Umfangreiche Baumaßnahmen Beuthener Straße und Kolberger Straße

Foto: hfr
Pin It

 

Lauenburg (LOZ). Seit dem 24. April finden in der Beuthener Straße umfangreiche Baumaßnahmen statt. Ursprünglich war lediglich die Verlegung von Breitband im Gehweg geplant. Da hier bereits zu viele Leitungen lagen, musste auf die Straße ausgewichen werden. Es stellt sich der Baugrund dabei deutlich schlechter dar, als bislang, auch aufgrund der Kürze der Vorbereitungszeit, angenommen. Daher muss die Beuthener Straße umfangreicher saniert werden als ursprünglich geplant.

Werbung

Die neue Asphaltschicht wird zwischen Beuthener Straße 1 und 16 eingebaut. Hiermit verbunden soll nun auch der Fußweg auf der südlichen Seite zwischen den Hausnummern 1 und 8 verbreitert werden, da der Gehweg heutigen Standards nicht mehr entspricht. Dieses geht zu Lasten des gegenüberliegenden Gehweges; hier wird lediglich ein rund 30 Zentimeter breiter Streifen bleiben. „Ich gehe aber davon aus, dass es im allgemeinen Interesse ist, zumindest auf einer Straßenseite einen Gehweg zu haben, der ausreichend Breite für Menschen mit Behinderungen, Kinderwagen usw. bietet“, so Bürgermeister Thorben Brackmann.

Da die Bushaltestellen an ihren jetzigen Standorten nicht barrierefrei ausgebaut werden können, werden diese verlegt. Die neuen Standorte werden zwischen den Einmündungen zur Kolberger Straße und zur Königsberger Straße und gegenüber in Höhe Beuthener Straße 20 bis 23 geplant.

Der Straßenzuschnitt in der Kolberger Straße, Ecke Beuthener Straße, wird sich durch die Bushaltestelle verändern; das heißt die trompetenförmige Einmündung wird schmaler werden. Gleichzeitig wird durch diese Maßnahmen die Einbahnstraße in der Kolberger Straße „umgedreht“ (Fahrtrichtung von der Beuthener Straße Richtung Dresdener Straße), da durch die neu entstehende Bushaltestelle die Sicht bei Busbetrieb ansonsten eingeschränkt wäre. Diese Einbahnstraßenrichtung war auch Wunsch einiger Anwohner der Kolberger Straße.

Durch die Mehrarbeiten in der Beuthener Straße verlängert sich die Bauzeit um rund zwei Wochen und wird voraussichtlich Mitte Juni 2023 beendet werden können.

Im Anschluss folgen die Baumaßnahmen im Einmündungsbereich Kolberger und Königsberger Straße und gegenüber für den Bau der neuen Bushaltestellen. Diese Arbeiten sollen unter halbseitiger Straßensperrung stattfinden. Sobald diese Arbeiten beendet sind, wird die Einbahnstraßenregelung in der Kolberger Straße geändert.

Kurznachrichten Lauenburg


Spaß an kreativem Gestalten? Workshops für Jugendliche im Künstlerhaus Lauenburg
Das Künstlerhaus Lauenburg lädt junge Menschen zwischen 12 und 19 Jahren am 8. und 9. August, zu zwei Workshops ein. Mit dem Risographen, einer besonderen Sofortdrucktechnik, werden unter fachkundiger Anleitung am 8. August Poster zum Thema „Demokratie“ entwickelt, am 9. August soll ein gemeinschaftliches Magazin zur Meinungsfreiheit entstehen. Die Teilnahme ist an einem oder an beiden Tagen möglich, der Kostenbeitrag beträgt 2 Euro incl. Mittagessen durch den Ortsjugendring Lauenburg. Anmeldung bis zum 29. August unter info@kuenstlerhaus-lauenburg.de.


E-Werk-Rave - Verkehrsführung Bei der Palmschleuse geändert
Anlässlich der Veranstaltung E-Werk-Rave am 27. Juli wird in der Straße Bei der Palmschleuse eine Einbahnstraße eingerichtet um zusätzliche Parkmöglichkeiten zu schaffen. Die Einfahrt kann ab 19 Uhr nur über die westliche Zufahrt an der B 5, die Ausfahrt ausschließlich über die östliche Ausfahrt auf die B 5 erfolgen (Einbahnstraße von West nach Ost). Um Beachtung der Beschilderung wird gebeten.


Sprechstunden im August fallen aus
Aus organisatorischen Gründen fallen die regelmäßigen Sprechstunden des Behindertenbeauftragten der Stadt Lauenburg im August aus. Im September werden die Sprechstunden dann wieder in gewohnter Weise stattfinden. Die nächste Sprechstunde ist dann am Dienstag, 3. September, von 10 bis 12 Uhr.


Baustelle Bei der Palmschleuse
Aufgrund von Baumaßnahmen am Wehr in der Straße Bei der Palmschleuse, muss die Haltestelle der Buslinie 515 der Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim auf den Parkplatz an der B 5 verlegt werden. Die Arbeiten sind vom 13. Mai bis zum 26. Juli geplant.


Sommerfahrt des Jugendzentrums
Das Jugendzentrum Lauenburg fährt in den Sommerferien vom 12. bis 22. August auf Freizeit. In guter Tradition geht es nach Schweden. Es geht in die Provinz Schonen. Die Teilnehmer erwartet ein idyllisches Haus, ein super Badesee und eine wunderschöne Naturlandschaft. Die Teilnahme ist für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 14 Jahren möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 350 Euro pro Person. Eine Sonderförderung ist möglich. Nähere Informationen zur Fahrt erhalten Interessierte beim Jugendzentrum Lauenburg, Telefon 04153 / 535 40, oder per Mail: juz-elbe@gmail.com . Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über das Jugendzentrum Lauenburg bis spätestens 19. Juli. Die Plätze sind begrenzt.


Demenzberatung
Die Koordinierungsstelle Demenz bietet in Lauenburg einmal monatlich Demenzberatung an. Fragen rund um das Thema werden mit viel Zeit besprochen. An jedem 4. Donnerstag im Monat von 15 bis 18 Uhr können sich Angehörige und Menschen mit Gedächtnisproblemen im Fürstengarten 29 (Erdgeschoss) individuell, unabhängig und kostenfrei beraten lassen. Um Anmeldung wird gebeten, es gelten die aktuellen Regeln. Weitere Infos: Barbara Hergert, Koordinierungsstelle Demenz, Telefon 04542 / 83 84 670, info@koordinierungsstelle-demenz.de


Beratung des Pflegestützpunktes
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Haus der Begegnung, Fürstengarten 29, von 9-12 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege an. Der Zugang ist derzeit nur über die Schmiedestraße möglich. Nadine Fauck vom Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Aufgrund der aktuellen Lage sind persönliche Beratungen vor Ort nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab und unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.