Möllner Neujahrsgruß 2022

Foto: W. Reichenbächer
Pin It

 

Liebe Möllnerinnen und Möllner,

hinter uns liegt ein Jahr der Veränderungen. Zunächst hat uns im Anfang des Jahres 2022 wieder die Corona-Pandemie fest im Griff gehabt. Dies hat für viele von uns Entbehrungen und auch Unsicherheiten bedeutet. Auch wenn der Umgang mit dieser Krankheit fast schon zur Routine wurde, wurde insbesondere das gesellschaftliche Leben erneut heruntergefahren. Dies hat sich erst im Frühjahr verbessert. Leider begann im Februar der Ukrainekrieg, der noch weitere tiefe Einschnitte in unseren täglichen Alltag bewirkte. Viele Produkte des täglichen Bedarfs wurden deutlich teurer und insbesondere die Energiepreise stiegen in nicht erwartbare Höhen.

Trotz dieser Widrigkeiten konnten im Jahr 2022 endlich wieder gemeinsame Veranstaltungen, wie z. B. das Altstadtfest und der Möllner Herbstmarkt gefeiert werden. Insbesondere die Wirtschaft, die doch sehr unter den o. g. Krisen gelitten hat, konnte sich ein wenig erholen. Viele Projekte konnten vorangetrieben werden, wie z. B. die Planungen der Schulbausanierungen sowie die Neugestaltung des zentralen Einkaufsbereiches Hauptstraße/Grubenstraße. Bedingt durch den Ukrainekrieg sind erneut viele Menschen nach Deutschland geflohen. Durch den unermüdlichen Einsatz von vielen ehrenamtlich Tätigen und die Zurverfügungstellung von Wohnraum konnte die Stadt Mölln bis heute auch diese Krise meistern. Ab Januar 2023 wird das ehemalige Ipsos-Gebäude als Flüchtlingsunterkunft zur Verfügung stehen, sodass wir auch für das nächste Jahr vorbereitet sind.

Das Jahr 2022 unterschied sich jedoch auch durch die Bürgermeisterwahl von den Vorjahren. Parallel gab es zudem einen Wechsel des Bürgervorstehers. Wir beide wurden von Ihnen unterstützt und sehr freundlich empfangen. Hierfür möchten wir uns ausdrücklich bei Ihnen bedanken.

Für das Jahr 2023 werden neue Herausforderungen durch die Stadt Mölln bewältigt werden müssen. Hierzu gehören unter anderem die Energiekrise und damit zusammenhängend die Konsolidierung des Städtischen Haushaltes. Daneben warten eine Vielzahl wichtiger Aufgaben auf die weitere Umsetzung, wie z. B. die konkretere Planung der Schulbausanierung und der geplante Baubeginn für die Sanierung der Hauptstraße in der Innenstadt.

Der Neujahrsempfang wird am 15. Januar 2023 um 11.30 Uhr im Quellenhof stattfinden, zu dem wir Sie alle herzlich einladen.

Wir wünschen Ihnen ein gutes und vor allem gesundes neues Jahr 2023!

Ulrich Woßlick                                                Ingo Schäper

Bürgervorsteher                                             Bürgermeister

Kurznachrichten Mölln


Bürgersprechstunde
Die nächste Bürgersprechstunde bietet Bürgermeister Ingo Schäper am Donnerstag, 9. Februar, in der Zeit von 15 bis 17 Uhr im Stadthaus Zimmer 114 an. Anmeldungen zum Termin oder nach Vereinbarung, nimmt Anja Scharbau gerne unter der Telefonnummer 04542 / 80 31 52 oder per E-Mail anja.scharbau@moelln.de entgegen.


Bläserklassen am Marion-Dönhoff-Gymnasium
Mit viel Schwung und Freude werden am Samstag, 18. Februar, die Schülerinnen und Schüler der jetzigen Bläserklasse 5b in der Aula des Marion-Dönhoff-Gymnasiums Mölln interessierten Jungen und Mädchen der vierten Klassen von 11 bis 14 Uhr ihre Instrumente vorstellen. Nach einem kleinen Konzert können die verschiedenen Blasinstrumente von den jungen Gästen ausprobiert werden, während die Eltern und Großeltern bei Kaffee, Tee und Kuchen Informationen über das zweijährige Bläserklassenmodell am MDG erhalten. Die Anmeldung für die Bläserklasse mit Abgabe des Instrumentenwahlzettels und den vollständigen Anmeldeunterlagen muss bis zum 1. März erfolgen. Die Fachschaft Musik lädt alle Interessierten herzlich zu diesem musikalischen Vormittag ein. Eine Bläserklassen-Broschüre ist jederzeit im Sekretariat erhältlich.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.