Liveline-Gottesdienst an Heiligabend live auf Bibel TV

Foto: W. Reichenbächer

Landesbischöfin Kühnbaum-Schmidt predigt am 4. Advent

 

(LOZ). Der Online-Gottesdienst Liveline aus der St.-Jürgen-Kapelle in Lübeck wird in diesem Jahr an Heiligabend erstmalig live von Bibel TV übertragen. Die Predigt im Heiligabendgottesdienst um 15 Uhr hält Pröpstin Petra Kallies. Bereits am vierten Advent um 10 Uhr erwartet das Team die Landesbischöfin der Nordkirche Kristina Kühnbaum-Schmidt. Auch dieser Gottesdienst wird live auf Bibel TV übertragen.

Mit dem umfangreichen digitalen Programm in der Advents- und Weihnachtszeit geht das Liveline-Team auf die besonderen Bedingungen in der vierten Welle der Corona-Pandemie ein und hält Gemeinschaft im digitalen Raum zu einer Zeit, in der Abstand das höchste Gebot ist.

Das Team Liveline hat sich auf den Publikumspreis des bundesweiten Digitaltags 2021 beworben. Er zeichnet Projekte aus, die das digitale Miteinander stärken und sucht Projekte, die sich für Gemeinschaft und Zusammenhalt einsetzen – im digitalen Raum oder mithilfe digitaler Technologien. Und das tut Liveline beides: Mehr als 80.000 Menschen feiern die Onlinegottesdienste aus Lübeck mit. Eine wachsende Community beteiligt sich im Chat, über Fürbitten und in den sozialen Netzwerken aktiv. Das 40köpfige Livelineteam besteht zur Hälfte aus jugendlichen Ehrenamtlichen, die im Projekt eine große Gemeinschaft erfahren. Die Abstimmung läuft noch bis zum 19. Dezember 2021
https://digitaltag.eu/bewerbung/publikumspreis/liveline

Im Liveline-Gottesdienst am vierten Advent, 19. Dezember, um 10 Uhr wird erstmalig die Landesbischöfin der Nordkirche, Kristina Kühnbaum-Schmidt, im Liveline-Gottesdienst zu Gast sein und auch die Predigt halten. Dieser Gottesdienst wird auf Bibel TV und auf YouTube übertragen.

An Heiligabend beginnt der Gottesdienst aus der St.-Jürgen-Kapelle um 15 Uhr. Die Predigt übernimmt Pröpstin Petra Kallies. Sowohl auf YouTube als auch auf Bibel TV ist der Gottesdienst zu sehen. Wie schon im letzten Jahr singt ein großer virtueller Chor aus eingesendeten Videos zu dem Weihnachtsklassiker „Oh du fröhliche“, bei dem die ganze liveline-Gemeinde digital mitsingen kann. Weitere Informationen dazu ebenfalls auf www.liveline.info.

Auch zum Jahreswechsel ist das Liveline-Team mit einem Gottesdienst am Start, und zwar an Silvester um 17 Uhr auf dem YouTube-Kanal. Die Predigt halten Pastorin Katja von Kiedrowski und Pastor Heiko von Kiedrowski gemeinsam. Auch zu diesem Gottesdienst gibt es eine interaktive Aktion für die Liveline-Gemeinde zum Mitmachen.

Mit den liveline-Gottesdiensten haben der Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg und die Lübecker Kirchengemeinde in St. Jürgen auf die Rahmenbedingungen für Gottesdienste in der Corona-Pandemie reagiert. Gleichzeitig versucht das Team, die Gottesdienste interaktiv zu gestalten und eine große Gemeinde anzusprechen: Zuschauende können eigene Gebetsanliegen und Fürbitten auf digitalem Weg in den Gottesdienst einbringen, Menschen mit Hörbeeinträchtigung nehmen durch eine Gebärdenübersetzung barrierefrei am Gottesdienst teil.

Kurznachrichten aus der Region


Critical Mass
Am Samstag, 21. Mai, treffen sich wieder radfahrende Menschen aus Wentorf, Börnsen, Reinbek, Bergedorf und überall um 11 auf dem Casinopark zur neunten Critical Mass in Wentorf. Im Anschluss können sich Interessierte im Rahmen des Fahrradsamstags "Wentorf sattelt um" mit Mitgliedern des ADFC Wentorf/Börnsen über die Möglichkeiten des Transports von Einkäufen, kleinerer und größerer Lasten mit und auf dem Fahrrad austauschen und über den Fortschritt des Projektes Freies Lastenrad für Wentorf informieren.


Beratung des Pflegestützpunktes in Wentorf
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Rathaus, Hauptstraße 16, von 14 bis 16 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege und Vorsorge an. Lars Koßyk vom Pflegestützpunkt Im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Persönliche Beratungen vor Ort sind nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.