Grüne in Ratzeburg präsentieren ihr Team für die Kommunalwahl

Foto: Marc Seemann
Pin It

 

Ratzeburg (LOZ). Am 14. Mai finden in Schleswig-Holstein die Kommunalwahlen statt. Dort haben Bürger die Wahl, wer die Politik vor ihrer Haustür gestalten darf. Die Vorbereitungen in den Parteien laufen auf Hochtouren, so auch bei den Grünen. Der Vorstand der Ratzeburger Grünen hatte am 28. Januar zur Mitgliederversammlung eingeladen. Auf dieser wurden neben dem Wahlprogramm ebenso die Kandidierenden für die Ratzeburger Stadtvertretung gewählt.

Werbung

Nachdem die Grünen Ratzeburgs im vergangenen Jahr mit Anregungen der Bürgerinnen und Bürger ihr Wahlprogramm entworfen haben, wurde nun auf der Mitgliederversammlung intensiv über Inhalte diskutiert. So hat man erreichen können, dass ein Wahlprogramm entstanden ist, mit dem sich alle in der Partei identifizieren können.

Zu den Inhalten gehört jedoch auch ein Team, welches bereit ist, diese in den nächsten Jahren zu verkörpern. So hat man 16 Kandidierende gewählt, die alle den Mut haben, die Stadt Ratzeburg noch nachhaltiger und lebenswerter zu gestalten. Man hat eine paritätisch besetzte Liste mit vielen neuen Gesichtern wählen können. Dazu eine Mischung aus jungen und erfahrenen Kandidierenden. Verkörpern tun dies insbesondere die beiden Spitzenkandidierenden: Helma Burazerovic und Robert Wlodarczyk haben das Votum der Mitglieder erhalten, die ersten beiden Listenplätze zu belegen. Während die 67-jährige Helma Burazerovic bereits ein bekanntes Gesicht in der aktuellen Ratzeburger Stadtpolitik ist, kandidiert der 20-jährige Ortsverbands-Vorsitzende Robert Wlodarczyk erstmalig für die Stadtvertretung.

Die Listenplätze ergeben sich bei den Grünen Ratzeburgs wie folgt:

1 – Helma Burazerovic
2 – Robert Wlodarczyk
3 – Ulrike Walther
4 – Reimar von Wachholtz
5 – Svenja Kroll
6 – Dr. Torsten Walther
7 – Silke Heyer
8 – Ingo Susemihl
9 – Christine Besenthal
10 – Dr. med. Gert Schwiethal
11 – Elke Marie Kummetz
12 – Uwe Heyer
13 – Vera Bade
14 – Michael Scharf
15 – Katja Magens
16 – Thorsten Scherp

Das Gebiet der Stadt Ratzeburg ist in 12 Wahlkreise unterteilt, auf die sich die 16 Kandidierenden aufgeteilt haben und wo diese wählbar sind. So sind auf der Insel Vera Bade (Wahlkreis 1) und Svenja Kroll (WK 2) wählbar. In der Vorstadt finden die Wählerinnen und Wähler die Namen von Ulrike Walther (WK 3), Dr. Torsten Walther (WK 4), Elke Marie Kummetz (WK 5), Ingo Susemihl (WK 6), Silke Heyer (WK 7) und dem Spitzenkandidaten Robert Wlodarczyk (WK 8) auf ihren Stimmzetteln. Auf dem St. Georgsberg sind der ehemalige Bürgermeisterkandidat Reimar von Wachholtz (WK 9), Dr. med. Gert Schwiethal (WK 10), Christine Besenthal (WK 11) und die Spitzenkandidatin Helma Burazerovic (WK 12) zuhause.

Im Zuge der ebenso anstehenden Wahlen für den Kreistag wurden auf der Kreismitgliederversammlung am 4. Februar die Kreisliste sowie die Kandidierenden für die 23 Wahlkreise gewählt. So treten Reimar von Wachholtz und Robert Wlodarczyk in den Ratzeburger Wahlkreisen an, während die Kreistagsabgeordnete Bettina Best im Amt Lauenburgische Seen und Ulrike Walther in Berkenthin kandidieren. Robert Wlodarczyk konnte auf der Kreisliste darüber hinaus den aussichtsreichen Listenplatz 6 erreichen.

Kurznachrichten Ratzeburg


Sitzung des Ratzeburger Jugendbeirates
Am Mittwoch, 26. Juni, um 17.30 Uhr, trifft sich der Jugendbeirat der Stadt Ratzeburg zu seiner 15. öffentlichen Sitzung im Ratssaal des Rathauses, Unter den Linden 1. Auf der Tagesordnung steht unter anderem ein Sachstandsbericht zum Trainingsangebot auf der Parkour-Anlage, ein Bericht zum Verlauf der Projekte zur Europawahl, die Auswertung der Spielplatzbegehungen sowie die anstehende Jugendbeiratswahl Ende des Jahres. Der Zugang zum Sitzungsort ist barrierefrei möglich.
Im Anschluss an die Sitzung tritt das Jugendforum der "Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen" zusammen. Es verwaltet auch das Jugendbudget des Förderprogramms "Demokratie leben!" für demokratiestärkende Kinder- und Jugendprojekte. Informationen hierzu sind unter www.partnerschaftdemokratie.de einzusehen.


Führung durch das A. Paul Weber-Museum
Unter dem Titel „Auf in die Kreismuseen“ bietet der Kreis Herzogtum Lauenburg im Wechsel monatlich eine öffentliche Führung durch das A. Paul Weber-Museum und das Kreismuseum Herzogtum Lauenburg an. Im Juni ist das A. Paul Weber-Museum an der Reihe: Am Sonntag, 30. Juni, um 15 Uhr, wird Doris Schütt auf einem Rundgang durch das Haus das Werk von A. Paul Weber vorstellen und einen Einblick in sein Leben geben. Die Führung selbst ist kostenlos, der Eintritt in das Museum beträgt 3 Euro, ermäßigt 1 Euro. Treffpunkt ist im Foyer des A. Paul Weber-Museums, Domhof 5, in Ratzeburg. Das Haus ist nicht barrierefrei ist. Nähere Informationen unter www.apaulwebermuseum.de.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.