JU-Kreisvorstand mit großer Zustimmung wiedergewählt

Foto: hfr
Pin It

 

(LOZ). Die Mitglieder der Jungen Union Herzogtum Lauenburg (JU) haben den Kreisvorstand um ihren Vorsitzenden Florian Slopianka am vergangenen Samstag mit großer Mehrheit wiedergewählt. Nun kann sich der Vorstand an die Arbeit für die nächsten zwei Jahren machen: Zur Kommunalwahl wollen die jungen Christdemokraten Inhalte und Personen der CDU im Kreis maßgeblich mitbestimmen.

Über 30 Videokonferenzen und Veranstaltungen hat der Kreisvorstand in den letzten anderthalb Jahren organisiert, im Kreistag Projekte wie den Partybus umgesetzt und neue Mitglieder geworben. Florian Slopianka erklärt: „Als Kreisvorstand freuen wir uns sehr über die breite Zustimmung. Denn dies zeigt: Klare Positionen, Haltung und Engagement kommen an.“

Der Kreisvorstand besteht damit weiterhin aus dem Vorsitzenden Florian Slopianka, dessen Stellvertreterinnen Merle-Marie Matthießen und Janina Slopianka, Schatzmeister Robert Riep, dem Mitgliederbeauftragten Jan-Hendrik Born sowie den drei Beisitzern Vanessa Freyer, Jacob Gelzer und Felix Piepel.

Neben den Wahlen stand vor allem ein großer Dank der JU an den ehemaligen Bundestagsabgeordneten Norbert Brackmann auf der Tagesordnung. Als Dank für dessen erfolgreiche und engagierte Arbeit in 12 Jahren Berlin überreichte ihm der Vorstand eine Collage mit Eindrücken aus den letzten Jahren.

Norbert Brackmann bleibt der JU als Ehrenkreisvorsitzender und Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion erhalten.

Hier möchten die JUler zur Kommunalwahl 2023 an Gewicht gewinnen. Der Kreisverbandstag beschloss einstimmig, ein „Junges Wahlprogramm“ zu erarbeiten und beauftragte den Kreisvorstand, JU-Kandidaten zu nominieren. Von diesen sollen dann mindestens zwei unter den ersten 8 Listenplätzen zur Kreiswahl Platz finden. Denn aktuell sitzen mit Henning Lüneburg, Bastian Numrich und Florian Slopianka lediglich drei junge Christdemokraten im lauenburgischen Kreistag. Das gelte es auszubauen, so die einhellige Meinung vom vergangenen Samstag.

Wer sich ebenfalls politisch engagieren und Projekte wie den Partybus realisieren möchte, kann sich auf Facebook und Instagram über die Arbeit der Jungen Union Herzogtum Lauenburg informieren und dort auch direkt Kontakt aufnehmen.

Kurznachrichten aus der Region


Sprechstunden der Behindertenbeauftragten
Die nächsten Sprechstunden der Kreisbehindertenbeauftragten Kirsten Vidal finden an folgenden Terminen statt:
Donnerstag, 25. August, von 14 bis 15.30 Uhr im Rathaus in Wentorf bei Hamburg, Hauptstraße 16.
Montag, 5. September, von 12 bis 16 Uhr im Raum 176 des Kreishauses, Barlachstraße 2, in Ratzeburg. Dort ist sie auch unter der Nummer 04541 / 888-493 telefonisch erreichbar.


Beratung des Pflegestützpunktes in Wentorf
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Rathaus, Hauptstraße 16, von 14 bis 16 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege und Vorsorge an. Lars Koßyk vom Pflegestützpunkt Im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Persönliche Beratungen vor Ort sind nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.