Vom Pferdestall ins Herrenhaus - 50 Jahre Kreismuseum Herzogtum Lauenburg

Ausstellungsraum im Kreismuseum, 1959. Foto: hfr
Pin It

Sonderausstellung vom 27. Mai bis 12. November 2023

 

Ratzeburg (LOZ). Das Kreismuseum Herzogtum Lauenburg in Ratzeburg feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Am 30. September 1973 konnte es nach Jahren des Provisoriums endlich unter den Augen von Bundespräsident Gustav Heinemann im Rahmen eines großen Festaktes seinen heutigen Sitz auf dem Ratzeburger Domhof beziehen. Damit endete eine jahrzehntelange Odyssee, die das Kreismuseum seit seiner Gründung 1929 von der Schrangenstraße über die Below-Kaserne bis in den alten Pferdestall des Herrenhauses geführt hatte.

Werbung

Seit 50 Jahren ist das Kreismuseum nun in allen Gebäudeteilen des Herrenhauses am Domhof beheimatet und hat sich im Laufe der Zeit zu einem überregional bekannten Museum entwickelt. Jährlich zieht das breit gefächerte Angebot des Hauses zahlreiche Besucherinnen und Besucher an, die die spannende Geschichte des Kreises entdecken, die Ladenstraße des alten Ratzeburger Fotoateliers betrachten, sich in der 1950er-Ausstellung in ihre Kindheit zurückversetzen oder einfach durch die imposanten Räume des alten Herrenhauses schlendern wollen.

Anlässlich seines 50. Geburtstages präsentiert das Kreismuseum ab dem 27. Mai im Gartensaal die Sonderausstellung „Vom Pferdestall ins Herrenhaus - 50 Jahre Kreismuseum Herzogtum Lauenburg“. Die Ausstellung liefert anhand von Objekten und Dokumenten einen Überblick über die Geschichte des Kreismuseums von der Gründung in der Schrangenstraße im Jahre 1929 bis in die Gegenwart. In naher Zukunft stehen weitere Veränderungen an: Zurzeit erhält das Gebäudeensemble einen barrierearmen Zugang, wird danach umfassend saniert und auch die Dauerausstellung wird in Teilen neu konzipiert.

Die Ausstellung ist vom 27. Mai bis 12. November 2023 zu den üblichen Öffnungszeiten (Dienstag bis Sonntag 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr) im Kreismuseum Herzogtum Lauenburg in Ratzeburg zu sehen. Der Eintritt kostet 3 Euro, ermäßigt 1 Euro. Eine Kombikarte mit dem benachbarten A. Paul Weber-Museum erhält man für 5 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. Auch dieses Haus wird in diesem Jahr 50, eine entsprechende Ausstellung wird in der zweiten Jahreshälfte folgen.

Kurznachrichten Ratzeburg


7. öffentliche Sitzung des Planungs-, Bau- und Umweltausschusses der Stadt Ratzeburg
Am Montag, 26. Februar, um 18.30 Uhr tritt der Planungs-, Bau- und Umweltausschuss der Stadt Ratzeburg zu seiner 7. öffentlichen Sitzung im Ratssaal des Rathauses, Unter den Linden 1, zusammen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem der Bebauungsplan Nr. 85 und 85. Änderung des Flächennutzungsplanes "Freie Schule Ratzeburg" für den Bereich "nordöstlich Salemer Weg" sowie die 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 3.2 "Kreisverwaltung".
Einwohnerinnen und Einwohner sind zudem eingeladen, Fragen, Anregungen und Vorschläge zu unterbreiten. Informationen zur Sitzung, wie auch zu allen anderen politischen Gremien, sind auf der städtischen Webseite im Sitzungsinformationsdienst für interessierte Bürgerinnen und Bürger bereitgestellt. Der Zugang zum Sitzungssaal ist barrierefrei möglich.


11. öffentliche Sitzung des Ratzeburger Jugendbeirates
Am Mittwoch, 28. Februar, um 17.30 Uhr, trifft sich der Jugendbeirat der Stadt Ratzeburg zu seiner 11. öffentlichen Sitzung in der Gemeinschaftsschule Lauenburgische Seen (Heinrich-Scheele-Straße 1). Auf der Tagesordnung stehen unter anderem ein Bericht zur gemeinsamen Strategieklausur, die Vorbereitung einer geplanten Demonstration gegen Rassismus sowie ein Sachstand zum geplanten Schüleraustausch mit der dänischen Partnerstadt Ribe. Der Zugang zum Sitzungsort ist barrierefrei möglich.
Im Anschluss an die Sitzung tritt das Jugendforum der "Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen" zusammen. Es verwaltet auch das Jugendbudget des Förderprogramms "Demokratie leben!" für demokratiestärkende Kinder- und Jugendprojekte. Informationen hierzu sind unter www.partnerschaftdemokratie.de einzusehen.


4. öffentliche Sitzung des Finanzausschusses der Stadt Ratzeburg
Am Dienstag, 20. Februar, um 18.30 Uhr tritt der Finanzausschuss der Stadt Ratzeburg zu seiner 4. öffentlichen Sitzung im Ratssaal des Rathauses zusammen. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der aktuelle Sachstand zum Haushaltsplan 2024 sowie der Jahresbericht 2023 der Stadtbücherei Ratzeburg. Einwohnerinnen und Einwohner sind zudem eingeladen, Fragen, Anregungen und Vorschläge zu unterbreiten. Informationen zur Sitzung wie auch zu allen anderen politischen Gremien sind auf der städtischen Webseite im Sitzungsinformationsdienst für interessierte Bürgerinnen und Bürger bereitgestellt. Der Zugang zum Sitzungssaal ist barrierefrei möglich.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.