"Calisthenics-Anlage" entsteht auf der Jugendfreizeitfläche im Ratzeburger Barkenkamp

Erfolgreiche Zusammenarbeit für eine "Calisthenics-Anlage" auf der Jugendfreizeitfläche im Ratzeburger Barkenkamp (vl.) Witali Wedler von der Sportgruppe "W-Strong", Luvva Rosenkranz vom Ratzeburger Jugendbeirat, 1. Stadtrat Martin Bruns, Heinz Dohrendorff, Vorsitzender der AktivRegion Herzogtum Lauenburg Nord, Rainer Voß und Ralf Heynicke vom Rotary-Club Ratzeburg-Alte Salzstraße. Foto: hfr
Pin It

 

Ratzeburg (LOZ). Viele Jahre hat die freie Ratzeburger Jugendsportgruppe "W-Strong" um Witali Wedler davon geträumt, einen öffentlichen Übungsplatz für ihr Fitness-, Kraft- und Geschicklichkeitstraining in Ratzeburg zu bekommen. Es entstand die Idee einer Calisthenics-Anlage, die all diese Anforderungen erfüllen kann.

Calisthenics ist eine Trainingsmethode, die vor allem auf Eigengewichtübungen setzt, die nur das eigene Körpergewicht als Widerstand nutzen. Praktiziert wird sie an speziellen Anlagen, bestehend aus Stangen in verschiedener Höhe und Position, welche Barren und Reck nachempfunden sind. Calisthenics umfasst das Repertoire des klassischen Geräteturnens sowie diverse akrobatische Übungen und eignet sich so hervorragend zum Kraftaufbau, aber auch zum Training von Gleichgewicht und Körperbeherrschung. Die Idee wurde von Witali Wedler mit viel Beharrlichkeit und Enthusiasmus in der Stadtverwaltung vorgetragen und dort von Heinrich Meyer als ideale Ergänzung des Jugendsportangebotes in Ratzeburg erkannt.

Als möglicher Standort wurde von ihm schnell die Jugendfreizeitfläche im Barkenkamp ins Spiel gebracht und Kontakte in die Stadtpolitik sowie zu verschiedenen Förderern eröffnet. Der Rotary Club Ratzeburg-Alte Salzstraße brachte schließlich das Projekt ins Rollen, mit einer Förderzusage in Höhe von 8.000 Euro. "Uns hat die Idee und ihre offene Konzeption für alle Kinder und Jugendlichen in Ratzeburg sehr überzeugt", sagt Rainer Voß, in dessen Präsidentschaft die Förderanfrage fiel. Über Heinrich Meyer konnte zudem die AktivRegion Herzogtum Lauenburg Nord als weiterer Unterstützer gewonnen werden, mit einer einstimmigen Förderzusage in Höhe von rund 19.000 Euro aus den Mitteln des "Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums" (ELER). Auf Betreiben der FRW-Fraktion und mit einem positiven Votum des Jugendbeirates beschloss der städtische Bauausschuss schließlich einstimmig die Übernahme der restlichen Kosten für die Calisthenics-Anlage in Höhe von rund 14.000 Euro.

Inzwischen sind alle Fördervoraussetzungen erfüllt, sodass das Projekt "Calisthenics" zur Freude von Witali Wedler und seinen jungen Sportlerinnen und Sportlern jetzt in die Umsetzung gehen kann. Das Ingenieurbüro Andreas Knoll wurde beauftragt, alle notwendigen Schritte bis zur Fertigstellung der Anlage in diesem Jahr durchzuführen.

Kurznachrichten Ratzeburg


26. öffentliche (Sonder-)Sitzung des Finanzausschusses
Am Dienstag, 28. Juni, um 18.30 Uhr tritt der Finanzausschuss der Stadt Ratzeburg zu seiner 26. öffentlichen (Sonder-)Sitzung in der Feuerwache der Freiwilligen Feuerwehr Ratzeburg, Robert-Bosch-Straße 1-3 zusammen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Beschaffung eines Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs. Einwohnerinnen und Einwohner sind zudem eingeladen, Fragen, Anregungen und Vorschläge zu unterbreiten. Informationen zur Sitzung wie auch zu allen anderen politischen Gremien sind auf der städtischen Webseite im Sitzungsinformationssystem für interessierte Bürgerinnen und Bürger bereitgestellt.


Brücke am Rundweg des Kleinen Küchensees wird erneuert
Die Brücke neben dem Kleinbahndamm in Richtung 'Holthude' am Spazierweg um den Kleinen Küchensee wird vom 13. Juni an erneuert. Die Holzkonstruktion bedarf dringend einer Sanierung, um weiterhin die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Der städtische Bauhof rechnet mit einer Bauzeit von rund 14 Tagen. Für Spaziergänger ist die Brücke in dieser Zeit nicht zu queren. Fußläufig wird eine Umleitung über den Mühlengraben ausgewiesen. Die Baukosten werden mit rund 25.000 Euro veranschlagt, eine weitere Investition in die Erhaltung des städtischen Spazierwegenetzes.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.