Hilfestellung für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Julia Helms vom Kreis ist Ansprechpartnerin für diese Beratung im Amt Büchen. Foto: Amt Büchen
Pin It

 

Büchen (LOZ). Im Amt Büchen bieten unterschiedliche Beratungsstellen Hilfestellungen zu verschiedenen Schwerpunkten an. Eine der Beratungen, die regelmäßig im Amt Büchen angeboten werden, ist der sozialpsychiatrische Dienst vom Kreis. Julia Helms vom Fachdienst Gesundheit berät jeden 1. Montag im Monat in der Zeit von 14.30 bis 16 Uhr in der Außenstelle der Amtsverwaltung Büchen in den Eichgräben 12 in Büchen.

Werbung

Der sozialpsychiatrische Dienst bietet Hilfe für Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen wie Depressionen oder Psychosen. Es geht darum, miteinander ins Gespräch zu kommen, zu unterstützen, vorsorgliche und begleitende, aber auch nachsorgende Hilfen anzubieten. „Das Angebot in den Eichgräben 12 stellt in erster Linie eine Möglichkeit der niedrigschwelligen Kontaktaufnahme dar. Wir treffen uns regelmäßig, um uns auszutauschen, Spiele zu spielen und zur Unterstützung von Angelegenheiten, wie das Verfassen von Briefen oder die Bewältigung von Behördenangelegenheiten“, erklärt Julia Helms, die auch Hausbesuche macht. Auch Angehörige von psychisch Kranken werden unterstützt.

Wer in einer akuten Krise Hilfe braucht, kann sich auch außerhalb der Beratungszeiten bei Julia Helms vom sozialpsychiatrischen Dienst unter Telefon 04541 / 888-794 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. melden.

Kurznachrichten Büchen


Europafest auf dem Bürgerplatz
Das Bürger Bündnis Amt Büchen möchte mit allen Bürgern die Demokratie und Europa feiern. Am Sonnabend, 25. Mai, lädt das Bündnis ab 14 Uhr zu einem Fest auf dem Bürgerplatz ein. Wortbeiträge, Livemusik, Trommelgruppe, Essen, Trinken und Spaß für die Kinder erwarten die Besucher. „Wir wollen den Schatz von Europa, den Frieden und die Freiheit feiern. Büchen ist bunt, vielfältig, inklusiv und demokratisch“, laden die Organisatoren ein. „Ein Bündnis dieser Größe ist wirklich etwas Besonderes. Uns eint parteiübergreifend ein Zeichen für Europa zu setzen und zur Wahl aufzurufen, denn unsere Demokratie ist in Gefahr. Nie wieder ist jetzt!“


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.