Vortrag: Auf den Spuren historischer Salztransportwege

Foto: W. Reichenbächer
Pin It

 

Siebeneichen (LOZ). Die Alte Salzstraße bezeichnet ein Wegenetz zwischen Lüneburg und Lübeck, welches im Mittelalter eine wichtige Fernhandelsroute darstellte. Auf ihr wurde unter anderem das hochwertige Salz aus Lüneburg nach Lübeck transportiert. Die Route bestand bereits bevor Lüneburg durch seine Salzquellen zu Wohlstand und Ansehen aufstieg, als eine via regia, einem Heer- und Handelsweg, Teilstück einer Transitlinie von den norddeutschen Küsten bis zum Mittelmeer.

Werbung

Der Warenaustausch erfolgte nicht allein zu Lande. Ab 1398 wurden Salz und andere Handelsgüter auch zu Wasser auf dem Stecknitz-Kanal befördert. Beide Handelswege, der Frachtweg und der Stecknitz-Kanal, waren zu ihrer Zeit die prägenden Verkehrsadern in unserer Region. Bei Siebeneichen näherten sie sich auf bis zu 750 Meter aneinander an. Noch heute gibt es in unserer Region zahlreiche Landmarken, Fundstücke und Relikte beider Verkehrswege.

Mit dem Vortrag von Fr. Eggers-Kniese möchte sich der Förderverein auf die Spuren historischer Salztransportwege begeben.

Der Vortrag beginnt am Donnerstag, 15. Februar, um 19.30 Uhr, im Anschluss der Mitgliederversammlung (18 Uhr) des Fördervereins der Fähre Siebeneichen, im St. Johannis-Haus, Siebeneichen, Kanalstraße 3a.

Kurznachrichten Büchen


Bürgermeister lädt zum Seniorennachmittag ein
Der Bürgermeister der Gemeinde Witzeeze lädt zum Seniorennachmittag ein. Am Dienstag, 12. März, treffen um 15 Uhr sich Interessierte im Regionalen Kulturzentrum (KUZ) in der Dorfstraße 16 in Witzeeze. Wolfgang Kroh freut sich, immer am zweiten Dienstag eines Monats bei Kaffee und Kuchen einfach nur zu Klönen oder gemeinsam unterschiedliche Spiele wie Mensch ärgere Dich nicht, Kniffel, Doppelkopf, Rommé, Alle nach rechts oder andere Spiele zu spielen.


Ostermarkt in Witzeeze
Auch in diesem Jahr wird vom Kultur- und Sozialausschuss der Gemeinde Witzeeze der Ostermarkt organisiert. Besucher sind eingeladen am Sonntag, 17. März, von 11 bis 17 Uhr im Regionalen Kulturzentrum (Dorfstraße 16) an den Ständen zu bummeln. Es werden praktische Dinge angeboten, so zum Beispiel frische Blumen, Schmuck, Honig direkt vom Imker, handdekorierte Ostereier, zauberhafte österliche Deko, handgestrickte Artikel und vieles mehr. Für Aussteller gibt es noch einige wenige Stellplätze, Anfragen unter Telefon 04155 / 54 02.


Annahmetermin für Baumschnitt
Der Bauhof der Gemeinde Büchen nimmt am Samstag, 16. März, in der Zeit von 9 bis 12 Uhr in der Ladestraße 1 wieder Häckselgut, Busch und Laub an. Die Anliefermenge ist auf ein Kubikmeter begrenzt. Zum Abladen des Häckselgutes ist eigenes Werkzeug mitzubringen.


Witzeeze sammelt Müll
Am 9. März findet wieder im Rahmen „unser sauberes Schleswig-Holstein“ eine Müllsammelaktion statt. Die Gemeinde Witzeeze nimmt auch in diesem Jahr wieder an dieser Aktion teil. Bürgersind am Samstag, 9. März, um 10 Uhr eingeladen, gemeinsam in Witzeeze Müll zu sammeln. Treffpunkt ist vor der Gaststätte Zum Lindenkrug bei der Bushaltestelle. Wer hat, bringt Handschuhe und andere Hilfsmittel mit. Müllsäcke, einige Handschuhe und Warnwesten werden gestellt. Im Anschluss lädt die Gemeinde zu einem kleinen Imbiss in der Gaststätte zum Lindenkrug ein. „Wir freuen uns über eine zahlenreiche Teilnahme“, so Bürgermeister Wolfgang Kroh.


Jahreshauptversammlung Full-Pull-Fitzen
Am Freitag, 1. März, hält der Verein Full-Pull-Fitzen seine Jahreshauptversammlung im Gasthof Möller in Fitzen ab. Beginn ist um 19.30 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen neben den Berichten auch Vorstandswahlen. Vorher haben alle Mitglieder die Möglichkeit ihren fälligen Jahresbeitrag in bar beim Kassenführer zu begleichen. In der Versammlung stimmberechtigt sind nur Mitglieder, deren Beitrag gezahlt ist. Alle Mitglieder sind eingeladen und aufgerufen an der Versammlung teilzunehmen. Wer sich dem Verein verbunden fühlt kann ebenfalls entsprechend vorher vor Ort dem Verein beitreten und dann an der Versammlung teilnehmen.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.