Online-Aktionswoche: Zukunft im Handwerk?!

Foto: hfr
Pin It

„Krisenfest, sicher und auch für Quereinsteigende interessant"

 

(LOZ). Krisenfest, sicher und auch für Quereinsteiger und Quereinsteigerinnen interessant: Die Arbeitsagenturen widmen sich in der „Woche des Handwerks“ vom 19. bis zum 23. September den Karriere- und Beschäftigungsmöglichkeiten im Handwerk. Zehn Onlineangebote stehen kostenfrei zur Auswahl.

Die Arbeitswelt ist im Wandel, nicht erst, seit die Krisen der letzten Zeit den Arbeitsmarkt stark belastet haben. Neue Technologien, die Digitalisierung und der Trend zur Globalisierung führten und führen zu massiven Veränderungen der Berufswelt. Arbeitsstellen verändern sich und damit auch die Anforderungen an Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Berufliche Orientierung und Weiterentwicklung wird daher für alle Beschäftigten während des gesamten Erwerbslebens immer wichtiger. Die alte Devise - eine Ausbildung, ein Beruf, ein Betrieb bis zur Rente - funktioniert nur noch selten. Das Handwerk steht hier ganz besonders im Fokus: Zum einen machen technische und globale Veränderungen auch vor Handwerksunternehmen keinen Halt. Zum anderen bieten Handwerksberufe eine hervorragende und krisensichere Beschäftigungsperspektive.

Insgesamt zehn Online-Veranstaltungen zu fünf Themenkomplexen können von allen Interessenten genutzt werden.

Handwerk – eine gute Wahl

Hier können sich z.B. Beschäftigte, die in ihrem bisherigen Beruf unzufrieden sind und sich beruflich verändern wollen, über mögliche Einstiegsvarianten informieren. Gerade für Menschen mit handwerklichem Geschick, die möglicherweise schon länger überlegen, ihr Hobby zum Beruf zu machen, ist diese Veranstaltung genau richtig.

Soziale Berufe im Handwerk

Es werden handwerkliche Berufe vorgestellt, in denen helfende und unterstützende Tätigkeiten besonders stark vertreten sind und die einen engen Kontakt mit Menschen erfordern.

Green Jobs - Arbeit für den Klimaschutz

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion über Klimawandel und Energie-Krise zeigt diese Veranstaltung die besondere Bedeutung der Handwerksberufe für den Wandel hin zu erneuerbaren Energien.

Karriere im Handwerk

Die Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten im Handwerk stehen hier im Fokus. Es gibt eine ganze Reihe an unterschiedlichen Weiterbildungswegen. Welche das konkret sind und welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt, ist gerade für langjährig Beschäftigte im Handwerk interessant.

Schaltplan für die Zukunft

Fachleute erläutern, wie die Zukunftsaussichten speziell im Elektro-Handwerk aussehen. Welche Megatrends wirken sich hier aktuell aus und welche Qualifikationsangebote gibt es in diesem Bereich?

Alle Veranstaltungen der Informationswoche finden online statt. Sie können also ganz bequem von zu Hause aus „besucht“ werden.

Für eine Anmeldung ist ab sofort die folgende Internetseite geschaltet: www.eveeno.com/wochedeshandwerks. Zehn Termine stehen zur Auswahl. Für die Anmeldung braucht es nur wenige Klicks.

Kurznachrichten aus der Region


Beratung des Pflegestützpunktes in Wentorf
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Rathaus, Hauptstraße 16, von 14 bis 16 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege und Vorsorge an. Lars Koßyk vom Pflegestützpunkt Im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Persönliche Beratungen vor Ort sind nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.