Erste öffentliche Sportlerehrung in Geesthacht war gut besucht

Aus Anlass des Stadtjubiläums fand die gut besuchte Sportlerehrung in diesem Jahr im Stadtwerke-Festzelt auf dem Menzer-Werft-Platz statt. Foto: Stadt Geesthacht/Katharina Richter
Pin It

 

Geesthacht (LOZ). Am Sonntag (23. Juni) hat die Stadt Geesthacht ihre erfolgreichen Athletinnen und Athleten geehrt. Zum ersten Mal fand die Auszeichnung im Jubiläumsjahr der Stadt öffentlich im Stadtwerke-Festzelt auf dem Menzer-Werft-Platz statt. Bürgervorsteher Arne Ertelt und Bürgermeister Olaf Schulze würdigten dabei Sportlerinnen und Sportler, die 2023 beeindruckende Erfolge erzielt hatten.

Werbung

Geehrt wurden Sportlerinnen und Sportler, die einem Geesthachter Sportverein oder einer sporttreibenden Vereinigung angehören oder die in Geesthacht wohnen, aber einem auswärtigen Verein angehören. Insgesamt 78 Athletinnen und Athleten wurden für herausragende Leistungen mit einer Urkunde und einem kleinen Geschenk bedacht. Und auch die Disziplinen, in denen die Sportlerinnen und Sportler überzeugt hatten, waren zahlreich: Vertreten waren dabei die Sportarten Turnen, Volleyball, Leichtathletik, Schwimmen, Trampolinturnen und Segeln.

Zu Gast bei der Sportlerehrung, für die vom Fachdienst Jugend, Sport und Kultur der Geesthachter Stadtverwaltung extra ein roter Teppich im Festzelt ausgelegt wurde, waren beispielsweise zahlreiche Turnerinnen vom VfL Geesthacht. Gleich mehrere Turngruppen konnten im vergangenen Jahr bei verschiedenen Landes- und Deutschen Meisterschaften zahlreiche Medaillen abräumen. Aber auch die Volleyballerinnen, Trampolinturnerinnen, Kunstturnerinnen und Leistungsturner vom VfL Geesthacht gehörten zu den Geehrten.

Der VfL Grünhof-Tesperhude (LG Oberelbe) hatte gleich mehrere Leichtathletinnen und Leichtathleten für die Ehrung bei der Stadt Geesthacht anmeldet. Unter ihnen war der 15-jährige Sam Schulz, der an diesem Tag seinen Geburtstag feierte und dafür gleich ein Ständchen im Festzelt gesungen bekam.

Margarete Esser von der Schwimmgemeinschaft SG Bille wurde auch in diesem Jahr wieder geehrt. Sie wird schon seit vielen Jahren immer wieder bei der Geesthachter Sportlerehrung für ihre Erfolge ausgezeichnet. Der Geesthachter Frederic Oliver Schüler, der für den Lübecker Yacht Club bei Segelregatten antritt und sich bei der Segler-Vereinigung Geesthacht für die Jugendausbildung engagiert, erhielt eine Anerkennung für seine sportlichen Erfolge aus dem Jahr 2023, so nahm er unter anderem an der Weltmeisterschaft teil.

Ausgezeichnet wurden im Rahmen der vom Fachdienst Bildung organisierten Sportlerehrung Kinder, Frauen und Männer, die mindestens einen der folgenden sportlichen Erfolge erzielen konnten:

  • Teilnahme an einer Europa- oder Weltmeisterschaft, an den Olympischen Spielen, Paralympics oder an einer vergleichbaren Meisterschaft.
  • Sportlerinnen und Sportler, die bei den Deutschen Meisterschaften einen 1., 2. oder 3. Platz bzw. bei Norddeutschen- oder Landesmeisterschaften in der höchsten Leistungsklasse ihrer Altersstufe einen 1. Platz erreicht haben.
  • Senioren, die bei Deutschen-, Norddeutschen- oder bei Landesmeisterschaften in der höchsten Leistungsklasse ihrer Altersstufe einen 1. Platz errungen haben.

Kurznachrichten Sport


Neue Kursangebote beginnen im April
Regelmäßiger Sport hält fit, jung und gesund. Der VfL Geesthacht startet ab April mit einem umfangreichen Kursprogramm für Mitglieder und Externe. Kursangebote wie zum Beispiel: Aquafitness, Crosstraining, Feldenkrais, Fitnessboxen, Präventionssportangebote, Yoga und viele weitere können ab sofort gebucht werden. Kursbeschreibungen und Informationen erfolgen über die VfL-Sportzentrale per E-Mail an info@vfl-geesthacht.de oder telefonisch unter 04152 / 931 40 20. Gerne berät das Team der VfL Sportzentrale bei der Kursauswahl. Eine Übersicht der Kursangebote ist unter www.vfl-geesthacht.de zu finden. Auf Grund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung erforderlich. Bei der Vielzahl der Sportangebote ist für jeden das richtige Sportangebot dabei. Die ausgebildeten Trainer freuen sich auf neue und bekannte Gesichter.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.