Inklusiver Lauftreff erobert die regionalen Wettbewerbe – Mitläufer willkommen

Die Läufer von Ergo Aktiv und ihre Fans hatten viel Spaß bei ihrer ersten Teilnahme am Bergedorfer Citylauf. Foto: Ergo Aktiv e.V.
Pin It

 

Schwarzenbek (LOZ). „Bei uns läuft´s und das ist wörtlich zu nehmen“, freuen sich Lisa Alwart und Melanie Schöler vom Schwarzenbeker Verein Ergo Aktiv. Die beiden engagieren sich beim inklusiven Lauftreff, der seit Corona als Frischluft-Alternative zum Hallensport immer mehr an Bedeutung gewonnen hat.

Werbung

„Eine Laufgruppe für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen war so nie geplant, aber nach dem Start vor zwei Jahren mit vier Läufer hat das Laufen im Freien immer mehr an Bedeutung gewonnen“, blickt Lisa Alwart zurück. Die Laufsportler bedauerten im vergangenen Jahr sehr, dass sie ihre erworbenen läuferischen Fähigkeiten nicht unter Beweis stellen konnten, weil die Sportveranstaltungen wegen Corona abgesagt werden mussten.

In diesem Jahr sollte sich das regelmäßige, wöchentliche Training endlich auszahlen, denn die Läufer trauten sich an regionale Laufwettbewerbe heran. So nahmen sechs Sportler von Ergo Aktiv am 9. Bergedorfer Citylauf mit insgesamt über 1.000 Teilnehmern in verschiedenen Laufwettbewerben vom Kinder- bis Staffellauf teil.

Nach der gemeinsamen Anfahrt mit der Regionalbahn ab Schwarzenbek ging es für alle Ergo Aktiv-Läufer bei schönstem Sommerwetter über die lange Strecke von zehn Kilometern quer durch die Bergedorfer Innenstadt. Melanie Schöler: „Alle waren sehr aufgeregt, aber nach dem gemeinsamen Warmmachen ging es dann voller Schwung an den Start in der Chrysanderstraße und ab auf die Strecke.“

In den Straßen und vor allem bei den zu bewältigenden Anstiegen verliehen die begeisterten Zuschauer den nötigen Anschub, um die läuferischen Herausforderungen auf den vier Runden zu bewältigen. Simon Lohmeyer freute sich über kühle Erfrischungen am Wegesrand: „Anwohner haben uns mit dem Wasserschlauch abgespritzt, was total toll war.“ Ergo Aktiv hatte mit T-Shirts mit dem jeweiligen Namen für jeden Teilnehmer das Gemeinschaftsgefühl gestärkt.

Alle Läufer von Ergo Aktiv benötigten weniger als eine Stunde für die zehn Kilometer lange Strecke. Rüdiger Kempin (Jahrgang 68) schaffte den Kurs in knapp unter 46 Minuten – eine tolle Zeit.

„Wir trainieren bei jedem Wetter und freuen uns über weitere männliche und weibliche Mitstreiter, die ihrer Laufleidenschaft bei uns einen neuen Impuls geben möchten“, lädt Lisa Alwart zum Mitlaufen ein. Treffpunkt für das gut einstündige Training auf geeigneten Laufstrecken ist immer dienstags um 17.30 Uhr vor der Schefestraße 4 in Schwarzenbek. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Wetterentsprechende Kleidung und Laufschuhe bitte mitbringen.

Trainerin Melanie Schöler überrascht bei warmem Wetter auch gerne mal mit einem Eis am Ende des Trainings und so war der Besuch beim Schwarzenbeker Eisladen Opa Peters der krönende Abschluss des sportlichen Nachmittags beim Bergedorfer Citylauf. Trainingsziel ist jetzt der 41. Sachsenwaldlauf am 28. August in Schwarzenbek.

Kurznachrichten Schwarzenbek


Durchführung einer Einwohnerfragestunde
in der Sitzung der Stadtverordneten-versammlung am Donnerstag, 30. Mai, um 19 Uhr, im Festsaal des Rathauses, Ritter-Wulf-Platz 1, Schwarzenbek. Gemäß § 16 c der Gemeindeordnung wird zu Beginn der Sitzung der Stadtverordneten-versammlung Einwohnerinnen und Einwohnern die Möglichkeit eingeräumt, Fragen zu Beratungsgegenständen oder anderen Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft zu stellen und Vorschläge oder Anregungen zu unterbreiten. Die Dauer der Einwohnerfragestunde beträgt bis zu einer Stunde.


SPD lädt ein zur Diskussionsrunde „Europa für Dich!“
Unter dem Titel "Europa für Dich!" laden der SPD Kreisverband Herzogtum Lauenburg und der SPD Ortsverein Schwarzenbek zu einer Gesprächs- und Diskussionsrunde am 26. Mai nach Schwarzenbek ein. Die öffentliche Veranstaltung findet auf dem Alten Markt von 11 bis 13 Uhr statt. Als Gäste sprechen die SPD-Europaabgeordnete Delara Burkhardt und die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer über Bedeutung und Zukunftsperspektiven eines gemeinsamen Europas. Im Anschluss an das Gespräch geht es in eine Diskussion mit den Besuchenden.


Fff-Themenvortrag: Mein Kind ist anders
Am Donnerstag, 30. Mai, um 19.30 Uhr lädt die Evangelische Familienbildungsstätte Schwarzenbek ein zu einem fit für familie-Themenvortrag mit Kristina Lück ein. Hier erfahren Eltern, wie sie Kinder mit besonderen Bedürfnissen besser verstehen können, denn manche Kinder erleben die Welt auf ihre eigene besondere Art. Die Referentin wird eine Vielzahl von Themen ansprechen, vom Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bis hin zu Autismus-Spektrum-Störungen (ASD) und anderen neurologischen Unterschieden, wie zum Beispiel die Hochbegabung oder Hochsensibilität. Dieser Vortrag ist kostenfrei, Teilnehmer erhalten einen Zoom-Link bei Anmeldung. Anmelden können sich Interessierte bis zum 23. Mai unter www.fbs-schwarzenbek.de.


Sperrung Amtsrichterpark
Der Amtsrichterpark wird im Zeitraum vom 15. April bis Ende Mai 2024 für Wegebaumaßnahmen gesperrt. Die Sperrung betrifft den Parkbereich hinter und neben dem Amtsrichterhaus. Der Zugang zum Amtsrichterhaus für Veranstaltungen ist gewährleistet, gleichfalls der Durchgang vom Körnerplatz zur Möllner Straße durch den Park.


Demenzberatung
Jeden 2. Donnerstag im Monat von 8.30 bis 12.30 Uhr können sich Angehörige und Menschen mit Gedächtnisproblemen im Amt Schwarzenbek-Land, Gülzower Straße 1 beraten lassen. Sie finden Informationen über die Krankheit und den Umgang damit, über Angebote zu Unterstützung und Hilfe sowie ein offenes Ohr für Sorgen und Ängste. Unabhängig und kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten, es gelten die aktuellen Regeln. Weitere Informationen: Barbara Hergert, Koordinierungsstelle Demenz, Telefon 04542 / 83 84 670, info@koordinierungsstelle-demenz.de


Persönliche Beratung durch den Pflegestützpunkt im Amt Schwarzenbek-Land
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden Donnerstag von 8.30 bis 11.30 Uhr individuelle, kostenfreie und unabhängige Beratungen rund um das Thema Pflege in Schwarzenbek an. Lars Koßyk nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen, z.B. bei der Beantragung eines Pflegegrades. Das Beratungsangebot findet ab sofort in den Räumlichkeiten des Amtes Schwarzenbek-Land, Gülzower Straße 1, Trauzimmer in Schwarzenbek statt. Die Beratung ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter Telefon 04542 / 82 65 49 und unter Einhaltung der 3G-Regel möglich. Weitere Informationen auf der Homepage unter www.pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.