"Im Gespräch" mit Ratzeburgs Bürgermeister Eckhard Graf

Foto: hfr

 

Ratzeburg (LOZ). Die Amtsgeschäfte bürgernah gestalten, so sieht Eckhard Graf seine Rolle als neuer Bürgermeister der Stadt Ratzeburg. Dafür möchte er in allen Stadtteilen regelmäßige Bürgergespräche anbieten.

Werbung

So jeweils am 1. Freitag des Monats in der Zeit von 10 bis 12 Uhr auf dem Markt vor dem Rathaus, am 2. Donnerstag des Monats in der Zeit von 16 bis 18 Uhr in der Vorstadt vor Marktkauf Süllau und am 3. Donnerstag im Monat in der Zeit von 16 bis 18 Uhr auch auf dem St. Georgsberg. Hier wird ein Treffpunkt noch festgelegt.

Bereits in der ersten Amtswoche, am Freitag, 6. Mai, sollen diese öffentlichen Gesprächstermine starten. Bürgermeister Eckhard Graf freut sich auf viele Begegnungen an seinem Stand auf dem Markt vor dem Rathaus.

Kurznachrichten Ratzeburg


Im Laufschritt durch Ratzeburgs Stadtgeschichte
Am Montag, 23. Mai, um 18 Uhr, lädt Stadtarchivar Christian Lopau zu einer weiteren stadtgeschichtlichen Joggingrunde durch Ratzeburg. Sie soll durch Parks und Kleingartenanlagen in Ratzeburg führen. Die etwa zehn Kilometer lange Runde beginnt vor dem Ratzeburger Rathaus. Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne Voranmeldung möglich. Das Lauftempo ist moderat auf der rund 10 Kilometer langen Strecke.


25. öffentliche Sitzung des Finanzausschusses
Am Dienstag, 17. Mai, um 18.30 Uhr tritt der Finanzausschuss der Stadt Ratzeburg zu seiner 25. öffentlichen Sitzung im Ratssaal des Rathauses zusammen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Beschaffung eines Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs, die Stundenaufstockung für die Stelle der Stadtjugendpflege sowie der I. Nachtragshaushaltsplan 2022.
Einwohnerinnen und Einwohner sind zudem eingeladen, Fragen, Anregungen und Vorschläge zu unterbreiten. Informationen zur Sitzung wie auch zu allen anderen politischen Gremien sind auf der städtischen Webseite im Sitzungsinformationssystem für interessierte Bürgerinnen und Bürger bereitgestellt.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.