„Erinnern Sie sich?“ – Unterhaltsamer Fotovortrag im Quellhof

Foto: hfr
Pin It

 

Mölln (LOZ). Nach Corona-bedingter langer Pause und dem immer näher rückenden Beginn der Baumaßnahmen in der Hauptstraße hat der Leiter des Fotoarchivs der Stadt Mölln sich entschlossen, einen Fotovortrag zu halten, der zeigen soll, wie es dort früher einmal aussah.

Werbung

Mit dem Titel „Erinnern Sie sich?“ wird Herr Kuhlmann einen unterhaltsamen, nostalgischen Rückblick auf Handel und Gastronomie der vergangenen Jahrzehnte geben, und zwar gezielt für die Abschnitte der Hauptstraße, die neu gestaltet werden sollen. Der Untertitel „So wird’s nie wieder sein“ ist ein Hinweis darauf, dass es früher vieles gab, was längst vergangen ist. Wer Kuhlmanns Vorträge kennt, weiß, dass „Mitwirken“ der Zuhörer durchaus erwünscht ist.

Der Vortrag wird in den Räumen des Hotel Quellenhof am Dienstag, 27.September, um 19 Uhr stattfinden. Die Örtlichkeit ist günstig, denn so können sich die Besucher in der Pause erfrischen.

Um einen Überblick über die Teilnehmerzahl wegen der Corona-Abstandsregeln zu bekommen, ist eine unverbindliche Anmeldung nötig. Das können Interessierte über Telefon 04542 / 986 99 21, über Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder telefonisch auch beim Fotoarchiv der Stadt erledigen.

Kurznachrichten Mölln


Einwohnerversammlung
Der Bürgervorsteherin der Stadt Mölln, Katharina Hess, lädt die Einwohnenden zu einer Einwohnerversammlung am Mittwoch, 28.Februar, um 19 Uhr in das Gebäude der Mensa, Auf dem Schulberg 1, Mölln, ein. Auf der Tagesordnung steht der Bericht von Bürgermeister Ingo Schäper zu aktuellen Themen. Außerdem wird ein Vortrag der Deutschen Rentenversicherung zum Thema „Neuerung in der gesetzlichen Altersrente“ erwartet. Bürgervorsteherin und Bürgermeister hoffen auf eine rege Beteiligung der Einwohnenden und eine angeregte Diskussion. Die Tagesordnung kann von der Einwohnerversammlung ergänzt werden, wenn mindestens 25 Prozent der anwesenden Einwohnenden einverstanden sind.


„Unsere kleine Stadt“ - Theaterstück entwickelt und umgesetzt vom WPU DSP 9
Am Dienstag, 20. Februar, um 19 Uhr zeigt der Wahlpflichtkurs Darstellendes Spiel ein selbst erarbeitetes Theaterstück über „Unsere kleine Stadt“ Mölln. Der Eintritt ist frei. Das Stück verbindet typische Möllner Eigenheiten mit den skurrilen Charakteren heutigen Trash-TVs und kleinen Werbeblocks zu Möllner Vereinen und Institutionen. Eine teils verrückte Mischung mit einer Handlung, die in Teilen auf dem berühmten Theaterstück „Unsere kleine Stadt“ von Thornton Wilder beruht. Spannung und Unterhaltung sind garantiert.


Neue Hundesteuermarken ab 2024
Ab 2024 vergibt die Stadt Mölln für alle angemeldeten Hunde im Stadtgebiet neue Hundesteuermarken (rot). Die bisherigen Marken (silber) verlieren somit ihre Gültigkeit. Die neuen Hundesteuermarken wurden bereits mit den Jahressteuerbescheiden an die Hun­dehalter verschickt. Die Hunde­steuermarke dient zum einen als Ver­steuerungsnachweis und zum anderen können verloren gegangene Hunde über die Markennummer schnell ihren Besitzern zurück gegeben werden. Es wird daher darauf hingewiesen, dass Hunde gem. Hundesteuersatzung außerhalb der Wohnung oder des umfriedeten Grundbesitzes eine gültige Hundesteuermarke tragen müssen. Die Steuersätze sind für den 1. Hund jährlich 120 Euro, für den 2. Hund jährlich 156 Euro und für jeden weiteren Hund jährlich 192 Euro an Hundesteuer zu entrichten.


Vollsperrung der Möllner Hauptstraße im Altstadtbereich
Für die Umgestaltung des „Zentralen Einkaufsbereiches / Grubenstraße“ im Zusammenhang mit der Städtebaulichen Gesamtmaßnahme „Altstadt“ ist ab dem 16. Juni die Hauptstraße im Altstadtbereich zwischen Jähnenstraße und Wasserkrüger Weg am Bauhof für den gesamten Fahrzeugverkehr voraussichtlich bis Ende Juni 2024 komplett gesperrt. Anlieger können über die Seestraße und den Kurparkparkplatz in die Wallstraße gelangen.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.