Es blüht und summt in Geesthacht weiter

Foto: Stadt Geesthacht
Pin It

 

Geesthacht (LOZ). Obst- und Gemüsebeete mitten auf einem Schulgelände sind immer seltener eine Ausnahme. Auch auf dem Gelände der Buntenskampschule wird es hoffentlich bald summen und brummen. In Kooperation mit dem Förderverein der Schule hat der Fachdienst Umwelt der Stadt Geesthacht auf dem Schulgelände einige Hochbeete errichtet. Sie stehen nun auf bisher ungenutzten, zugepflasterten Flächen und werden hoffentlich sehr bald zu bunten, blühenden Orten.

„Wir konnten dadurch Bereiche auf dem Schulgelände einbinden, die nicht zwingend für eine Bepflanzung genutzt werden können“, erklärt Bürgermeister Olaf Schulze. „Ich stelle mir jetzt schon die blühenden und bunten Hochbeete vor und freue mich, dass wir auf diese Art und Weise den Schülerinnen und Schülern Werte wie Verantwortung und nachhaltiges Handeln vermitteln.“

In einer gemeinsamen Aktion wurden unterschiedliche Pflanzen gesetzt, die Hummeln und Bienen zur Nahrung dienen. Lavendel, Salbei, Sommerflieder sowie Obst- und Gemüsesaat wurden von Eltern und der Schülerschaft gesponsert und bei einer gemeinsamen Aktion eingepflanzt.

Das Projekt ist klassenübergreifend und soll das Interesse wecken, sich mit Themen wie Gärtnern und Insekten zu beschäftigen, Hummeln und Bienen zu beobachten, Pflanzen wachsen zu sehen und schlussendlich auch Obst und Gemüse zu ernten. „Die Kinder können so bei der Arbeit in den Hochbeeten den gesamten Prozess vom Säen über die Pflege beim Wachsen bis hin zum Ernten erfahren“, erklärt Ulrike Stüber, die bei der Stadt Geesthacht für die Kampagnen zuständig „Geesthacht summt“ und „Geesthacht blüht auf“ verantwortlich ist.

Die mit Erde gefüllten Hochbeete wurden von dem Fachdienst Umwelt der Stadt gesponsert. Die Kosten hierfür beliefen sich auf rund 750 Euro. Gebaut wurden die Hochbeete von den Städtischen Betrieben, die diese dann auch auf dem Gelände der Buntenskampschule aufstellte. Franko Stein, ebenfalls vom Fachdienst Umwelt der Stadt Geesthacht, erläutert noch: „Es ist vorgesehen, dass die Hochbeete sowohl von der Schülerschaft, den Eltern aber auch von den Lehrkräften gepflegt und abgeerntet werden.“

Die 1. Vorsitzende des Fördervereins der Buntenskampschule Laura Schwabe unterstütze die Pflanzaktion zusammen mit Sabrina Reimann und Bianca Schöning, die ebenfalls im Förderverein der Buntenskampschule tätig sind. Gemeinsam mit einigen Schülerinnen und Schülern engagierte sich Maya Vettikuzha als Vertreterin der Schule.

Kurznachrichten Geesthacht


Halbseitige Sperrung Elbuferstraße
Die Geesthachter Elbuferstraße wird zwischen Krümmel und Geesthacht im September voraussichtlich für einige Tage halbseitig gesperrt. Der Grund: Die Vattenfall Wasserkraft GmbH, die das Pumpspeicherwerk in Geesthacht betreibt, führt Inspektionen an den Kontrollschächten der drei Druckrohre durch, die unter der K 63 hindurchlaufen. Für diese Arbeiten wird die Kreisstraße – nach derzeitigen Planungen - vom 19. bis 23. September auf Höhe des Pumpspeicherbeckens halbseitig gesperrt.


Ingo Oschmanns Comedy Club im kTS
Die Erfolgsserie geht weiter. Am Mittwoch, 7. September, um 20 Uhr besucht Ingo Oschmann das kTS wieder mit ein paar Freunden, und versetzt für ein paar Stunden in eine andere Welt. Karten für 25 Euro gibt es kTS, bei Zigarren Fries oder online unter www.kts-geesthacht.de.


Halbseitige Sperrung Worther Weg
Autofahrende müssen sich am Worther Weg in Geesthacht auf Verkehrseinschränkungen einstellen. Im Zuge des dortigen KiTa-Neubaus wird im Zeitraum vom 22. August bis zum 26. August für Arbeiten an einem Regenwasserschacht eine halbseitige Sperrung der Straße auf Höhe der Hausnummer 56 notwendig.


Worther Weg: Baumaßnahme läuft noch bis 2. September
Die Baumaßnamen am Worther Weg gehen in die Verlängerung: Noch bis einschließlich 2. September müssen Verkehrsteilnehmende über die Straßen Dösselbuschberg, llenweg und Uhrbrookring ausweichen. Eine entsprechende Umleitung ist ausgewiesen. Seit Anfang Juli wird am Worther Weg an Leitungen für die Strom- und Wasserversorgung gearbeitet – teils unter halbseitiger Sperrung und unter Vollsperrung.


Kastanie wird gefällt
Ende Juni wurde es entschieden, nun rücken die Spezialisten an: Die gut 25 Meter hohe und mehr als 200 Jahre alte Roßkastanie, die direkt an der die St. Salvatoris-Kirche umgebenden Mauer steht, wird am Montag, 22. August, gefällt. Schädlinge haben dem Baum dermaßen zugesetzt, dass ihre Standsicherheit gefährdet ist. Verkehrsteilnehmende sollten sich auf Behinderungen am Kirchstieg einstellen, da für die Arbeiten ein Kran zum Einsatz kommt. Zeitweise wird der Kirchstieg voll gesperrt, Fahrzeuge können über die Hafenstraße ausweichen.


Fledermäuse im Kreis Herzogtum Lauenburg
Fledermäuse greifen ihre Beute ultraschallgesteuert. Obwohl bekanntes Wissen, bleibt ihre Jagdtechnik immer noch geheimnisvoll. Holger Siemers, über den Kreis hinaus bekannter Fledermausexperte, berichtet am Dienstag, 23. August, im OberstadtTreff um 19.30 Uhr über den aktuellen Wissensstand seiner Forschungen. Dieser Vortrag soll und kann das Wissen für die fünfundzwanzigste Geesthachter Nacht der Fledermäuse vermitteln, die dann am folgenden Sonnabend vorgesehen ist. Der Kostenbeitrag beläuft sich auf 5 Euro, für Mitglieder und Kinder ist er frei.


Bauarbeiten und Verkehrsbehinderungen in der Steinstraße
In dem Zeitraum vom 15. bis 26. August müssen sich Autofahrende sowie Radfahrende und Fußgehende auf temporäre Verkehrsbehinderung einstellen. Im Bereich der Steinstraße Höhe Hausnummer 45-65 werden Asphaltierungsarbeiten stattfinden. Für die Dauer der Baumaßnahme wird in diesem Bereich der südliche Radweg und Gehweg voll gesperrt. Es kommt auch zur kurzfristigen Verengung von jeweils maximal 20 Minuten der Fahrbahn in diesem Bereich, die durch Verkehrszeichen angekündigt und geregelt wird, da hier ein Fertiger auf die südliche Fahrspur ragt. Die Umleitung für die Radfahrenden und Fußgehenden wird über die Ampel an der Steinstraße 40 sowie an der Kreuzung MC-Donalds (Steinstraße/Wärderstraße/Dünebergerstr./Steglitzer Str.) erfolgen.


Entspannungskurse beim VfL Geesthacht
Stress, sitzende Haltungen und immer gleiche Bewegungsabläufe erzeugen sehr oft gerade im Nacken- und Schulterbereich Verspannungen und Schmerzen. Verschiedene effektive Entspannungsübungen geben Vitalität, Beweglichkeit und Wohlbefinden zurück. Übungen zur Vertiefung des Atems gehören ebenso dazu wie auch Phasen des Nachspürens und der Tiefenentspannung. Der VfL Geesthacht bietet ab August wieder verschiedene Entspannungskurse wie Yoga, Qigong, Taiji und Feldenkrais an. Ganz neu im Programm ist das Kursangebot „Yoga+Meditation“ von Yogalehrer Jermaine Jackson. Gerne berät das Team der VfL Sportzentrale unter 04152 / 931 40 20 bei der Kursauswahl.


Sperrung Grünhofer Straße
Die Grünhofer Straße im Geesthachter Stadtteil Grünhof-Tesperhude wird am Sonnabend, 20. August, in der Zeit von 12.30 bis 18.30 Uhr auf Höhe der Hausnummer 50 vollgesperrt. Der Grund: Die Ortswehr Grünhof-Tesperhude lädt anlässlich ihres 90-jährigen Bestehens zum „Tag der offenen Tür ein“.


Sperrung Schillerstraße
Verkehrsteilnehmende müssen sich am Sonnabend, 20. August, in der Zeit von 12 bis 19 Uhr auf Verkehrsbehinderungen an der Schillerstraße einstellen. Auf Höhe der Hausnummern 23 bis 33 wird die Straße aufgrund einer Veranstaltung vollgesperrt. Die Umleitung des Straßenverkehrs erfolgt über die Bergedorfer Straße, die Hafenstraße, die Straße Markt und die Hafenstraße.


Verkehrsbehinderungen im Stadtzentrum
Autofahrende und Anwohnende sollten sich ab Montag, 20. Juni, auf Verkehrsbehinderungen im Geesthachter Stadtzentrum einstellen. Denn im Bereich Otto-Brügmann-Straße/Marktstraße werden Trinkwasserrohre saniert. Gebaut wird in drei Abschnitten, die gesamte Arbeitsphase wird voraussichtlich bis zum 26. August andauern. Dabei werden phasenweise nach Baufortschritt Teile der Otto-Brügmann-Straße und der Marktstraße für den Straßenverkehr gesperrt. Die Stadtverwaltung bittet darum, den Bereich weiträumig zu umfahren.


Die VHS Geesthacht informiert

Kraft tanken in der Mittagspause - "Lohnende" Pause
In einer Kooperationsveranstaltung des VfL Geesthacht und der Volkshochschule unterstützt ein erfahrener Physiotherapeut ArbeitnehmerInnen dabei, Arbeitspausen gezielt zur Entspannung zu nutzen.
Pausen im Berufsalltag können mehr sein als Unterbrechungen während der Arbeitszeit. Häufig gelingt es aber nur unvollständig, die Routine zu unterbrechen, sodass körperliche und geistige Anspannung nachwirken und eine echte Erholung behindern. In fünf Einheiten sollen einfache Bewegungs- und Wahrnehmungsübungen helfen, neue Energie zu sammeln. Die Kursteilnehmenden werden auf Gymnastikmatten liegend durch einen erfahrenen Physiotherapeuten angeleitet und benötigen weder Sportkleidung noch sonstige Hilfsmittel.
Der Kurs beginnt am 31.08.22 und findet jeweils mittwochs an 6 Terminen von 12:30 bis 13:00 Uhr im Alten Gaswerk, Grenzstraße 14 in Geesthacht statt. Die Kursgebühr beträgt 33,75 €.

Kursstart zum nachträglichen Erwerb von Schulabschlüssen
Am 29.08.2022 startet die Volkshochschule Geesthacht wieder zwei Kurse zum außerschulischen Erwerb von Schulabschlüssen. Die Teilnehmenden werden auf die Prüfung zum nachträglichen Erwerb des ersten allgemeinbildenden Schulabschlusses (ESA) bzw. mittleren Schulabschlusses (MSA) im Sommer 2023 vorbereitet. Erfahrene und verständnisvolle Lehrkräfte begleiten sie dabei auf ihrem Weg. Unterrichtsfächer sind Deutsch, Mathematik, Englisch, Geschichte, Biologie, Geografie sowie Wirtschaft/ Politik. Der Unterricht findet vormittags an vier Tagen in der Woche statt und die Kurse dauern ca. zehn Monate. Die anerkannten Prüfungen werden durch eine Kommission des Schulamtes Ratzeburg abgenommen.
Die Aufnahmegespräche finden am 23.08. statt, eine kurzfristige Anmeldung ist noch möglich.
Voraussetzung für die Teilnahme an den Vorbereitungskursen ist die Vorlage des letzten Schulzeugnisses bzw. ESA-Zeugnisses, ein Wohnsitz in Schleswig-Holstein (eine Ausnahmeregelung ist möglich) und der Besuch einer allgemeinbildenden Schule von mindestens 9 Schuljahren, die Erfüllung der Berufsschulpflicht sowie ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Die Kursgebühr beträgt 660 Euro (ESA) bzw. 1.737 Euro (MSA), Ratenzahlungen sind möglich.
Interessierte wenden sich Montag bis Freitag von 9 bis 11.30 Uhr sowie Montag und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr an die Volkshochschule Geesthacht, die auch unter 04152/4622 sowie info@vhs-geesthacht.de erreichbar ist. Weitere Informationen sind zudem auf der Homepage unter www.vhs-geesthacht.de abrufbar.


Anmeldungen sind für alle Kurse erforderlich. Interessierte wenden sich gerne Montag bis Freitag von 9 bis 11.30 Uhr sowie Montag und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr an die Volkshochschule Geesthacht, die auch unter 04152/4622 sowie info@vhs-geesthacht.de erreichbar ist. Anmeldungen sind zudem auch auf der Homepage www.vhs-geesthacht.de möglich.

Text: VHS Geesthacht

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.