehenden Corona-Pandemie kann die Gedenkfeier nur unter freiem Himmel stattfinden. Während der Gedenkfeier sind die ausgewiesenen Hygieneregeln zu beachten.

Kurznachrichten Mölln


Neues aus der MSV
Ab sofort bietet die Möllner Sportvereinigung wieder die Möglichkeit, montags um 17 Uhr auf dem Schulberg in Mölln, das deutsche Sportabzeichen abzulegen. Die Prüferinnen und Prüfer freuen sich auf viele motivierte Sportlerinnen und Sportler.


Lebendige Innenstadt
Die Grünen in Mölln laden zu einem politischen Rundgang mit Konstantin von Notz ein. Die Möglichkeiten und Chancen der Belebung der Möllner Innenstadt durch die Neugestaltung der Hauptstraße sollen anschaulich diskutiert werden bei einem Rundgang vom Bauhof zur Marktstraße. Treffpunkt ist Samstag, 7. Mai, um 16 Uhr auf dem Bauhof.


Bürgersprechstunde
Die nächste Bürgersprechstunde bietet der Bürgervorsteher Ulrich Woßlick am Donnerstag, 12. Mai, in der Zeit von 17 bis 18 Uhr im Stadthaus Zimmer 109 an. Anmeldungen zum Termin nimmt Anja Scharbau gerne unter der Telefonnummer 04542 / 80 31 52 oder per E-Mail anja.scharbau@stadt-moelln.de entgegen.


 

 

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.