„ABBstimmung“ für die Kommunalwahl

Foto: hfr
Pin It

 

Büchen (LOZ). Die am 18. Januar stattgefundene Mitgliederversammlung der Aktiven-Bürger-Büchen (ABB) war sehr gut besucht. Es standen wichtige Themen auf der Agenda.

Werbung

Die Mitglieder haben die Direkt- und Listenkandidaten für die diesjährige Kommunalwahl aufgestellt. In die Wahlperiode 2018-2023 ist die ABB mit den meisten Wählerstimmen der Bürger gestartet. Vieles ist erreicht worden, einige kommunalpolitische Herausforderungen stehen noch aus und müssen in der nächsten Legislaturperiode angegangen werden. Neue Aufgaben werden noch hinzukommen.

Markus Räth (Fraktionsvorsitzender der ABB): „Es ist auch künftig unser gesetztes Ziel, die meisten Bürgerinnen und Bürger zu vertreten und unsere bisherigen Gemeindevertretermandate zu erhalten. Wir werden wieder versuchen, die unterschiedlichen Meinungen auszuloten und abzuwägen. Wir haben in den vergangenen Jahren mit unseren Bürgerdialogen und Veranstaltungen immer versucht, die Wähler mitzunehmen und Büchen gemeinsam voranzubringen. Damit hatten wir bisher sehr guten Erfolg. Wir hoffen daher, auch bei der Kommunalwahl im Mai die meisten Mandate zu erreichen. Wir haben bis zur Kommunalwahl noch einige Aktionen vor, bei denen sich auch die Bürger einbringen können.“

Die ABB startet mit 17 Kandidaten in die Kommunalwahl am 14. Mai. Die Kandidaten sind erfahren, aber auch neue Vertreter sind dabei. Angeführt wird die Liste vom Bürgervorsteher Axel Bourjau, der auch wieder für dieses Amt kandidiert. Maria Rodriguez, Markus Räth, Patrick Winkler, Carmen Horn, Horst-Peter Klaas, Jacqueline Rottmann, Hans Andreae, Stefan Dreschke und Axel Engelhard komplettieren das Spitzenteam der Direktkandidaten. Axel Engelhard tritt wieder für das Amt des Schulverbandsvorstehers an. Die Plätze 11 bis 16 sind ebenfalls besetzt. Gute Aussichten wichtige Gremien zu besetzen, welche die ABB schon inne hat.

„Die großen Partei-Organisationen besetzen überwiegend die Sitze des Kreistages, obwohl in den Kommunen häufig Wählergemeinschaften Verantwortung für die Bürger tragen. In den allerwenigsten Fällen sind es Parteiorganisationen in den Gemeinden. So wie hier in Büchen die ABB: #unabhängig #bürgernah #kompetent. Dafür wollen wir uns auch auf Kreisebene einsetzen.“

„Wir stellen sechs Kandidaten zur Kreiswahl in den Wahlkreisen in und um Büchen. Mit Markus Räth, Maria Rodriguez, Dieter Hanzlik, Axel Bourjau, Olga Gavarofas und Patrick Winkler bringen wir unterschiedliche Vertreter ein. Wir möchten dort die Region gut vertreten. Als Wählergemeinschaft stehen für uns unsere Kommunen im Fokus. Das zählt! Manchmal fand ich die Entscheidungen in der Sache nicht so“, so Patrick Winkler (Vorsitzender der ABB).

Kurznachrichten Büchen


Witzeeze sammelt Müll
Am 9. März findet wieder im Rahmen „unser sauberes Schleswig-Holstein“ eine Müllsammelaktion statt. Die Gemeinde Witzeeze nimmt auch in diesem Jahr wieder an dieser Aktion teil. Bürgersind am Samstag, 9. März, um 10 Uhr eingeladen, gemeinsam in Witzeeze Müll zu sammeln. Treffpunkt ist vor der Gaststätte Zum Lindenkrug bei der Bushaltestelle. Wer hat, bringt Handschuhe und andere Hilfsmittel mit. Müllsäcke, einige Handschuhe und Warnwesten werden gestellt. Im Anschluss lädt die Gemeinde zu einem kleinen Imbiss in der Gaststätte zum Lindenkrug ein. „Wir freuen uns über eine zahlenreiche Teilnahme“, so Bürgermeister Wolfgang Kroh.


Jahreshauptversammlung Full-Pull-Fitzen
Am Freitag, 1. März, hält der Verein Full-Pull-Fitzen seine Jahreshauptversammlung im Gasthof Möller in Fitzen ab. Beginn ist um 19.30 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen neben den Berichten auch Vorstandswahlen. Vorher haben alle Mitglieder die Möglichkeit ihren fälligen Jahresbeitrag in bar beim Kassenführer zu begleichen. In der Versammlung stimmberechtigt sind nur Mitglieder, deren Beitrag gezahlt ist. Alle Mitglieder sind eingeladen und aufgerufen an der Versammlung teilzunehmen. Wer sich dem Verein verbunden fühlt kann ebenfalls entsprechend vorher vor Ort dem Verein beitreten und dann an der Versammlung teilnehmen.


Bürgermeister lädt zum Seniorennachmittag ein
Der Bürgermeister der Gemeinde Witzeeze lädt zum Seniorennachmittag ein. Am Dienstag, 13. Februar, treffen sich Senioren um 15 Uhr im Regionalen Kulturzentrum (KUZ) in der Dorfstraße 16 in Witzeeze. Wolfgang Kroh freut sich, immer am zweiten Dienstag eines Monats bei Kaffee und Kuchen einfach nur zu Klönen oder gemeinsam unterschiedliche Spiele wie Mensch ärgere Dich nicht, Kniffel, Doppelkopf, Rommé, Alle nach rechts oder andere Spiele zu spielen.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.