„Wentorf steht Kopf“ - Mitmach-Kunstaktion der Wentorfer Kulturwoche

Foto: Alexa Binnewies
Pin It

 

Wentorf (LOZ).  Wie jedes Jahr sind Profi- und Amateur-Künstler eingeladen, zu einem besonderen Motto kreativ zu werden und eines oder mehrere Kunstwerke zu erschaffen. Die eingereichten Werke werden vom 31. Mai bis zum 9. Juni im Rahmen der Wentorfer Kulturwoche in einer Open-Air-Ausstellung vor der Alten Schule präsentiert und können auch verkauft werden.

Werbung

Mit welcher Technik die Werkstücke gefertigt werden, ist den Teilnehmern überlassen. Es darf gemalt, fotografiert, collagiert, genäht und gehäkelt oder auch mit Holz oder Stein gearbeitet werden. Es können Bilder sein, die an dafür aufgestellten Bauzäunen aufgehängt werden, aber auch freistehende Objekte und Skulpturen. Die einzige Vorgabe ist, dass die Exponate wetterfest sein müssen, denn sie werden bei jedem Wetter im Freien bleiben, auf Wunsch aber am Abend in die Alte Schule gebracht.

Die Künstler können einen Mindestverkaufspreis angeben, der ihnen im Falle des Verkaufs vollständig zukommt. Die Kunstwerke, die zum Verkauf stehen, werden am zweiten Sonntag der Wentorfer Kulturwoche, am 9. Juni, zum höchsten bis dahin abgegebenen Kaufgebot verkauft. Falls durch ein höheres Gebot ein zusätzlicher Erlös über den Mindestverkaufspreis hinaus erzielt wird, wird dieser wie jedes Jahr bei den künstlerischen Mitmachaktionen der Wentorfer Kulturwoche zur Hälfte zwischen der Künstlerin bzw. dem Künstler und der Spendenkasse der Kulturwoche aufgeteilt.

Wer sich inspiriert fühlt und Lust hat zum Motto „Wentorf steht Kopf“ ein Kunstwerk für die gemeinschaftliche Kunstaktion zu erschaffen, kann sofort loslegen: Die Anmeldung eines oder mehrerer Kunstwerke ist bis zum 28. Mai möglich – es ist also noch viel Zeit für Kreativität.

Die Teilnahmebedingungen finden Interessierte unter https://www.wentorfer-kulturwoche.de/wentorf-steht-kopf/

Kurznachrichten aus der Region


Sprechstunden der Behindertenbeauftragten
Die nächsten Sprechstunden der Kreisbehindertenbeauftragten Kirsten Vidal finden an folgenden Terminen statt:
Donnerstag, 22. Februar, von 14 bis 15.30 Uhr im Rathaus in Wentorf bei Hamburg, Hauptstraße 16.
Montag, 4. März, von 12 bis 16 Uhr im Raum 176 des Kreishauses, Barlachstraße 2, in Ratzeburg. Dort ist sie auch unter der Nummer 04541 / 888-493 telefonisch erreichbar.


Infoabend für die Oberstufe an der Gemeinschaftsschule Sandesneben
Am Donnerstag, 15. Februar, lädt die Gemeinschaftsschule Sandesneben um 19 Uhr zum Infoabend über die gymnasiale Oberstufe.


Beratung des Pflegestützpunktes in Wentorf
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Rathaus, Hauptstraße 16, von 14 bis 16 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege und Vorsorge an. Lars Koßyk vom Pflegestützpunkt Im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Persönliche Beratungen vor Ort sind nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.