Ukrainische Flüchtlinge: Amt und Gemeinde Büchen suchen Wohnraum und Sachspenden

Foto: hfr
Pin It

 

Büchen (LOZ). Das Amt und die Gemeinde Büchen verurteilen den Angriff des russischen Staatspräsidenten Putin auf die Ukraine auf das Schärfste. „Der Einmarsch der russischen Truppen in die Ukraine stellt einen massiven Bruch des Völkerrechtes dar. Dieser skrupellose und menschenverachtende Überfall auf den souveränen ukrainischen Staat ist durch nichts und niemanden zu rechtfertigen“, so Amtsvorsteher Martin Voß und Büchens Bürgermeister Uwe Möller. „Wir sind in großer Sorge um die weitere Entwicklung in Europa und rufen alle Bürgerinnen und Bürger zur Solidarität mit den Menschen in der Ukraine auf.“   

Werbung

Das Amt und die Gemeinde Büchen bereiten sich auf die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine vor. „Wann die ersten Flüchtlinge im Amtsbereich Büchen eintreffen werden, wissen wir noch nicht“, so Martin Voß und Uwe Möller. „Wir suchen dringend Unterkünfte, Wohnraum und Sachspenden für die zu erwartenden Flüchtlinge und bitten die Bevölkerung daher um Mithilfe. Wir gehen davon aus, dass wir die Menschen aus der Ukraine über einen längeren Zeitraum versorgen und betreuen werden.“

Wer Unterkünfte und Wohnraum zur Verfügung stellen kann, wird gebeten, sich in der Gemeindeverwaltung Büchen an Frau Dr. Maria Hagemeier-Klose zu wenden: Telefon 04155 / 80 09-251, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

Als Sachspenden werden vor allem Geschirr, Töpfe, Pfannen, Handtücher und (gut erhaltene) Bettwäsche benötigt. Wer Sachspenden zur Verfügung stellen kann, wendet sich an Sabrina Meincke in der Gemeindeverwaltung Büchen: Telefon 04155 / 80 09-252, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

Kurznachrichten Büchen


Baumpflegearbeiten
In der Zeit vom 5. bis zum 17.August finden Baumpflegemaßnahmen im Schulweg und im Nüssauer Weg statt. Vom 5. bis 10. August im Schulweg und vom 12. bis 17.August im Nüssauer Weg. Die Baumpflegearbeiten werden in Teilabschnitten durchgeführt, um die Verkehrsbehinderungen möglichst gering zu halten. Es kommt jedoch tagsüber zeitweise zu einzelnen Vollsperrungen in Teilbereichen. Während der Arbeiten im Schulweg wird die Einbahnstraßenregelung tagsüber aufgehoben. Während der Arbeiten im Nüssauer Weg ist tagsüber eine Umleitung über die Straße Am Steinautal eingerichtet.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.