Neuauflage des Ratzeburger Seniorenratgebers

Gemeinsame Präsentation der 5. Auflage des Ratzeburger Seniorenratgebers durch den Seniorenbeirat der Stadt Ratzeburg: (vl.) Günther Deutschmann, Dr. Dirk Bade, Jürgen Pfeiffer, Verleger Manfred Pöhls, Arno Lehnhardt, Hartmut Ast, Fachbereichsleiterin Maren Colell und Bürgermeister Eckhard Graf. Foto: Stadt Ratzeburg
Pin It

 

Ratzeburg (LOZ). Der Ratzeburger Seniorenratgeber ist eine beliebte Broschüre, die seit 2014 auf Betreiben des Ratzeburger Seniorenbeirats in Kooperation mit dem rundum Verlag Mölln in regelmäßigen Abständen erscheint. Er soll rat- und hilfesuchenden Seniorinnen und Senioren ein übersichtlicher Leitfaden sein und umfasst Themen wie 'Besser leben in Ratzeburg', 'Wohnen im Alter', 'Freizeit und Kultur' sowie vielerlei Informationen, Tipps und Hinweise.

Werbung

Aktuell ist der Seniorenratgeber in seiner 5. Auflage erschienen und ist an vielen öffentlichen Stellen in der Stadt kostenlos erhältlich. Werbepartner aus der städtischen Wirtschaft unterstützen die neue Auflage von 2.500 Exemplaren mit ihren Anzeigen.

"Dem Seniorenbeirat der Stadt Ratzeburg ist es seit vielen Jahren ein Herzensanliegen, ein guter Ratgeber zu sein. Sein offenes Ohr für die Belange von älteren Menschen in unserer Stadt, für Fragen zu Mobilität, zu Sicherheit, zur Gesundheitsversorgung, zur Barrierefreiheit und zur gesellschaftlichen Teilhabe von Seniorinnen und Senioren ist immer präsent. Die Mitglieder greifen diese Themen lösungsorientiert auf und tragen sie in die Stadtpolitik. Der Seniorenbeirat möchte aber auch in ganz konkreten Alltagsfragen Rat geben können. In diesem Sinne ist die Idee eines „Seniorenratgeber der Stadt Ratzeburg“ entstanden, eine Broschüre, die seit vielen Jahren Seniorinnen und Senioren helfen soll, sich in Ratzeburg gut zurechtzufinden", würdigt Stadtpräsident Ottfried Feußner das Engagement des Seniorenbeirates.

Kurznachrichten Ratzeburg


Sitzung des Ratzeburger Jugendbeirates
Am Mittwoch, 26. Juni, um 17.30 Uhr, trifft sich der Jugendbeirat der Stadt Ratzeburg zu seiner 15. öffentlichen Sitzung im Ratssaal des Rathauses, Unter den Linden 1. Auf der Tagesordnung steht unter anderem ein Sachstandsbericht zum Trainingsangebot auf der Parkour-Anlage, ein Bericht zum Verlauf der Projekte zur Europawahl, die Auswertung der Spielplatzbegehungen sowie die anstehende Jugendbeiratswahl Ende des Jahres. Der Zugang zum Sitzungsort ist barrierefrei möglich.
Im Anschluss an die Sitzung tritt das Jugendforum der "Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen" zusammen. Es verwaltet auch das Jugendbudget des Förderprogramms "Demokratie leben!" für demokratiestärkende Kinder- und Jugendprojekte. Informationen hierzu sind unter www.partnerschaftdemokratie.de einzusehen.


Führung durch das A. Paul Weber-Museum
Unter dem Titel „Auf in die Kreismuseen“ bietet der Kreis Herzogtum Lauenburg im Wechsel monatlich eine öffentliche Führung durch das A. Paul Weber-Museum und das Kreismuseum Herzogtum Lauenburg an. Im Juni ist das A. Paul Weber-Museum an der Reihe: Am Sonntag, 30. Juni, um 15 Uhr, wird Doris Schütt auf einem Rundgang durch das Haus das Werk von A. Paul Weber vorstellen und einen Einblick in sein Leben geben. Die Führung selbst ist kostenlos, der Eintritt in das Museum beträgt 3 Euro, ermäßigt 1 Euro. Treffpunkt ist im Foyer des A. Paul Weber-Museums, Domhof 5, in Ratzeburg. Das Haus ist nicht barrierefrei ist. Nähere Informationen unter www.apaulwebermuseum.de.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.