Zum Start der Booster-Impfungen im Kreis Herzogtum Lauenburg: AOK NordWest bietet ab sofort Impfhotline an

Viele Fragen zu Corona und zur BoosterImpfung im Kreis Herzogtum Lauenburg? Die AOK NordWest bietet ab sofort eine kostenfreie Hotline.

Experten-Team informiert 24 Stunden täglich

 

Herzogtum Lauenburg (LOZ). Zum Start der Corona-Auffrischimpfungen im Kreis Herzogtum Lauenburg startet die AOK NordWest eine spezielle Corona-Impfhotline. Unter der kostenfreien Servicenummer 0800 1 265 265 informiert ein Expertenteam aus Ärzten und medizinisch ausgebildetem Fachpersonal die AOK-Versicherten rund um die Uhr zur Corona-Impfung.

„Damit wollen wir auf den großen Informationsbedarf der Bevölkerung im Hinblick auf die Booster-Impfungen eingehen. Uns ist es gerade in dieser unsicheren Pandemie-Zeit ein wichtiges Anliegen, unsere Versicherten mit tagesaktuellen und verlässlichen medizinischen Informationen zu versorgen“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Reinhard Wunsch. Die Ständige Impfkommission (STIKO) spricht sich aktuell für Corona-Auffrischimpfungen für alle Menschen ab 18 Jahren aus.

„Alle Erwachsenen, die zuletzt im Mai 2021 oder noch früher geimpft wurden, sollten sich jetzt einen Termin bei ihrem behandelnden Arzt oder den öffentlichen Impfstellen für die Booster-Impfung holen“, sagt Wunsch. „Das gilt besonders für ältere Menschen und für Versicherte, die in pflegerischen oder medizinischen Berufen arbeiten oder die Menschen mit einem erhöhten Risiko für schwere Covid-Erkrankungen betreuen. Sie sollten sich dringend um die dritte Impfung kümmern, wenn ihre letzte Impfung im Frühjahr erfolgt ist.“

Auch Menschen, die noch gar nicht geimpft sind, sollten ihre Entscheidung noch einmal überdenken, sagt Wunsch: „Wir befinden uns in einer Ausnahmesituation, aus der wir nur gemeinsam herauskommen.“ AOK-Versicherte, die sich über Nutzen und eventuelle Nebenwirkungen der Impfung informieren wollen, können sich ebenfalls bei der speziellen Impfhotline melden.

AOK

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.