Bewegungscoaches im Herzogtum ausgebildet

Foto: hfr
Pin It

 

(LOZ). Im Alter ab einem Jahr lernen Kinder beim Eltern-Kind-Turnen die grobmotorischen Grundlagen im Sport. Krabbeln, Klettern, Balancieren, rollen und jede Menge Spaß stehen auf dem Programm, gleichzeitig wird das Sozialverhalten geschult. Hier wird der Grundstein für jede Sportart gelegt, Eltern-Kind-Turnen ist quasi der Kindergarten in jedem Sportverein.

Nach der coronabedingten Pandemiezeit und der Sperrung von Sporthallen war die Nachfrage in den Vereinen nach Eltern-Kind-Turnangeboten besonders groß. Schnell kam allerdings Frust unter den Eltern auf, da es durch Teilnehmerbegrenzungen und Entfall von Übungsleitern zu Wartelisten kam. Die Angebote reichten einfach nicht, um allen Kindern gerecht werden zu können.

Der Schleswig-Holsteinische Turnverband hat in enger Zusammenarbeit mit dem Landessportverband und der Sportjugend Schleswig-Holstein ein niedrigschwelliges Einstiegsmodell für Interessierte angeboten, um dem Übungsleitermangel entgegen zu wirken. An nur zwei Seminartagen, werden Teilnehmer zu Bewegungscoaches ausgebildet. Birte Friedrichs, Vorsitzende des Kreisturnverbandes Herzogtum Lauenburg, freut sich, dass auch ein Termin hier vor Ort zustande gekommen ist und 11 Bewegungscoaches die kostenlose Chance zur Ausbildung wahrgenommen haben. Der zweite Ausbildungstag findet dann im November in der Landesturnschule in Trappenkamp statt. Die Referentin, Heidi Lindner, langjährige Landes- und Bundeskinderturnwartin, begeisterte die Teilnehmerinnen mit Theorie und Praxis. Am Ende des Tages gingen alle mit großer Motivation und sehr guter Vorbereitung sowie einer Menge Material nach Hause. Die Bewegungscoaches sind nun in der Lage Sportangebote für die Kleinsten im Verein zu schaffen und immer noch vorhandene Wartelisten abzubauen.

Wer auch Interesse hat seinen Verein als Bewegungscoach zu unterstützen, es sind keine Vorerfahrungen notwendig. Weitere Ausbildungen in der Nähe finden statt am Sonntag, 23. Oktober in Lübeck und am 5. November in Hoisdorf. Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Alle weiteren Informationen finden Interessierte auf der Homepage des SHTV www.SHTV.de

Kurznachrichten Sport


TSV Schwarzenbek bietet Sport für Atemwegs- und Lungenerkrankte
Immer mittwochs von 16 bis 17 Uhr bietet der TSV Schwarzenbek Rehabilitationssport mit dem Schwerpunkt auf Lunge / Long covid an. Dieses Angebot richtet sich an alle Atemwegs- und Lungenerkrankten wie Asthma, COPD oder Long Covid, die ihre Leistungsfähigkeit erhalten oder steigern möchten. Gemeinsam ist es oft leichter Ziele zu erreichen, durchzuhalten und somit die eigene Lebenssituation zu verbessern. Die Teilnahme mit ärztlicher Verordnung ist möglich, die Abrechnung erfolgt über die Krankenkasse. Interessenten melden sich in der Geschäftsstelle des Vereins unter Telefon 04151 / 79 32 oder per E-Mail an info@tsv-schwarzenbek.de.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.