Möllner Ruder-Club bietet an der Gemeinschaftsschule Mölln einen Ruderkurs für Schüler der siebten Klassen an

Am außerunterrichtlichen Ruderangebot des Möllner Ruder-Clubs teilnehmende Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen der Gemeinschaftsschule Mölln mit Vertreterinnen und Vertretern der Schule, des Vereins, des Landessportverbandes, des Kreissportsportverbandes Herzogtum Lauenburg, des Ruderverbandes Schleswig-Holstein und der AOK NordWest. Foto: Stefan Arlt
Pin It

 

Mölln (LOZ). Kinder und Jugendliche für mehr sportliche Betätigung begeistern und dabei auch die körperliche und geistige Entwicklung junger Menschen unterstützen. Das ist das Ziel des landesweiten LSV-Kooperationsprojektes „Schule+Verein“. Mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur sowie der Förderung durch die Sparkassen in Schleswig-Holstein und die AOK NordWest werden im Schuljahr 2023/2024 in Schleswig-Holstein aktuell 479 Sport- und Bewegungsangebote für Schülerinnen und Schüler zusätzlich zum regulären Sportunterricht durchgeführt. Qualifizierte Übungsleiterinnen und Übungsleiter aus schleswig-holsteinischen Sportvereinen leiten die ‚außerunterrichtlichen’ Sportstunden. So auch an der Gemeinschaftsschule Mölln. An dieser Schule bietet der Möllner Ruder-Club erfolgreich einen WPU-Ruderkurs für Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen an.

Werbung

Thomas Niggemann, Geschäftsführer Vereins- und Verbandsentwicklung/Breitensport des Landessportverbandes Schleswig-Holstein (LSV), hebt die Bedeutung solcher zusätzlichen Sport- und Bewegungsmöglichkeiten im Rahmen des Kooperationsprojektes hervor. Neben der motorischen Entwicklung der Schülerinnen und Schüler werde vor allem das Sozialverhalten der Kinder untereinander gefördert. Das Beispiel der Gemeinschaftsschule Mölln zeige den wichtigen Beitrag, den der Sport für die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen leisten könne: „Sport ist für Kinder und Jugendliche − besonders in der Gemeinschaft − ein großes und wichtiges Lernfeld für soziales Verhalten. So lernen die Schülerinnen und Schüler über den Sport den Umgang mit Erfolg und Misserfolg, das Einhalten von Regeln und die Bedeutung von Fairness, den respektvollen Umgang miteinander und mehr gegenseitige Rücksichtnahme und können so auch die Kommunikation untereinander verbessern.“

Reinhard Wunsch, Leiter der Serviceregion Süd der AOK NordWest, sieht in dem Projekt „Schule+Verein“ ein hervorragendes Beispiel für die präventive Wirkung von Sport: „Bereits in jungen Jahren werden die Weichen für einen aktiven Lebensstil und die Gesundheitschancen im Erwachsenenalter gestellt. Die Partnerschaft mit dem Landessportverband gibt uns die Gelegenheit, das sportliche Engagement von Kindern und Jugendlichen in die Schulen hinein gezielt zu unterstützen und damit einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsförderung zu leisten.“

Auch die Sparkassen in Schleswig-Holstein sind seit vielen Jahren ein verlässlicher Partner der Aktion. „Sport ist ein wichtiger Schwerpunkt unseres gesellschaftlichen Engagements, denn die Sparkassen sind der größte nicht-staatliche Sportförderer“, heißt es seitens der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg. „Sport sei wichtig für viele Aspekte: die Gesundheit, den Teamgeist und das Verantwortungsbewusstsein. Gerade für Kids, die aus eigener Motivation heraus bisher nicht den Zugang zu Sportvereinen hatten, sei „Schule+Verein“ ein großartiges Angebot, neue Sportarten kennenzulernen und Spaß an der Bewegung zu bekommen.

„Wir als Verein sind sehr froh, wenn die Schule die Möglichkeit der Kooperation nutzt. Natürlich hoffen wir, auf diese Weise die Kinder für unseren Sport zu begeistern und als Verein neue Mitglieder zu gewinnen. Die Kinder profitieren auf jeden Fall. Sie lernen einen tollen Sport kennen, haben Spaß am Unterricht und können fürs Leben lernen“, so Ralf Seifriedt, 1. Vorsitzender des Möllner Ruder-Clubs.

„Die Kooperationen von Schule und Verein haben im Rudersport seit der Gründung des ersten Schulrudervereins im Jahr 1880 eine große Tradition. Der Ruderverband Schleswig-Holstein (RVSH) ist dem LSV sehr dankbar, dass diese Tradition so intensiviert fortgesetzt wird wie hier beim Möllner Ruder-Club“, zeigt sich auch der RVSH-Vorsitzende Reinhart Grahn sehr zufrieden mit dem erfolgreichen LSV-Projekt.

Im Schuljahr 2023/2024 beteiligen sich zurzeit landesweit 106 Sportvereine an den 479 Maßnahmen im Rahmen des Projektes „Schule+Verein“. Im Kreis Herzogtum Lauenburg werden in diesem Schuljahr nach aktuellem Stand 13 Kooperationsmaßnahmen umgesetzt.

Weitere Informationen zum Projekt „Schule+Verein“ sind unter www.lsv-sh.de/suv zu finden.

Kurznachrichten Sport


Neue Kursangebote beginnen im April
Regelmäßiger Sport hält fit, jung und gesund. Der VfL Geesthacht startet ab April mit einem umfangreichen Kursprogramm für Mitglieder und Externe. Kursangebote wie zum Beispiel: Aquafitness, Crosstraining, Feldenkrais, Fitnessboxen, Präventionssportangebote, Yoga und viele weitere können ab sofort gebucht werden. Kursbeschreibungen und Informationen erfolgen über die VfL-Sportzentrale per E-Mail an info@vfl-geesthacht.de oder telefonisch unter 04152 / 931 40 20. Gerne berät das Team der VfL Sportzentrale bei der Kursauswahl. Eine Übersicht der Kursangebote ist unter www.vfl-geesthacht.de zu finden. Auf Grund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung erforderlich. Bei der Vielzahl der Sportangebote ist für jeden das richtige Sportangebot dabei. Die ausgebildeten Trainer freuen sich auf neue und bekannte Gesichter.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.