Geesthacht: Whatsapp-Betrüger waren leider erfolgreich

Foto: W. Reichenbächer
Pin It

 

(LOZ). Am vergangenen Mittwoch (27.07.) ist es einer unbekannten Person über WhatsApp gelungen, eine Frau aus Geesthacht zu zwei Überweisungen von Geld zu bringen.

Die 60 Jahre alte Frau erhielt gegen 21.30 Uhr über WhatsApp eine Nachricht, angeblich von ihrer Tochter. Da ihr altes Smartphone defekt sei, habe sie nun eine neue Nummer. Im Verlauf des Chats bat das falsche Kind schließlich um zwei Überweisungen in Höhe eines mittleren vierstelligen Betrages. Die Geschädigte kam der Bitte nach und wurde erst stutzig, als sich die vermeintliche Tochter nicht mehr meldete.

Die Kriminalpolizei in Geesthacht hat die Ermittlungen übernommen und warnt erneut vor derartigen Betrugstaten.

Seien sie skeptisch bei solchen Nachrichten von unbekannten Telefonnummern. Angeschriebene sollten stets versuchen, ihre Angehörigen unter den ihnen bekannten Kontaktdaten zu erreichen. In keinem Fall sollte man sich auf Geldforderungen einlassen. Die bis dahin unbekannte Telefonnummer sollte man auch nicht in die eigenen Kontakte einspeichern.

Sollte es dennoch bereits zu einer Überweisung gekommen sein, wenden Sie sich schnellstmöglich an Ihre Bank, um den Geldfluss zu stoppen und erstatten Sie Strafanzeige bei der Polizei.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.