So funktioniert Medizin an der KMG Klinik Boizenburg unter den Bedingungen von Corona

Foto: hfr

1.000 endoskopische Untersuchung – bislang keine Corona-Patient*innen in der vierten Welle

 

Boizenburg (LOZ). Bereits seit Beginn der Corona-Pandemie werden an der KMG Klinik Boizenburg strengste Hygiene- und Testkonzepte umgesetzt. Verfahrensabläufe wurden neu organisiert und Maßnahmen bis hin zu Besuchsstopps in engster Abstimmung mit den lokalen Behörden und nach Vorgaben des Robert-Koch-Instituts durchgeführt. Das hat einen neuen Klinikalltag etabliert, in dem Patienten sich weiterhin sicher behandeln lassen können. So wurde am Dienstag die 1.000 endoskopische Untersuchung durchgeführt.

Christopher Bossow, Geschäftsführer der KMG Klinik Boizenburg: „Wir haben von Beginn der Pandemie an alles darangesetzt, dass sich unsere Patientinnen und Patienten sicher fühlen können bei uns, ob mit oder ohne Corona-Infektion. Daher freut es mich besonders, dass wir gestern mit dem tausendsten endoskopischen Patienten ein kleines Behandlungsjubiläum feiern konnten. Aufgrund der aktuellen Covid-Entwicklung haben wir unser Hygienekonzept erneut angepasst. Unsere Mitarbeitenden gehen äußerst sensibel und gewissenhaft mit der Situation um, so dass sie und unsere Patientinnen und Patienten geschützt in der Klinik agieren können. Auf diese Disziplin bin ich sehr stolz und ich möchte mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern herzlich bedanken, dass sie zum Schutz aller die zusätzlichen Belastungen auf sich nehmen.“

Zwar wurden in der KMG Klinik Boizenburg in der vierten Welle bis dato noch keine Corona-Patienten behandelt, dennoch ist das Krankenhaus selbstverständlich auch auf die Behandlung von Patienten mit einem positiven SARS-CoV-2-Nachweis eingestellt und hält zwei Behandlungszimmer für solche Fälle frei.

AOK

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.