Neue Beraterin für Frau&Beruf im Kreis Herzogtum Lauenburg

Foto: hfr
Pin It

 

Mölln (LOZ). Felicia Steding übernimmt in Mölln (Papenkamp 2-6) die Beratungsstelle Frau&Beruf für Herzogtum Lauenburg. Sie bietet kostenfreie Beratungen und Coachings für Berufsrückkehrerinnen, Frauen in beruflicher Neuorientierung und Berufseinsteigerinnen an.

Werbung

Die 30-jährige Beraterin sammelte Erfahrungen als Lehrerin sowie Pädagogin und interessierte sich früh für den Bereich Persönlichkeitsentwicklung: „Ich freue mich sehr darüber, Frauen ganz individuell bei ihrer beruflichen Orientierung, Entscheidungsfindung und Planung unterstützen zu dürfen“.

Frauen und Schülerinnen werden u.a. zum Thema Bewerbung, Arbeitsmarkt, Weiterbildung und zur persönlichen Entwicklung im Beruf gecoacht. Hierzu erklärt Felicia Steding: „Um berufliche Veränderungen erfolgreich umzusetzen, braucht es klare Ziele und eine strukturierte Vorgehensweise. In diesem Prozess ist es sehr hilfreich, wenn die eigene Situation mit einer außenstehenden Person gemeinsam beleuchtet und reflektiert wird. Dabei liegt es mir sehr am Herzen, dass die Frauen mit Klarheit, Motivation und einer Perspektive aus unserem Gespräch gehen“.

Beratungstermine können unter Telefon 04542 / 856 88 68, Mobil 0170 / 300 77 94 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. vereinbart werden.

Die Beratung ist kostenfrei, unabhängig und vertraulich. Persönliche Beratungen sind nach Absprache in Büchen, Dassendorf, Geesthacht, Lauenburg, Mölln, Ratzeburg, Sandesneben und Schwarzenbek möglich. Alternativ bietet Felicia Steding Beratungen per Telefon oder Zoom an. Ebenfalls gibt es regelmäßig kostenfreie Workshops und Netzwerktreffen. Weitere Informationen finden Interessierte auch unter www.frau-und-beruf-sh.de.

Das Projekt Frau&Beruf ist Teil des Landesprogramms Arbeit 2021 – 2027. Es wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein und durch den Europäischen Sozialfond (ESF).

Kurznachrichten Mölln


Leseabend am MDG
Am Donnerstag, 7. März, um 18.30 Uhr findet bei uns am MDG wieder der traditionelle Leseabend statt. Schülerinnen und Schüler von Klasse 5 - 12 stellen ihre Lieblingsbücher vor und lesen daraus vor. Bücherbegeisterte jeden Alters sind willkommen.


Kreativnachmittag in der Stadtbücherei Mölln
Am Freitag, 15. März, findet ein Kreativnachmittag für Kinder mit Annelie von „Kerzen & Konfetti“ statt. In der Zeit von 14 bis 17 Uhr können Kerzen gefärbt und verziert werden. Alle Teilnehmer sollten rund eine halbe Stunde Zeit und 8 Euro Kosten einplanen. Bei Kindern unter 8 Jahren, wird um Begleitung und Hilfestellung eines Erwachsenen gebeten. Eine Voranmeldung ist nicht nötig, für evtl. Wartezeiten ist etwas Geduld mitzubringen.


Einwohnerversammlung
Der Bürgervorsteherin der Stadt Mölln, Katharina Hess, lädt die Einwohnenden zu einer Einwohnerversammlung am Mittwoch, 28. Februar, um 19 Uhr in das Gebäude der Mensa, Auf dem Schulberg 1, Mölln, ein. Auf der Tagesordnung steht der Bericht von Bürgermeister Ingo Schäper zu aktuellen Themen. Außerdem wird ein Vortrag der Deutschen Rentenversicherung zum Thema „Neuerung in der gesetzlichen Altersrente“ erwartet. Bürgervorsteherin und Bürgermeister hoffen auf eine rege Beteiligung der Einwohnenden und eine angeregte Diskussion. Die Tagesordnung kann von der Einwohnerversammlung ergänzt werden, wenn mindestens 25 Prozent der anwesenden Einwohnenden einverstanden sind.


Vollsperrung der Möllner Hauptstraße im Altstadtbereich
Für die Umgestaltung des „Zentralen Einkaufsbereiches / Grubenstraße“ im Zusammenhang mit der Städtebaulichen Gesamtmaßnahme „Altstadt“ ist ab dem 16. Juni die Hauptstraße im Altstadtbereich zwischen Jähnenstraße und Wasserkrüger Weg am Bauhof für den gesamten Fahrzeugverkehr voraussichtlich bis Ende Juni 2024 komplett gesperrt. Anlieger können über die Seestraße und den Kurparkparkplatz in die Wallstraße gelangen.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.