B 404: Brückensanierung der Wehrbrücke Geesthacht schreitet voran - Vollsperrung ab 4. Juli

Foto: W. Reichenbächer
Pin It

 

Geesthacht (LOZ). Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) lässt derzeit die beschädigte Elb-Wehrbrücke in Geesthacht (B 404) grundhaft instandsetzen. Mit den Arbeiten wurde Ende vergangenen Jahres begonnen. Am 4. Juli startet nun ein weiterer Sanierungs-Arbeitsschritt, der einer Vollsperrung der B 404 bis zum 24. August 2022 bedarf.

Die Arbeiten
In dieser Bauphase der umfassenden Sanierung der Wehrbrücke Geesthacht sind unter anderem die Erneuerung des Brückenbelages einschließlich der Brückenabdichtung im Fahrbahnbereich eingeplant, das Erneuern der Übergangskonstruktionen an den Bauwerksenden, die Betonage des sogenannten Ballastbetons an den Brücken-Widerlagern sowie der Einbau des Betons für die Bodenblechverstärkung avisiert inklusive Schließen der Betonieröffnungen des Fahrbahndeckbleches und auch das Verstärken des Pfeilers sechs mit einem Lagerwechsel sowie Erneuerung der Lager in Achse der Widerlager ist vorgesehen. Parallel hierzu wird die Sanierung des Gehweges Ost fortgesetzt.

Das Land Niedersachsen erneuert darüber hinaus die Fahrbahn sowie die Radwege der B 404 zwischen der Anschlussstelle Rönne und der Wehrbrücke.

Verkehrssicherheit hat Priorität
Gangbare Lösung für alle: Trotz baubedingter Vollsperrung für den Autoverkehr können die Fußgänger und Radfahrenden die Wehrbrücke weiter über den westlichen Gehweg nutzen. Hierzu wird jeweils eine Behelfsbrücke für den Rad- und Fußverkehr bis Ende Juni errichtet. Die Behelfsbrücke soll eine Breite von 1,50 Meter erhalten. Der regulär bestehende Gehweg auf der Wehrbrücke hat jedoch eine Breite von 1,60 Meter.

Auf ausdrückliche Bitte der Samtgemeinde Elbmarsch sowie der Stadt Geesthacht wird daher der Radverkehr wechselseitig mithilfe einer mobilen Ampel über die Brücke geführt. Hintergrund ist der geringe vorhandene Ausweichraum für Begegnungsverkehre, also das Gewährleisten der Verkehrssicherheit für alle.

Rücksichtnahme auf Fußgänger
Darüber hinaus muss insbesondere auf die Verkehrssicherheit der Fußgänger Rücksicht genommen werden. Da diese für die rund 500 Meter lange Engstelle auf der Brücke individuell unterschiedlich lange benötigen, bedürfen diese besonderer Achtsamkeit und Rücksichtnahme. Eine sichere Querung der Brücke für alle Verkehrsteilnehmenden hat oberste Priorität für den LBV.SH sowie für die örtlichen Ordnungsbehörden.

Umleitung
Die ausgeschilderte Umleitung während der Vollsperrungszeit (4. Juli bis 24. August) der B 404 für den überörtlichen Verkehr erfolgt über eine großräumige Umleitung über die A 39, die A 1 und die A 25 durch Nutzung der Elbbrücken im Zuge der A 1. Eine weitere Umleitung insbesondere für den nicht autobahnfähigen Verkehr (unter 60 Stundenkilometern) erfolgt über die B 209 und B 5 mit Nutzung der Elbbrücke Lauenburg. Der Lokalverkehr aus Rönne/Marschacht wird über die L 217 zur B 209 und umgekehrt geführt.

Die Vollsperrung der B 404 betrifft auch den öffentlichen Personennahverkehr, der die Orte beiderseits der Elbe mittels Bussen verbindet. Für diesen Zeitraum wird auf der Elbinsel eine provisorische Haltestelle an der dortigen Anschlussstelle der B 404 errichtet. Von dieser Haltestelle aus ist eine fußläufige Querung über die Brücke zur südlich der Elbe befindlichen Anschlusshaltestelle möglich (wir berichteten). 

Die Verkehrsführung wurde mit der Polizei, der Verkehrsbehörde, dem Kreis, dem Amt, den Gemeinden und dem Buslinienbetreiber abgestimmt. Der LBV.SH bittet, sich auf die weiteren Arbeiten einzustellen, den ausgeschilderten Umleitungen zu folgen sowie um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutz der Menschen auf der Baustelle. Die Gesamtkosten von rund zehn Millionen Euro trägt der Bund.

Weitere Arbeiten
Im Anschluss an die Vollsperrung der B 404 geht es mit den Sanierungsarbeiten in den Gehwegbereichen bis in den Herbst weiter. Dazu bleibt die laufende Verkehrsführung mit Gewichtsbeschränkung für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen bestehen.

Mehr Informationen zur Sanierung: schleswig-holstein.de - Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein - B 404: Brückeninstandsetzung

Kurznachrichten Geesthacht


Spiele-Nachmittag
Am Dienstag, 11. Oktober, starten in der Stadtbücherei wieder die Spiele-Nachmittage. Mitspielen können dabei alle ab 8 Jahren. Einfach um 15 Uhr im Mehrzweckraum im 1. Stock der Stadtbücherei vorbeikommen und mitmachen. Es ist keine Voranmeldung notwendig. Die Spieler erwartet bei den monatlichen Terminen ein bunter Mix aus alten und neuen Gesellschaftsspielen, Brettspielen, Kartenspielen und Würfelspielen. Die nächsten Spielenachmittage in der Stadtbücherei stehen bereits fest: Dienstag, 11.10., Dienstag, 8.11., Dienstag, 6.12. jeweils von 15 bis 16.30 Uhr.


Gaming-Nachmittag
Wer gerne digital spielt, kann sich in der Stadtbücherei für einen der Gaming-Nachmittage anmelden. Beginnend mit dem 13. Oktober werden jeden zweiten Donnerstag im Monat von 15 bis 16.30 Uhr Multiplayer-Games in der Kinderbücherei gezockt. Genutzt wird eine Nintendo Switch Konsole. Eigene Konsolen oder Controller müssen dafür nicht mitgebracht werden. Da aber die Anzahl der Mitspieler begrenzt ist, wird um Voranmeldung gebeten.


Kita-Abteilung nur eingeschränkt erreichbar
Die Abteilung für Kita-Angelegenheiten der Geesthachter Stadtverwaltung ist in der 40. Kalenderwoche (4.-7.10.) ausschließlich telefonisch und per E-Mail erreichbar. Der Grund: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ziehen in neue Büros um und arbeiten daher aus dem Homeoffice.


Verkehrsbehinderungen durch Abrissarbeiten
Verkehrsteilnehmende und Anwohnende müssen sich auf Verkehrseinschränkungen im Bereich der Geesthachter Straßen Elbblick und Steinstraße einstellen. Der Grund: In der 40. Kalenderwoche beginnen die Abrissarbeiten des ehemaligen Grabau-Gebäudes (Westhafen 009). Das dazu gehörige Gelände wird per Bauzaun abgesperrt. In Bereichen des Elbblicks und der Steinstraße werden Halteverbote ausgewiesen.


Alkohol- und Drogenberatung
Die Alkohol- und Drogenberatung teilt mit, dass ab sofort die offenen Sprechstunden wieder stattfinden. Diese finden statt: dienstags von 16 bis 18 Uhr und freitags von 9 bis 11 Uhr, Markt 3 in Geesthacht und montags von 15 bis 17 Uhr, Mühlenweg 17 in Lauenburg. Zur Vermeidung von Wartezeiten wird um eine kurze telefonische Anmeldung unter 04152 / 791 48 gebeten.


Treffen der Schlaganfallselbsthilfegruppe Geesthacht
Das nächste Treffen der Schlaganfallselbsthilfegruppe Geesthacht und Umgebung findet für Betroffene und Angehörige am Freitag, 7. Oktober, um 14.30 Uhr im Oberstadttreff (Dialogweg 1) statt. Der Gruppenraum ist barrierefrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Beim Treffen soll ein Erfahrungsaustausch im Vordergrund stehen. Das Ziel dieser Gruppe ist eine bessere Bewältigung der Erkrankung und auch die Einbindung der Angehörigen. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 04152 / 916 27 04 oder bei KIBIS unter 04542 / 905 92 50.


Spezialkurs Demenz
Ein kostenloser Kurs zum Thema „Demenz“ für pflegende Angehörige, ehrenamtlich Pflegende und jene, die sich auf Pflege und Versorgung von Demenz-Erkrankten vorbereiten wollen am 19. Oktober und 16. November jeweils von 17 bis 20 Uhr. Themen: Alltagsbewältigung, Betreuung, Pflege - Tipps zu Hilfsmitteln und Wohnraumanpassung - Entlastungsangebote und Unterstützung - Finanzierung- und Rechtsfragen (Pflegeversicherung). Die Teilnehmer sollten zuvor den Orientierungskurs Demenz besucht haben. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung unbedingt erforderlich: Tel: 040 / 25 76 74 5 – 0, E-Mail: anmeldung@angehoerigenschule.de / www.angehoerigenschule.de/buchung. Kursort: Oberstadt Treff, Dialogweg 1, 21255 Geesthacht.


Straßensperrung für Datenleitungen
Damit Datenkabel verlegt werden können, werden der Geesthachter Verschwisterungsring und die Plaisirstraße in der Zeit vom 20. September bis 7. Oktober teils halbseitig gesperrt. Verkehrsteilnehmende müssen sich auf Behinderungen einstellen.


Halbseitige Sperrung der Rathausstraße
Verkehrsteilnehmende müssen sich auf Behinderungen im Geesthachter Stadtzentrum einstellen: Von Dienstag, 4. Oktober, bis voraussichtlich einschließlich Freitag, 18. November, wird die Rathausstraße auf Höhe der Hausnummer 29 halbseitig gesperrt. Die Sperrung wird für Bauarbeiten an einem Wohnhaus notwendig. Die Umleitung für Autofahrende, die vom Rathaus kommend in Richtung Berliner Straße fahren, wird über Straße Trift und Buntenskamp eingerichtet.


Halbseitige Sperrung
Autofahrende müssen sich von Donnerstag, 22. September, bis einschließlich Freitag, 4. November, auf Verkehrsbehinderungen an der Geesthachter Straße „Auf den Heinrichshof“ einstellen. In diesem Zeitfenster wird die Fahrbahn auf Höhe der Hausnummern 5a bis 5c teils halbseitig gesperrt. Der Grund: Es werden Leitungen für einen Fernwärmehausanschluss verlegt.


Bauarbeiten Runder Berg
Am Runden Berg in Geesthacht werden Trinkwasserleitungen erneuert. Für Verkehrsteilnehmende bedeutet das: Vom 12. September bis zum 28. Oktober wird der Runde Berg (inklusive Standstreifen) zum Teil halbseitig gesperrt.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.