Tarik Cosgun verlängert beim DSV

Foto: hfr
Pin It

 

Geesthacht (LOZ). Am gestrigen Abend verlängerte der DSV-Ligamanager Thomas Nowottnick mit Tarik Cosgun seinen bestehenden Vertrag frühzeitig um eine weiter Saison bis zum 30. Juni 2025.

Werbung

Der 30-Jährige will als Spieler in Düneberg noch einiges erreichen. Sein Hauptaugenmerk richtet sich derzeit in erster Linie auf den Klassenerhalt in der Oberliga. „Sollte es damit leider nichts werden bricht hier keine Welt für mich zusammen, dann geht es eben in der kommenden Saison in der Landesliga um den sofortigen Wideraufstieg“, so Cosgun. Sein Vertrag gilt im Übrigen in der kommenden Saison auch für die Landesliga.

Bereits mit jungen 16 Jahren wechselte Tarik zum VfB Lübeck. Über Holstein Kiel ging es dann als Profi nach Estland und in die Türkei. 2016 wechselte er dann nach Dassendorf und seit drei Jahren spielt er wieder für seinen Heimatverein Dünneberger SV.

„Tarik Cosgun hat bei uns sein fußballerisches Zuhause gefunden. Mittlerweile absolvierte er 64 Pflichtspiele für sein Team und erzielte als hängende Spitze bereits 33 Tore“, so Nowottnick.

„In diesen drei Jahren hat sich Tarik zu einem echten Leader entwickelt. Unter den Feldspielern kommt er mit seinen gerade einmal 30 Jahren als einer unser Routinier daher, nur Joe Warmbier (31 Jahre alt), Timo Lübbers (32) und Pascal Nägele (33) sind noch etwas älter. Die Rolle des Führungsspielers nimmt er dabei gerne an. Die Jungs wissen, dass sie sich immer auf ihn verlassen können. Egal was es ist, jeder weiß, dass Tarik alles für sie geben würde“, ergänzt Nowottnick.

Das Fußballspielen lernte Tarik bereits mit fünf Jahren am Silberberg unter der Trainerin Franziska Müller und Trainer Marco Schuchardt.

„Mit dieser frühzeitigen Vertragsverlängerung wollen wir für das gesamte Team ein Zeichen setzen. In den kommenden Wochen werden wir mit jedem einzelnen Spieler über ihre weitere, wenn möglich langfristige Zusammenarbeit beim DSV sprechen“, schließt Ligamanager Thomas Nowottnick ab.

Kurznachrichten Sport


Karl-Heinz Seifert (LSV) bei den Landesmeisterschaften der Senioren im Tischtennis
Ende Januar fanden in Kaltenkirchen die Landesmeisterschaften der Senioren im Tischtennis statt. In der Altersklasse 75 belegte Karl Heinz Seifert von der Lauenburger Sportvereinigung im Einzel den 3.Platz. Im Doppel konnte Seifert mit Andreas Müller vom TTC Ramsharde sogar Platz 1 für sich entscheiden. Die Qualifikation für Norddeutschen Meisterschaften Anfang März in Mölln ist mit dem eindrucksvollen Ergebnis so gut wie sicher.


LSV Abteilungsversammlung Turnen
Am Sonnabend, 9. März, ab 15 Uhr findet die Abteilungsversammlung Turnen des LSV in der LSV-Halle im Mosaik (Raiffeisenweg 1a) statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Berichte und Wahlen sowie Beschlüsse zu vorliegenden Anträgen.


Qigong am Abend
Qigong ist eine alte, aber wirkungsvolle Methode, um bis ins hohe Alter gesund zu bleiben. Seit Jahrtausenden wird Qigong vor allem in Asien durch alle Altersschichten praktiziert. Die langsamen und teilweise meditativen Bewegungen erfordern keine besondere Fitness und sind leicht zu erlernen. Es gibt zahlreiche Studien über die positive Wirkung für Geist und Körper. In zehn Terminen findet ab dem 22. Februar immer donnerstags von 20 bis 21 Uhr in der LSV-Sporthalle im Mosaik ein Qigong Anfängerkursus statt. Dort stehen die 8 Brokate im Mittelpunkt. Mitzubringen sind bequeme und nicht einengende Kleidung sowie etwas zu trinken. Der Kursus findet auch in den Ferien statt. Für LSV-Mitglieder ist der Kursus kostenlos, Gäste zahlen für die zehn Termine 60 Euro. Anmeldung in der Geschäftsstelle unter info@lsv-turnen.de.
Weitere Infos auch unter www.qigong-spirit.de


Abteilungsversammlung LSV Fußball
Die Fußballabteilung lädt am 9. Februar um 19 Uhr ins Hotel Bellevue, Blumenstrasse 29, Lauenburg zur Versammlung ein. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Berichte, Ehrungen und Wahlen. Anträge sind bis zum 2. Februar schriftlich beim Vorstand einzureichen. Das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung und die Geschäftsordnung liegen zur Einsichtnahme am Vorstandstisch aus.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.