Erfolgreiche 48. Hamwarder Schießsportwoche

Der Organisator Norman Saumikat (links) mit den geehrten Teilnehmern vom Schützenverein Hamwarde. Foto: M .Brakmann
Pin It

 

Hamwarde (LOZ). Am Ende der 48. Hamwarder Schießsportwoche konnte Organisator Norman Sausmikat am Sonntagabend bei der Siegerehrung ein erfolgreiches Fazit ziehen. Mit beinahe 700 Starts waren es 100 Starts mehr als im Vorjahr. Von den Teilnehmern aus fünf Nationen, darunter auch aktuelle und ehemalige Nationalkaderschützen, gab es wieder uneingeschränktes Lob für die guten Startbedingungen und die freundliche Gästebetreuung vor und nach dem Schießen. Zudem wurden zwölf neue Standrekorde erzielt.

Drei davon wurden mit dem Luftgewehr Freihand erzielt. Herausragend dabei ist der neue Mannschaftsrekord von Viborg SF aus Dänemark mit 1.867,1 Ringen. Das bedeutet einen Schnitt von 103,7 Ringen, über den auch mancher Auflageschütze stolz wäre. Mit 410,6 Ringen erzielte der Norweger Junior Isak Gurrik aus Gudbrandsdal einen weiteren Rekord, ebenso wie der Hamwarder Gregor Sydow mit 390,3 Ringen bei den Herren IV. Das sehr gute Niveau zeigte sich über alle Altersklassen: 21 Damen und Herren übertrafen die Marke von 600,0 Ringen in der Zehntelwertung. Dazu kamen noch weitere 11 Schützen, die die Marke von 400,0 Ringen übertrafen.

Im KK-Dreistellungskampf 3x20 sorgte die Mannschaft von Viborg SF in der offenen Klasse für einen weiteren Rekord mit 1.731 Ringen. Für die herausragenden Ergebnisse sorgten Josefine Laursen aus Viborg und Kristine Christensen aus Aarhus, die ringgleich mit 584 Ringen die Plätze 1 und 2 bei den Damen I+II belegten.

Auch im KK-Liegendkampf gab es dieses Jahr wieder sehr gute Ergebnisse und zwei neue Rekorde. Hervorzuheben ist dabei Kristine Christensen aus Aahus, die bei den Damen I den Rekord auf 597 Ringe steigerte. Insgesamt schossen 13 Teilnehmer über 590 Ringe. Beim KKLiegendkampf mit Zehntelwertung übertrafen 15 Schützen die Marke von 615,0 Ringen. Das beste Ergebnis erzielte dabei Rolf van der Velde vom SchV Hamwarde mit 622,7 Ringen.

Drei weitere Rekorde gab es in der Disziplin Luftgewehr Auflage. Hervorzuheben ist der Rekord von Uwe Wennemann mit 315,5 Ringen von der Parchimer SG bei den Senioren III. Ebenso wurden drei neue Rekorde mit dem KK-Gewehr Auflage erzielt. Hier schoss Leroy Lloyd Lawrence von der SSG Teutoburger Wald mit 306,4 Ringen den neuen Rekord bei den Senioren III. Die Qualität der Starterfelder in den Auflagedisziplinen zeigen auch in der Breite immer bessere Ergebnisse. So schossen in der Disziplin Luftgewehr Auflage 19 Teilnehmer über 310,0 Ringe in der Zehntelwertung. In der Disziplin KK-Gewehr Auflage waren es 18 Teilnehmer, die über 300,0 Ringe schossen.

Alle Ergebnisse findet man im Internet unter https://ssw.schv-hamwarde.de/ergebnisse/2022.

Kurznachrichten Sport


Neue Kursangebote beim VfL
Der VfL Geesthacht startet im Oktober mit einem umfangreichen Kursprogramm für Mitglieder und Externe. Kursangebote wie zum Beispiel Aquafitness, Crosstraining, Feldenkrais, Fitnessboxen, Präventionssportangebote, Yoga, Zumba Kids und viele weitere können ab sofort gebucht werden. Kursbeschreibungen und Informationen erfolgen über die VfL-Sportzentrale per E-Mail an info@vfl-geesthacht.de oder telefonisch unter 04152 / 931 40 20. Eine Übersicht der Kursangebote ist unter www.vfl-geesthacht.de zu finden. Auf Grund der begrenzten Plätze ist eine Anmeldung erforderlich. Bei der Vielzahl der Sportangebote ist für jeden das Richtige dabei. Die ausgebildeten Trainer freuen sich auf neue und bekannte Gesichter.


TSV Schwarzenbek bietet Sport für Atemwegs- und Lungenerkrankte
Immer mittwochs von 16 bis 17 Uhr bietet der TSV Schwarzenbek Rehabilitationssport mit dem Schwerpunkt auf Lunge / Long covid an. Dieses Angebot richtet sich an alle Atemwegs- und Lungenerkrankten wie Asthma, COPD oder Long Covid, die ihre Leistungsfähigkeit erhalten oder steigern möchten. Gemeinsam ist es oft leichter Ziele zu erreichen, durchzuhalten und somit die eigene Lebenssituation zu verbessern. Die Teilnahme mit ärztlicher Verordnung ist möglich, die Abrechnung erfolgt über die Krankenkasse. Interessenten melden sich in der Geschäftsstelle des Vereins unter Telefon 04151 / 79 32 oder per E-Mail an info@tsv-schwarzenbek.de.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.