Schule Steinfeld in Mölln: Erweiterungsbauarbeiten haben begonnen

Foto: hfr
Pin It

 

Mölln (LOZ). Aufgrund stetig steigender Schülerzahlen sind die Platzverhältnisse in der Schule Steinfeld in Mölln in den letzten Jahren immer beengter geworden. Übergangsweise mussten bereits Fachräume zu Klassenräumen umfunktioniert werden um dem gestiegenen Raumbedarf gerecht zu werden.

Werbung

Da mittelfristig nicht von einer sinkenden Schülerzahl auszugehen ist, beginnt der Kreis Herzogtum Lauenburg als Schulträger der Schule Steinfeld in den nächsten Tagen mit den Arbeiten an einem vom Hamburger Architekturbüro trabitzsch dittrich architekten gmbh geplanten Erweiterungsbau. Dieser wird über sechs Klassenräume inklusive Gruppenräumen, Multifunktionsraum sowie Nebenräume und WC verfügen. Die bereits in der vorletzten Woche aufgestellten Bauzäune künden die anstehenden Arbeiten bereits an. Die Fertigstellung des eingeschossigen Massivholzanbaus mit Gründach und Photovoltaikanlage ist zum Beginn des Schuljahres 2025/2026 vorgesehen. Dann können die provisorischen Klassenräume im Bestandsbau endlich wieder als Fachräume genutzt werden.

Die Bauarbeiten finden auch während des laufenden Schulbetriebes statt, ein abgegrenzter Bereich des Schulhofes wird den Schülerinnen und Schüler auch während der Bauphase zur Verfügung stehen. Lärmintensive Arbeiten werden in Abstimmung mit der Schulleitung nach Möglichkeit außerhalb der Schulzeit durchgeführt.

Los geht es nach der Baustelleneinrichtung mit Erdarbeiten zur Vorbereitung des Geländes. Diese sollen Ende Juli abgeschlossen sein, so dass dann die Rohbauarbeiten, also das Herstellen der Fundamente sowie die Errichtung der Wände und des Dachstuhls, starten können. Nachdem der Rohbau Ende 2024 abgeschlossen ist, folgen Arbeiten an Fassade, Dach und Innenausbau.

Für die Baustelle wird eine gesonderte Zufahrt eingerichtet um die Zufahrt zur Schule freizuhalten. Dennoch kann es während der Anlieferung von Baumaterial zu geringfügigen Verkehrsbehinderungen kommen.

Kurznachrichten Mölln


Schließung des Luisenbades
Aufgrund einer Veranstaltung im Rahmen des 13. Stadt-Spiels „Tillhausen“ vom Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg, bleibt das Luisenbad am Sonntag, 28. Juli, für die Öffentlichkeit geschlossen. Die Stadt Mölln bittet hierfür um Verständnis.


Vollsperrung der Möllner Hauptstraße im Altstadtbereich
Für die Umgestaltung des „Zentralen Einkaufsbereiches / Grubenstraße“ im Zusammenhang mit der Städtebaulichen Gesamtmaßnahme „Altstadt“ ist ab dem 16. Juni die Hauptstraße im Altstadtbereich zwischen Jähnenstraße und Wasserkrüger Weg am Bauhof für den gesamten Fahrzeugverkehr voraussichtlich bis Ende Juni 2024 komplett gesperrt. Anlieger können über die Seestraße und den Kurparkparkplatz in die Wallstraße gelangen.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.