"Sandes-News" auf dem Siegertreppchen

Foto: Schülerzeitung "Sandes-News"
Pin It

Die Schülerzeitung der Gemeinschaftsschule Sandesneben aus dem Herzogtum Lauenburg erreicht beim Schülerzeitungswettbewerb des Landes Schleswig-Holstein den 3. Platz

 

Sandesneben (LOZ). "Es war total toll!", freut sich Leonie Kagens (16) aus der Schülerzeitungsredaktion der "Sandes-News". Mit 17 Redakteuren und Redakteurinnen von der 4. bis zur 12. Klasse waren die Nachwuchsjournalisten am 5. Februar von der Gemeinschaftsschule Sandesneben zum Kieler Landtag gereist. Die Jungendpresse Schleswig-Holstein und das Kultusministerium hatten zur Preisverleihung nach Kiel eingeladen.

Werbung

"Dass wir mit unserer Schülerzeitung, an der sich so viele Schüler aus der Grund- und Mittelstufe beteiligen, gegen reine Gymnasien bestehen können, ist schon eine sehr hohe Auszeichnung und spricht für die Qualität unserer Redaktion", erklärte Dr. Jan Rüder. Der Schulleiter der Grund- und Gemeinschaftsschule mit Oberstufe hatte sich sofort freiwillig als Fahrer gemeldet, als absehbar war, dass die große Schülergruppe nicht in ein einziges Auto passen würde. Gemeinsam mit dem Schulsozialarbeiter Marco Schlichting-Peters und Durmis Özen Palma, dem Lehrer, der die Schülerzeitung betreut, war die Redaktion im Konvoi zu Preisverleihung nach Kiel gefahren. "Endlich waren wir mal Live dabei", berichtet Tabea Og (18), die schon mal mit der "Sandes-News", damals als beste Zeitung in Schleswig-Holstein, ausgezeichnet wurde. "Vor zwei Jahren gab es wegen Corona nur eine Online-Preisverleihung. Jetzt konnten wir mit den SPD-Abgeordneten Martin Habersaat sogar den Landtag kennenlernen."

"Jeder kann bei uns über die Themen schreiben, die ihm wichtig sind", erklärte die elfjährige Malina-Marie Rienau, als sie bei der Preisverleihung zu der außergewöhnlichen Zusammensetzung der großen Redaktion befragt wurde. Was den Schülern in Sandesneben wichtig ist, kann man auf der Schulhomepage nachlesen. Auf der Internetseite, die übrigens vom "Website-Team", einer weiteren sehr engagierten Schülergruppe, betrieben wird, findet man die bisherigen zehn Ausgaben zum kostenlosen Download. (https://ggs-sandesneben.com/schuelerzeitung/)

Zehn reguläre Ausgaben, zwei Jahrbücher und drei Preise innerhalb von nur knapp drei Jahren belegen, dass die "Sandes-News" zu den besten Schülerzeitungen in Schleswig-Holstein gehört.

Kurznachrichten aus der Region


Sprechstunden der Behindertenbeauftragten
Die nächsten Sprechstunden der Kreisbehindertenbeauftragten Kirsten Vidal finden an folgenden Terminen statt:
Donnerstag, 22. Februar, von 14 bis 15.30 Uhr im Rathaus in Wentorf bei Hamburg, Hauptstraße 16.
Montag, 4. März, von 12 bis 16 Uhr im Raum 176 des Kreishauses, Barlachstraße 2, in Ratzeburg. Dort ist sie auch unter der Nummer 04541 / 888-493 telefonisch erreichbar.


Infoabend für die Oberstufe an der Gemeinschaftsschule Sandesneben
Am Donnerstag, 15. Februar, lädt die Gemeinschaftsschule Sandesneben um 19 Uhr zum Infoabend über die gymnasiale Oberstufe.


Beratung des Pflegestützpunktes in Wentorf
Der Pflegestützpunkt im Kreis Herzogtum Lauenburg bietet jeden 2. Donnerstag im Monat im Rathaus, Hauptstraße 16, von 14 bis 16 Uhr, individuell, kostenfrei und unabhängig Beratungen rund um das Thema Pflege und Vorsorge an. Lars Koßyk vom Pflegestützpunkt Im Kreis Herzogtum Lauenburg nimmt sich Zeit für vertrauliche Gespräche, berät zu den bestehenden Angeboten und unterstützt bei der Organisation von Hilfen. Persönliche Beratungen vor Ort sind nur unter telefonischer Terminvereinbarung vorab unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Der Pflegestützpunkt ist telefonisch erreichbar unter 04152 / 80 57 95 oder per E-Mail unter info@pflegestuetzpunkt-herzogtum-lauenburg.de


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.