Eine Ära endet: CDU dankt dem scheidenden Landtagspräsidenten Klaus Schlie

Foto: hfr
Pin It

 

Kiel/Ratzeburg (LOZ). Heute tritt der neu gewählte Schleswig-Holsteinische Landtag zu seiner ersten Sitzung nach der Landtagswahl im Plenarsaal des Kieler Landeshauses zusammen. Wichtigste Aufgabe der Parlamentarier ist die Neuwahl einer Landtagspräsidentin. Für das Amt hat die CDU-Landtagsfraktion die Abgeordnete Kristina Herbst (44) aus Kiel nominiert. Der CDU steht als größte Fraktion im Landtag das Vorschlagsrecht zu. Damit endet eine politische Ära – denn der bisherige Präsident Klaus Schlie nimmt Abschied von der schleswig-holsteinischen Landespolitik.

Anlässlich dieser Zäsur erklärt der Kreisvorsitzende der CDU Herzogtum Lauenburg und Landtagsabgeordnete Rasmus Vöge (42): „Mit dem Abschied von Klaus Schlie endet eine politische Ära in der CDU Herzogtum Lauenburg und in der schleswig-holsteinischen Landespolitik. Klaus Schlie ist seit 50 Jahren Mitglied in der CDU, war von 1999 bis 2019 Kreisvorsitzender der lauenburgischen Union und hat seit 1996 die Politik der CDU im Land Schleswig-Holstein maßgeblich mitgestaltet und beeinflusst. Er errang höchste Staatsämter in der schleswig-holsteinischen Landesregierung, zunächst als Staatssekretär im Finanzministerium (2005-2009) und in den folgenden Jahren als Innenminister des Landes Schleswig-Holstein (2009-2012). Zuletzt war er zehn Jahre Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages und damit der protokollarisch höchste Repräsentant Schleswig-Holsteins. Eine beeindruckende Karriere, die zu Ende geht. Klaus Schlie hat sich um das Land Schleswig-Holstein, den Kreis Herzogtum Lauenburg und seine Heimatstadt Mölln verdient gemacht. Er genießt in der CDU Schleswig-Holstein höchsten Respekt und Anerkennung für seine politische Arbeit in den vergangenen Jahrzehnten. Viele erfolgreiche Projekte vor Ort und im ganzen Land sind untrennbar mit seinem Namen verbunden und dafür danken die CDU Herzogtum Lauenburg und ich persönlich Klaus Schlie sehr herzlich.

Klaus Schlie bin ich in meiner Zeit als Landesvorsitzender der Jungen Union Schleswig-Holstein (seit 2002) erstmals persönlich begegnet und habe einen streitbaren und durchsetzungsstarken Politiker mit klarem Wertekompass und Überzeugungen kennengelernt. Die gemeinsame Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren in der CDU Herzogtum Lauenburg war von großem Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung geprägt. Klaus Schlie war ein großer Förderer, aber auch ein Mensch, an dem man sich reiben konnte.

Heute danken wir Klaus Schlie für seine politische Lebensleistung und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute, viel Freude im neuen Lebensabschnitt und vor allem eine gute Gesundheit. Danke, lieber Klaus!“

Kurznachrichten aus der Region


Sprechstunden der Behindertenbeauftragten
Die nächsten Sprechstunden der Kreisbehindertenbeauftragten Kirsten Vidal finden an folgenden Terminen statt:
Donnerstag, 25. August, von 14 bis 15.30 Uhr im Rathaus in Wentorf bei Hamburg, Hauptstraße 16.
Montag, 5. September, von 12 bis 16 Uhr im Raum 176 des Kreishauses, Barlachstraße 2, in Ratzeburg. Dort ist sie auch unter der Nummer 04541 / 888-493 telefonisch erreichbar.


Beratung des Pflegestützpunktes in Wentorf
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Rathaus, Hauptstraße 16, von 14 bis 16 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege und Vorsorge an. Lars Koßyk vom Pflegestützpunkt Im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Persönliche Beratungen vor Ort sind nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.