Vortrag: Frauenleben im Lauenburgischen im 18. und 19. Jahrhundert

Foto: Kulturportal-Herzogtum.de
Pin It

 

Ratzeburg (LOZ). Die Leiterin der Kreismuseen Dr. Anke Mührenberg beleuchtet in ihrem Vortrag die verschiedenen Facetten des alltäglichen Lebens der Frauen allgemein und insbesondere im Kreis im 18. und 19. Jahrhundert. Die kostenlose Veranstaltung findet am Donnerstag, 3. März, um 19 Uhr im Rokokosaal des Kreismuseums (Domhof 12, 23909 Ratzeburg) statt.

Werbung

„Tüchtiges ordentliches Mädchen gesucht…“ Anzeigen mit diesem Wortlaut finden sich vielfach in den Zeitungen des Kreises im Laufe des 19. Jahrhunderts und weisen auf die beruflichen Möglichkeiten der Frauen überwiegend aus dem ländlichen Bereich hin. Oftmals wird das 18. und 19. Jahrhundert jedoch als düstere und unterdrückende Zeit für die Frauen gesehen. Doch wie sah das Leben und Wirken der Frauen in dieser Zeit wirklich aus? Gerade im 19. Jahrhundert verschiebt sich die Lebensperspektive für Frauen nachhaltig, das Alltagsleben ändert sich gerade auch durch die Industrialisierung massiv. Dr. Mührenberg geht auf die Veränderungen der Lebens-, Arbeits-, Bildungs- und Handlungsmöglichkeiten der Frauen gerade auch hier im Lauenburgischen ein. Einen weiteren Vortrag über die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts hält die Referentin am 31. März im Möllner Stadthauptmannshof.

Eine Anmeldung unter Telefon 04542 / 870 00 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. ist erforderlich.

Die aktuellen Corona-Regelungen des Landes Schleswig-Holstein sind zu beachten (voraussichtlich handelt es sich um eine 3G-Veranstaltung)

Kurznachrichten Ratzeburg


SPD-Bundestagsfraktion mit Dialogtourbus vor Ort
Zu Freitag, 19. Juli, lädt die örtliche SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Nina Scheer im Rahmen der Dialogtour der SPD-Bundestagsfraktion Bürgerinnen und Bürger ein, sich über aktuelle Themen oder Anliegen mit ihr auszutauschen. Ab 8.30 bis 11 Uhr erwarten Interessierte Kaffee, Kuchen, Informationsmaterialien sowie Musik in Ratzeburg vor dem Rathaus. Nina Scheer: "In meiner Bürgersprechstunde tausche ich mich regelmäßig mit Bürgerinnen und Bürgern aus. Und auch der Stopp des Dialogtourbusses der SPD-Bundestagsfraktion bietet einen schönen Rahmen für Gespräche vor Ort.“ Die SPD-Bundestagsfraktion informiert seit 2019 im Rahmen der Dialogtour jeweils von April bis September in allen Bundesländern über ihre Vorhaben und kommt mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch.


Sitzung des Planungs-, Bau- und Umweltausschusses der Stadt Ratzeburg
Am Montag, 22. Juli, um 18.30 Uhr tritt der Planungs-, Bau- und Umweltausschuss der Stadt Ratzeburg zu seiner 10. öffentlichen Sitzung im Ratssaal des Rathauses, Unter den Linden 1, zusammen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem ein Sachstandsbericht zum Neubau der Schwimmhalle "Aqua Siwa" im Rahmen der Städtebaulichen Gesamtmaßnahme "Zukunftsgestaltung Daseinsvorsorge", diverse Bebauungspläne sowie Planungen von Nachbargemeinden.
Einwohnerinnen und Einwohner sind zudem eingeladen, Fragen, Anregungen und Vorschläge zu unterbreiten. Informationen zur Sitzung, wie auch zu allen anderen politischen Gremien, sind auf der städtischen Webseite im Sitzungsinformationsdienst für interessierte Bürgerinnen und Bürger bereitgestellt. Der Zugang zum Sitzungssaal ist barrierefrei möglich.


Märchenreise mit Konzilius in der Ratzeburger Stadtbücherei
Der Kultursommer am Kanal macht auch in diesem Jahr wieder Halt in der Stadtbücherei Ratzeburg. Am Donnerstag, 25. Juli, will die kleine alte Schiffsratte Anna beim Märchenerzählen helfen. Er gibt zwar sein Bestes – macht dabei aber so viel Quatsch, dass die kleinen und großen Zuhörer viel zu lachen haben. Anna und Wolf Malten erzählen mit Konzilius ihr Märchen ,,Dagni und der Drache‘‘ als eine wunderbare Mitmachgeschichte. Die Märchenreise für Kinder ab 4 Jahren beginnt um 15 Uhr und der Eintritt kostet 3 Euro. Die Stadtbücherei ist barrierefrei zugänglich.


Verlegung der Hundebadestelle
Die Stadt Ratzeburg teilt mit, dass die Hundebadestelle und -freilauffläche am Ende der Schloss- bzw. Surferwiese vom 22.  Juli bis 5. August wegen der Veranstaltung „Racesburg Wylag“ nicht zugänglich ist. Hundebesitzer weichen in dieser Zeit auf die kleine Badestelle am Küchensee (am Ende des Kleinbahndamms) aus.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.