André Wengorra kehrt zum Düneberger SV zurück und übernimmt den Cheftrainer-Posten

Foto: hfr
Pin It

 

Geesthacht (LOZ). Der DSV hat sich in der Saison 2023/24 an das Abenteuer Fußball-Oberliga herangewagt. Die Freude war groß: Nach einer überragenden Saison mit einem eingespielten Team und erfahrenem Trainer erstmals seit 1959 wieder in der höchsten Spielklasse des Bundeslandes Hamburg, ein fußballerisches Highlight der Vereinsgeschichte. Jedoch stand schon der Start unter keinem guten Stern, da sich unmittelbar vor den Relegationsspielen der langjährige Trainer und die drei Säulenspieler ohne jegliche Vorwarnung in Richtung lukratives Lüneburg verabschiedeten.

Werbung

Trotz dieses Rückschlags gelang es unter neuer sportlicher Leitung und mit wenig finanziellem Spielraum, eine engagierte Truppe zusammenzustellen. Die Hinrunde zeigte jedoch klar, dass die Oberliga für den DSV sportlich eine Nummer zu groß ist. Der Kader wurde deshalb in der Winterpause nochmal wesentlich verstärkt.

„Leider fand die neuformierte Mannschaft nie zu sich, auch die hinzugekommenen, erfahrenen Oberliga- und Landesligaspieler konnten den Mangel an Teamspirit und Einsatzwillen nicht verändern. Zum Teil indiskutable und lustlose Auftritte mündeten in hohen Niederlagen. Der Abstieg nach nur einer Saison in der Oberliga war zwangsläufig“, erklärt Andreas Schmitz.

In den letzten Wochen führten die Verantwortlichen des DSV zahllose intensive Gespräche, um alle Optionen für die kommende Landesligasaison zu sichten und zu bewerten. Personelle Veränderungen in den Vorständen führten zu einer Neubewertung der Situation.

Es wurde beschlossen, dass der DSV seinem ehemaligen Oberligatrainer André Wengorra ein Angebot für die neue Saison macht, dass dieser angenommen hat. Die Gespräche mit ihm waren sehr konstruktiv, und es gab eine große Übereinstimmung über die Art und Weise des gemeinsamen Weges. Es ist klar, dass dieses ein sehr schwerer Weg wird, da der neue Kader vor einem enormen Umbruch steht. Wengorra, der im März von seinen sportlichen Aufgaben befreit worden war, nimmt nun seinen Cheftrainer-Posten wieder auf.

Der Düneberger SV wird sich also neu aufstellen. Der aktuelle Interim-Trainer Erdinc Özer standen beim letzten Saisonspiel in Billwerder (ETSV Hamburg) zum letzten Mal an der Seitenlinie. Der 49-jährige hatte das Team Anfang April 2024 übernommen. Der Düneberger SV dankt Erdinc ausdrücklich für seinen Einsatz. Er hat die Aufgabe zu einem schwierigen Zeitpunkt mit sehr viel Leidenschaft angenommen und sich immer selbstlos für den Verein und die Mannschaft eingesetzt.

Kurznachrichten Sport


Neue Kursangebote beginnen im April
Regelmäßiger Sport hält fit, jung und gesund. Der VfL Geesthacht startet ab April mit einem umfangreichen Kursprogramm für Mitglieder und Externe. Kursangebote wie zum Beispiel: Aquafitness, Crosstraining, Feldenkrais, Fitnessboxen, Präventionssportangebote, Yoga und viele weitere können ab sofort gebucht werden. Kursbeschreibungen und Informationen erfolgen über die VfL-Sportzentrale per E-Mail an info@vfl-geesthacht.de oder telefonisch unter 04152 / 931 40 20. Gerne berät das Team der VfL Sportzentrale bei der Kursauswahl. Eine Übersicht der Kursangebote ist unter www.vfl-geesthacht.de zu finden. Auf Grund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung erforderlich. Bei der Vielzahl der Sportangebote ist für jeden das richtige Sportangebot dabei. Die ausgebildeten Trainer freuen sich auf neue und bekannte Gesichter.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.