Sonderausstellung „Weihnachtsschmuck und Modelleisenbahn aus alter Zeit“

Foto: hfr

 

Ratzeburg (LOZ). Das Kreismuseum Herzogtum Lauenburg im Herrenhaus in Ratzeburg zeigt endlich wieder die beliebte und mittlerweile traditionelle Sonderausstellung „Alle Jahre wieder - Weihnachtsschmuck und Modelleisenbahn aus alter Zeit“, die im letzten Jahr coronabedingt ausfallen musste.

Auch in diesem Jahr werden wieder mehr als 320 wertvolle und seltene Objekte präsentiert. Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt der schönsten Christbaumschmuck-Stücke aus der Zeit um 1900, z. B. einen wertvollen „Candy Container“ in Form eines Mondes, in dem zum Fest Süßigkeiten aufbewahrt wurden. Kerzenhalter mit nachhaltigen Erfindungen, wie z. B. schwere Bleigewichte an einem Pendel, welche die Kerzen stets senkrecht halten, oder 45 cm lange Kerzenhalter, die am Stamm befestigt wurden. Weiterhin sind schöne alte Weihnachtsgrußkarten zu sehen, Gablonzer Glasperlenschmuck und gläserner Baumschmuck aus Lauscha sowie alte Werkzeuge, mit denen die Kugeln in Form gebracht wurden. Auch aus der Zeit des Ersten und Zweiten Weltkrieges sind weihnachtliche Objekte mit besonderem historischem Wert zu betrachten.

Als besondere Attraktion zeigt das Museum eine große Modelleisenbahnanlage der Spur 0, fast ausschließlich mit „Märklin“-Artikeln aus der Epoche 1910-1925.

Die Ausstellung ist bis zum 30. Dezember täglich, außer montags, von 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr zu sehen (am 24., 25., 26. und 31. Dezember ist geschlossen). Für den Besuch des Kreismuseums gelten die Bedingungen der jeweils aktuellen Corona-Landesverordnung, zurzeit erfolgt der Zutritt nach der 2G-Regel. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, den für sie geltenden Nachweis sowie einen Lichtbildausweis bereitzuhalten. Im Gebäude gilt Maskenpflicht, der Zutritt zur Sonderausstellung ist zahlenmäßig begrenzt, es kann zu Wartezeiten kommen. Gruppen melden sich vor ihrem Besuch unter Telefon 04151 / 86 07 13 an.

Kurznachrichten Ratzeburg


Angehörigentreffen in Ratzeburg
Am Donnerstag, 2. Dezember, findet von 17 bis 19 Uhr im Café Miteinander in der Langenbrücker Straße 20 das letzte Angehörigentreffen des Jahres statt. Im nächsten Jahr geht es dann mit folgenden Terminen weiter: 3.Februar, 3.März, 5.Mai, 2.Juni. Das Team, das dieses offene Treffen begleitet, lädt Angehörige von Menschen mit psychischen Erkrankungen ein, sich auszutauschen, von eigenen Erfahrungen und Sorgen zu erzählen oder einfach nur zuzuhören. Nähere Informationen - auch zu den Corona-Bestimmungen erhalten Interessierte z.b. bei Tina Kufeld von der Brücke SH unter Telefon 0170 / 936 07 09, Melli Hinz 0152 / 24 94 11 73, Nadine Böttcher 0151 / 16 58 62 10 oder Marita Schultze von Hand in Hand 0152 / 53 02 38 12.


Renovierungsarbeiten in der Stadtbücherei
Die Stadtbücherei Ratzeburg erhält im Dezember eine neue Verbuchungstheke. Im Zuge dessen wird vorher im Eingangsbereich der Bücherei der Teppichboden ausgetauscht und neu verlegt. Vom 6. bis einschließlich 11. Dezember schließt deshalb die Stadtbücherei. Die ausgeliehenen Medien werden automatisch verlängert und es entstehen keine Versäumnisgebühren. Die Mitarbeiterinnen der Bücherei bitten ihre Leserinnen und Leser, sich vor dem 6. Dezember noch mit ausreichend Lesestoff einzudecken.


 

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.