goki fördert den Waldumbau zu klimastabilen Wäldern

Geschäftsführer Thorsten Koss bekommt beim Pflanzen der Setzlinge tatkräftige Unterstützung. Foto: hfr
Pin It

 

Güster (LOZ). Vor 17 Jahren pflanzte das Holzspielwarenunternehmen Gollnest & Kiesel aus Güster zum ersten Mal Bäume. Es unterstützt die Landesregierung von Schleswig-Holstein bei ihrem Ziel, den Waldanteil auf 12 Prozent zu erhöhen.

Unter dem Motto „Jedem Neugeborenen in Schleswig-Holstein einen Baum“ hat Gollnest & Kiesel seit 2004 ein bisschen dazu beigetragen, das waldärmste Bundesland etwas grüner zu machen.

Statt einer Erstaufforstung wird dieses Jahr erstmals der Umbau eines bestehenden Waldes zu einem klimastabilen Mischwald gefördert. Dabei werden durch die Pflanzung weiterer Baumarten in gleichförmigen, meist nur durch eine Gattung dominierten Beständen, die notwendigen Voraussetzungen geschaffen, dass mit der neuen Generation standortgerechter Bäume ein widerstandsfähiger und strukturreicher Mischwald heranwächst.

Am 26. November fand die diesjährige Waldpflanzaktion in Hahnheide bei Trittau statt. Die Fläche wurde von den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten zur Verfügung gestellt. In Gebieten mit vorherrschendem Nadelholz werden 20.000 Rotbuchen gepflanzt. Sie werden in den vier entsprechenden Abteilungen des rund 1.400 Hektar großen Forstortes den bestehenden Baumbestand anreichern. Auf diese Weise wird der Wald schonend an die neuen klimabedingten Anforderungen angepasst. Die jungen Pflanzen werden wie in einem Kindergarten von den alten Bäumen vor Frost geschützt und feinastig erzogen. Wo es passt, wird zusätzlich die auflaufende Naturverjüngung aus dem Altbestand übernommen. Insgesamt hat das Unternehmen seit Beginn seiner Unterstützung 430.000 Bäume gespendet.


Foto: hfr

Unter Beteiligung der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten, vertreten durch Sebastian Lange-Haffmans (Leiter Liegenschaften und Klimaschutz), Revierleiter Dirk Prigge und der Geschäftsführung der Firma Gollnest & Kiesel Thorsten Koss pflanzten Kinder die ersten Setzlinge. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei durch Auszubildende zum Forstwirt.

Lange-Haffmans sagte dazu: „Wir danken der Firma goki für ihr langjähriges Engagement. Sie unterstützt uns aus tiefster Überzeugung seit vielen Jahren beim Aufbau von Wäldern in Schleswig-Holstein. Der diesjährige Waldumbau fördert die Entwicklung klimastabiler Wälder, die nicht nur schön und abwechslungsreich aussehen, sondern auch aktiv helfen, die CO2 Bindung zu erhöhen.“

Thorsten Koss ergänzte: „Für uns ist die jährliche Waldpflanzaktion eine Herzensangelegenheit. Im Schutz des Altbestandes werden die jungen Bäume zu einem ansehnlichen Mischwald beitragen und gleichzeitig dem Klimaschutz helfen. Wir als Spielzeugunternehmen stehen in einer ganz besonderen Verantwortung für die Kinder und deren Zukunft. Wir finden, wer der Natur etwas entnimmt, muss ihr auch etwas zurückgeben.“

Kurznachrichten Büchen


Plätze frei Babykurs in Siebeneichen
Freie Plätze gibt es im Delfi-Kurs für Eltern und Babys, die im Oktober und November 2021 geboren sind in Siebeneichen ab dem 31. Januar von 9 bis 10.30 Uhr. Delfi ist das Eltern-Baby-Programm für die Begleitung von Eltern und ihren Babys während des gesamten ersten Lebensjahres. Spiel, motorische Entwicklung und Bindung sind dabei die zentralen Themen. In einer kleinen Runde kommen Eltern und ihre Babys zusammen, um voneinander und miteinander zu lernen. Kursleiterin Frauke Büddig zeigt Wege, die Sinne der Babys anzuregen. Dieser Kurs findet unter Anwendung der 2G-Coronaregel mit Mund-Nasen-Schutz statt. Anmelden können sich Interessierte in der Familienbildungsstätte unter www.fbs-schwarzenbek.de oder unter 04151 / 89 24 18.


ESV Büchen Versammlung
Die Mitgliederversammlung des Eisenbahner-Sportverein Büchen e.V. die am 17. Februar  stattfinden sollte wird auf Grund der Corona Pandemie verschoben.


Offene Impfaktion in der Rettungswache
Am Samstag, 22. Januar, findet in der Zeit von 9 bis 17 Uhr eine offene Impfaktion in der Büchener Rettungswache, Möllner Straße 61 statt. Geimpft wird nach der Reihenfolge des Erscheinens. Um die Wartezeiten für alle möglichst kurz zu halten, sollten Impfwillige ggf. einen Anamnesebogen und einen Aufklärungsbogen für die Impfung mit einem Vektor-Impfstoff mitbringen. Beide Dokumente stehen auf der Internetseite des Landes www.impfen-sh.de zum Download bereit.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.