Carlsson erzählt aus seinem Leben

Carlsson stellt sein neues Buch vor. Etwas Hilfe bekam er dabei von Lotta. Foto: hfr
Pin It

 

Schwarzenbek (LOZ). Lotta hatte Langeweile. Im Corona-Lockdown. Im Gespräch mit einer Freundin entstand die Idee, ein Buch über ihren Hund Carlsson zu schreiben. Jetzt ist das im Selbstverlag erschienene Buch der 14-jährigen Schwarzenbekerin fertig. Lesenswert und lustig. Ein "must have" für alle Hundeliebhaber.

Das Buch (96 Seiten) ist etwas Besonderes, denn Lotta, die die neunte Klasse des Schwarzenbeker Gymnasium besucht, hat es aus der Sicht von Carlsson geschrieben, und somit erfährt der Leser aus erster Hand, was einen fünf Jahre alten Golden Retriever so bewegt. "Wuff, wuff, Du da", stellt sich Carlsson im Prolog vor. Er findet seine Stadt "cool" und seine Familie "Spitze". Zur Familie gehören Lottas Eltern und ihre zwei Jahre ältere Schwester Ebba. Carlsson mag alle sehr gern, aber am liebsten ist er mit Lotta zusammen, "weil wir viel unternehmen, neue Kunststücke üben und es immer viele Hundekekse und Schmuseeinheiten gibt".

Die Eltern der jungen Autorin Lotta mussten vor fünf Jahren erst etwas überzeugt werden, bis endlich ein Hund angeschafft wurde. "Um uns zu beweisen, dass sie für einen Hund sorgen können, haben Lotta und Ebba, damals 9 und 11, einen Stoffhund gekauft, ihn täglich mehrfach ausgeführt, auch bei Regen, und ihm regelmäßig Futter in kleinen Näpfen hingestellt", erzählt Steffi über ihre beiden Töchter. Danach hatte man sich eigentlich auf einen Pflegehund geeinigt - und daraus wurde dann das ständige Familienmitglied Carlsson, der als Welpe aus der Nähe von Kiel nach Schwarzenbek geholt wurde.

Das im Lockdown begonnene Buch über Carlsson hat einige Zeit geruht, 1.000 Wörter waren auf dem Tablet schon geschrieben, einiges wieder verloren. Im Herbst vergangenen Jahres, als sich die Familie Gedanken über Weihnachtsgeschenke machte, erinnerte sich Lotta an ihr Werk und schrieb es innerhalb von fünf Monaten zuende. Das Buch hat 96 Seiten und im Anhang viele Bilder vom "weltbesten Hund". Die 13 Kapitel handeln zum Beispiel von den ersten Tagen zusammen, den Erfahrungen in Hundeschule und Agility-Verein, dem ersten gemeinsamen Urlaub.

Zum Lächeln bringen den Leser Carlssons Aussagen zu seiner Pubertät. "... meine Hundekumpels hatten mir schon von dieser Zeit erzählt. Da werden meine Menschen ganz komisch. Das nennt man Pubertät. In dieser Zeit müssen wir den Menschen noch mal klar machen, wer hier der Boss im Haus ist. Wir Hunde. Das muss man seinen Herrchen eindeutig verklickern, denn sonst spielen sie sich zu sehr auf und wollen zu viele Dinge von einem - schrecklich", schreibt Carlsson, alias Lotta. Dann folgen einige Beispiele für pubertäres Hundeverhalten, die andere Hundebesitzer beim Lesen bestimmt gut nachvollziehen können.

Das Buch "Carlsson - mein Leben, meine Freunde und ich" ist die liebenswerte Schilderung einer Freundschaft zwischen Menschen und Hund. Wer es lesen möchte (10 Euro), erreicht Lotta Fischer von Mollard unter Email lotta_louise@aol.de.

Kurznachrichten Schwarzenbek


Fit 70 Plus
Im Sitzen wird im Kurs Fit 70 Plus der ganze Körper bewegt, vom Kopf bis in den Fuß. Kursleiterin Marianne Schröder leitet Menschen über 70 Jahre mit altersgerechten Übungen an und erhält die Bewegungsfähigkeit, Gleichgewicht und Muskulatur. Der Spaß kommt bei Allem nicht zu Kurs. Fit 70 plus findet in der FBS am Verbrüderungsring 41 in Schwarzenbek statt. Anmelden können sich Interessierte ab sofort in der Evangelischen Familienbildungsstätte Schwarzenbek unter der Telefonnummer 04151 / 89 24 18 oder unter www.fbs-schwarzenbek.de.


Stimmbildung für Chorsänger
Wie wir unser körpereignes Instrument, die Stimme, ohne Anstrengung nutzen und trainieren können, erfahren Sänger und Sprecher bei Stimm-Coach Marlies Körner am Samstag, 11. Februar, von 10 bis 13 Uhr. Gecoacht wird sowohl in der Gruppe, als auch einzeln. Teilnehmer erfahren eine spannende Stimmreise. Anmeldung in der Ev. Familienbildungsstätte Schwarzenbek unter 04151 / 89 24 18 oder unter www.fbs-schwarzenbek.de.


Generationsübergreifender Spieleabend im Familienzentrum
Ein Spieleabend bietet immer Abwechslung und ist für Jung und Alt ein großer Spaß. In der dunklen Jahreszeit lädt die Koordinatorin Jasmin Schmidt wieder Spielwütige ab 15 Jahren -nach oben ist keine Grenze gesetzt- in das Familienzentrum St. Elisabeth ein. Es sind viele Spiele vorhanden, aber das eigene Lieblingsspiel darf auch gerne mitgebracht werden. Treffen ist am Freitag, 27. Januar, um 19 Uhr im Ev. Familienzentrum St. Elisabeth, Verbrüderungsring 41. Anmeldung unter Angabe der Kontaktdaten per Mail familienzentrum@kirche-schwarzenbek.de oder telefonisch unter 04151 / 89 24 25.


Kindertreff
Am Sonnabend, 28. Januar, ist wieder Kindertreff-Zeit. Die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schwarzenbek lädt dazu wieder alle Kinder im Alter von etwa vier bis zwölf Jahren ein. Der Kindertreff findet im Familienzentrum St. Elisabeth, Verbrüderungsring 41, statt. Von 10 bis 12 Uhr wird gemeinsam gesungen, gebetet, gebastelt und gefrühstückt - kurz: eine gute Zeit miteinander verbracht. Vom Kindertreff-Team wird ein leckeres Frühstück vorbereitet.


Englisch Nachhilfe –einfach Grammatik
Die englische Grammatik von Anfang wiederholen, das können Schüler der 6. und 7. Klasse in einer kleinen Gruppe bei Kursleiterin Nancy Behrmann. Hier erfährt man mündlich, wie die englische Sprache funktioniert.... und das mit viel Spaß. Mit kleinen Spielen und Storys sind die Zeiten und der Satzaufbau gar nicht schwer zu lernen. Kursbeginn ist Montag, 6. Februar, von 16.45 Uhr bis 17.45 Uhr. 10 Einheiten kosten 75 Euro. Anmelden können sich Interessierte ab sofort in der Evangelischen Familienbildungsstätte Schwarzenbek unter der Telefonnummer 04151 / 89 24 18 oder unter www.fbs-schwarzenbek.de.


Bürgersprechstunde
Die nächste Sprechstunde des Bürgervorstehers der Stadt Schwarzenbek, Rüdiger Jekubik, findet am Donnerstag, 26. Januar, von 16 Uhr bis 18 Uhr in Zimmer 309, I. OG des Rathauses Schwarzenbek, Ritter-Wulf-Platz 1, statt. Termine können per Mail unter buergervorsteher@schwarzenbek.de oder telefonisch unter 04151 / 881 187 vereinbart werden.


Plätze frei bei: Auf die Schule, fertig ...LOS!!
Im Vorschulkurs mit Barbara Meissner werden Vorschulkinder stark für die Schule gemacht. Sie erforschen das Lauschen, Hören und Sprechen mit allen Sinnen. Mit kreativen Ideen soll die Lernkompetenz gesteigert werden, denn Sprache ist der Schlüssel zum Erfolg in der Schule. Kursbeginn ist am Freitag, 27. Januar, um 14.15 Uhr. 15 Einheiten kosten 112,50 Euro. Anmelden können Interessierte ihre Kinder in der Ev. Familienbildungsstätte Schwarzenbek unter www.fbs-schwarzenbek.de oder unter 04151 / 89 24 18.


Demenzberatung
Jeden 2. Donnerstag im Monat von 8.30 bis 12.30 Uhr können sich Angehörige und Menschen mit Gedächtnisproblemen im Amt Schwarzenbek-Land, Gülzower Straße 1 beraten lassen. Sie finden Informationen über die Krankheit und den Umgang damit, über Angebote zu Unterstützung und Hilfe sowie ein offenes Ohr für Sorgen und Ängste. Unabhängig und kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten, es gelten die aktuellen Regeln. Weitere Informationen: Barbara Hergert, Koordinierungsstelle Demenz, Telefon 04542 / 83 84 670, info@koordinierungsstelle-demenz.de


Persönliche Beratung durch den Pflegestützpunkt im Amt Schwarzenbek-Land
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden Donnerstag von 8.30 bis 11.30 Uhr individuelle, kostenfreie und unabhängige Beratungen rund um das Thema Pflege in Schwarzenbek an. Lars Koßyk nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen, z.B. bei der Beantragung eines Pflegegrades. Das Beratungsangebot findet ab sofort in den Räumlichkeiten des Amtes Schwarzenbek-Land, Gülzower Straße 1, Trauzimmer in Schwarzenbek statt. Die Beratung ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter Telefon 04542 / 82 65 49 und unter Einhaltung der 3G-Regel möglich. Weitere Informationen auf der Homepage unter www.pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de.


Die VHS Schwarzenbek informiert

Smartphone 1
Dieser Kurs wendet sich an alle, die erstmalig ein Android-Smartphone benutzen. Zunächst werden die Ersteinrichtung des Gerätes mit Google-Konto, Kontakten, Mail-Konto und Datennutzung vorgenommen. Danach werden Menüführung, Bedienung der Tastatur, Telefonieren, Nutzung der Mailbox, SMS schreiben und E-Mail-Verkehr geübt.
Anmeldungen unter 04151 / 5388 oder info@vhs-schwarzenbek.de

Digitale Fotos
In diesem Kurs wird ein Fotoalbum im eigenen Design erstellt und ein Fotobuch angelegt. Teilnehmende erhalten im Kurs einen cewe-Gutschein, den sie direkt für ihr persönliches Fotobuch einlösen können.
Anmeldungen unter 04151 / 5388 oder info@vhs-schwarzenbek.de

Nähen für Teens 3
Lust auf Nähen? An diesem Vormittag können Teens mit und ohne Vorkenntnisse erste kleine Stücke wie zum Beispiel eine kleine Tasche, eine Handytasche oder einen Loopschal nähen.
Anmeldungen unter 04151 / 5388 oder info@vhs-schwarzenbek.de

Kinderkurs: Pfannkuchen und Gemüsepuffer
Welches Kind liebt sie nicht?
Leckere Eierpfannkuchen und Gemüsepuffer mit selbstgemachtem Apfelmus oder Kräuterquark.
Für Kinder von 8 – 12 Jahre.
Anmeldungen unter 04151 / 5388 oder info@vhs-schwarzenbek.de


Text: VHS Schwarzenbek

Volkshochschule Schwarzenbek e.V.
Berliner Str. 1-5
21493 Schwarzenbek

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.