Impfmarathon in Geesthacht

Foto: hfr

 

Geesthacht (LOZ). Die Anzahl der Personen, die sich mit dem Coronavirus infizieren, steigt weiter an. Kreisweit liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei über 200, in Geesthacht sogar bei über 300. Der Wert gibt an, wie viele Personen sich in den vergangenen sieben Tagen neu mit dem Coronavirus angesteckt haben.

Werbung

Angesichts dieser Zahlen greift der Geesthachter Arzt Dr. Klaus Bibow zu einem ungewöhnlichen Mittel: Er startet gemeinsam mit seinem Praxisteam einen „Impfmarathon“. Das heißt: Die Praxis An der Post 1-5 öffnet am Sonnabend, 27. November, um 9 Uhr außerhalb und zusätzlich zu den regulären Öffnungszeiten und dann wird zehn Stunden lang geimpft. „Wir haben 600 Impfdosen und werden diese mit drei Ärzten am Sonnabend verabreichen. Es wurde ein Rundweg geschaffen, damit sich Geimpfte und Ungeimpfte möglichst nicht begegnen“, kündigt Dr. Bibow an.

Neben ihm werden Dr. Christine Bibow, die am Geesthachter Krankenhaus arbeitet, und Dr. Monika Schliffke (Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein) Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen gegen das Coronavirus verabreichen. Interessierte können ohne Termin zum Impfmarathon kommen. Mitzubringen sind, soweit vorhanden, der Nachweis vorausgegangener Covid-19 Impfungen, der Nachweis über eine überstandene Covid-19 Erkrankung (Genesenennachweis), der Impfausweis, der Personalausweis und die Krankenversicherungskarte (gilt nicht für Privatversicherte).

„Wir würden uns sehr freuen, wenn alle Impfwilligen sich so kleiden, dass die Impfung in den Oberarm schnell erfolgen kann. Das erspart Allen unnötige Wartezeit“, bittet das Praxisteam. Nach der Impfung erhalten die Geimpften einen entsprechenden Nachweis im Impfausweis und separat einen Barcode für die Corona-App.

Geesthachts Bürgermeister Olaf Schulze bedankt sich ausdrücklich für das Engagement der Ärztinnen und Ärzte. „Allein durch die erneute Öffnung der Impfzentren und die mobilen Impfteams werden wir die Impfquote nicht schnell genug in hohem Maße steigern können. Wir brauchen solche Aktionen wie den Impfmarathon. Darum bitte ich Sie: Wer die Fähigkeit und die Möglichkeit hat, Impfungen durchzuführen, möge diese zusätzlich anbieten“, appelliert Olaf Schulze. „Die Zahlen der Personen, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben, steigen rasant. Ein Mittel, um die vierte Welle der Corona-Pandemie abzumildern, ist die Steigung der Impfquote.“

In Geesthacht gibt es mehrere Möglichkeiten, sich impfen zu lassen: Beim Hausarzt oder ohne Termin bei einem mobilen Impf-Team. Die nächsten Termine der mobilen Impf-Teams in unserer Region: Am 25. November werden Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen von 9 bis 17 Uhr im Jobcenter in Mölln (Alt-Möllner Straße 2) verabreicht. Im Geesthachter Oberstadttreff (Dialogweg 1) wird jeweils am 15. Dezember und am 16. Dezember von 9 bis 17 Uhr sowie am 17. Dezember von 10 bis 16.30 Uhr geimpft.

Zudem öffnet am Freitag, 26. November, das Impfzentrum am Dialogweg 4 wieder. Dort werden montags bis samstags von 10.30 bis 19.30 Uhr mit Termin Erst, Zweit- und Drittimpfungen mit den Impfstoffen von Moderna, für Personen über 30 Jahren, und BionTech, für Personen unter 30, angeboten. Impftermine werden ab Donnerstag, 25. November, über die Webseite des Landes www.impfen-sh.de vergeben. „Es gibt also viele Angebote – bitte nutzen Sie diese Angebote und lassen Sie sich impfen“, sagt Bürgermeister Olaf Schulze, der zudem auf die so genannten „AHA-Regeln“ verweist: „Nur wenn wir umsichtig sind und der Situation angemessen reagieren – also zu anderen Personen Abstand halten, Masken tragen, uns regelmäßig die Hände waschen, uns regelmäßig auf das Coronavirus testen und uns gegen Covid-19 impfen lassen - können wir uns vor einem unkontrollierten  weiteren Ausbreiten des Virus schützen. Selbst wenn wir uns nicht um uns selber sorgen, denken wir an kleine Kinder, die selbst noch nicht geimpft werden können, und an Vorerkrankte, deren körperliche Konstitution die Immunisierung nicht zulässt. Steigen die Zahlen weiterhin in dem Tempo der vergangenen Wochen, werden wir uns erneut auf Einschränkungen in unserem täglichen Leben einstellen müssen. Das möchte keiner von uns, erstrecht nicht so kurz vor Weihnachten.“

Kurznachrichten Geesthacht


Verkehrsbehinderung am Geesthachter Silberberg
Autofahrende sollten sich am Silberberg und an der Hugo-Otto-Zimmer-Straße auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Für die Verlegung von Datenkabeln und Hausanschlüsse werden Gehweg und Fahrbahn auf Höhe der Einmündung Silberberg/Heidestraße 5 und auf Höhe der Hugo-Otto-Zimmer Straße 9 ab Montag, 16. Mai 2022 (9 Uhr), vollgesperrt. Die Verkehrsbehinderungen dauern voraussichtlich bis Freitag, 20. Mai, an.


Keine Vorstellungen am 13. und 14. Mai
Die Vorstellungen der Niederdeutschen Volksbühne Geesthacht an diesem Wochenende (13. und 14. Mai) kann doch nicht nachgeholt werden. Die Karten können an den Verkaufsstellen zurück gegeben werden. Ein Tausch ins nächste Stück ist nicht möglich.


Bingo bei der AWO Geesthacht
Der nächste Bingo-Nachmittag findet am Sonntag, 22. Mai, um 14.30 Uhr statt. Einlass ab 14 Uhr. Mitglieder und auch Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen. Wie immer sorgen die Helferinnen für eine nette Atmosphäre mit Kaffee und Kuchen. Der Zutritt zum AWO Treff erfolgt nach den dann geltenden Corona-Regeln. Die Allgemeinen Hygieneregeln müssen auch eingehalten werden.


Selbstbehauptung für Kinder
Am Samstag, 14. Mai, gibt es im Familienzentrum Regenbogen von 10 bis 12 Uhr einen Selbstbehauptungsworkshop für 4 – 6jährige Kinder. In Rollenspielen wird geübt sich in Gefahrensituationen richtig zu verhalten. Eltern dürfen bei dem Kurs gerne zuschauen. Die Kursgebühr beträgt 15 Euro. Anmeldungen an: miriam.krueger@geesthacht.de


Krabbelgruppe hat noch Plätze frei
In der Krabbelgruppe in der Kita Heuweg sind noch Plätze für Interessierte Eltern mit Kindern von 0-3 Jahren frei. Das Treffen ist jeden Mittwoch von 15 bis 17 Uhr. Hier wird zusammen gesungen und gespielt und die Eltern können sich untereinander austauschen. Der Kurs ist kostenlos. Anmeldungen bitte an: miriam.krueger@geesthacht.de


Preisskat bei der AWO Geesthacht
Der nächste Preisskat findet am 18. Mai statt. Wie immer sorgen die Helferinnen für eine nette Atmosphäre mit Kaffee und Kuchen. Der Treff ist ab 13.30 geöffnet. Das Startgeld beträgt 5 Euro. Der Zutritt zum AWO Treff erfolgt nach den dann geltenden Corona-Regeln. Die Allgemeinen Hygieneregeln müssen eingehalten werden.


Spendenaufruf des AWO Ortsverein Geesthacht
Der AWO Ortsverein Geesthacht ist tief bestürzt über die eskalierende Gewalt und Kriegshandlungen in der Ukraine und die absehbaren verheerenden humanitären Folgen. „Krieg kann nie die Lösung sein. Wenn Sie den Bürgerinnen und Bürgern, den Kindern der Ukraine helfen wollen, können Sie dieses mit Ihrer Spende tun. Dieses ist das Spendenkonto des AWO Ortsverein Geesthacht e.V.“:
Spendenkonto
Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg
IBAN: DE54 2305 2750 0081 8073 80


Sperrung verlängert
Die Arbeiten an der Geesthachter Hugo-Otto-Zimmer-Straße dauern voraussichtlich länger an als gedacht. Autofahrende mögen sich dort bis zum 20. Mai auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Geplant war die Vollsperrung auf Höhe der Hausnummern 11 und 13 (zwischen den Einmündungen der Straßen Silberberg und Langer Kamp) eigentlich nur bis einschließlich 13. Mai. Der Grund für die Sperrung sind Arbeiten an einem Neubau und dem angrenzenden Gehweg.


Umsonst und draussen
Swing-Matinee und Tanz (outdoor) sowie leckere Fischbrötchen mit der Shiny Stockings Big Band am Sonntag, 15 Mai, um 12 Uhr beim Pier 3, Steinstraße 3, Geesthacht. Die Shiny Stockings Big Band ist Spezialistin für originalgetreue Atmosphäre der 30er bis 60er Jahre und bittet mit den Welthits des Swing und Rock ’n’ Roll zum geselligen Beisammensein und Tanz. Der Swing Matinee bietet Unterhaltung mit einer leidenschaftlichen Live-Band und einem amüsant-witzigen Moderator und Bandleader. Ein Sonntag unter Freunden, voller Enthusiasmus und mitreißender Lebensfreude für alle, die Leute treffen oder einfach mal stilvoll feiern wollen. Der Eintritt ist frei - der Hut geht rum.


Sperrung Hugo-Otto-Zimmer-Straße
Autofahrende sollten sich auf Verkehrsbehinderungen an der Geesthachter Hugo-Otto-Zimmer-Straße einstellen: Ab Montag, 2. Mai, wird die Straße auf Höhe der Hausnummern 11 und 13 (zwischen den Einmündungen der Straßen Silberberg und Langer Kamp) vollgesperrt. Der Grund sind Arbeiten an einem Neubau und dem angrenzenden Gehweg. Genehmigt ist die Vollsperrung bis einschließlich Freitag, 13. Mai 2022.


Flohmarkt
Der Förderverein für das Familienzentrum Regenbogen veranstaltet wieder einen Kinderflohmarkt. Am Samstag, 14. Mai, findet in der Zeit von 10 Uhr bis 14 Uhr der Flohmarkt statt. Im Garten des Familienzentrums (Neuer Krug 31) kann wie gewohnt gestöbert und gefeilscht werden. Für das Leibliche Wohl ist gesorgt. Wer noch einen der letzten Standplätze haben möchte, kann sich gerne unter miriam.krueger@geesthacht.de anmelden. Für Kinder gibt es auch noch Wolldeckenplätze, bei denen sie ihre Spielsachen verkaufen können – gerne auch dafür anmelden.


Reise nach Niebüll
Vom 27. Juni bis zum 3. Juli bietet Der AWO Ortsverein Geesthacht eine mehrtägige Reise an. Busfahrt ab ZOB Geesthacht nach Niebüll in das "Hotel Niebüller Hof" (Halbpension). Los geht es um 12 Uhr, die Fahr dauert rund drei Stunden. Zwei Ausflüge sind geplant, evtl. noch Besuch des Nolde Museums. 1. Ausflug am 28. Juni zur Insel Föhr mit Inselrundfahrt, ca. 2 Stunden. 2. Ausflug am 30. Juni zur Hallig Hooge mit Kutschfahrt. 3. evtl. Besuch des Nolde Museums. Anmelden können sich Interessierte bei Birgit Neubauer, Telefon 04152 / 136 20 83, Mail: reisen@awo-geesthacht.de


Sprechstunde Behindertenbeauftragte
Evamaria Neelsen, die Behindertenbeauftragte der Stadt Geesthacht, beantwortet jeden vierten Mittwoch und jeden vierten Donnerstag im Monat Fragen am Markt 5-7. Die zweistündige Sprechstunde beginnt mittwochs um 10 Uhr und donnerstags um 14.30 Uhr.


Die VHS Geesthacht informiert

Ukrainisch Crashkurs für Ehrenamtliche
Ob hauptamtlich in karitativen Einrichtungen beschäftigt oder spontan ehrenamtlich tätig, dieser Kurs dient als Einstieg in die ukrainische Sprache und Kultur und richtet sich in erster Linie an Personen, die derzeit aktiv helfen bzw. helfen möchten. In diesem Kurs erlernen die Teilnehmenden einige wichtige Grundvokabeln und Einstiegssätze. Der Crashkurs findet am Samstag, den 21.05.22 von 10:00 bis 13:00 Uhr in der VHS Geesthacht statt. Die Kursgebühr beträgt 16 Euro (ermäßigt 8 Euro).

Smartphone und Tablet (Android) - Kurs für Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse
Viele Menschen besitzen ein Smartphone, wissen damit jedoch nicht so recht umzugehen oder haben Sicherheitsbedenken und Angst vor unerwarteten Kosten. In diesem ersten von drei Smartphone-Kursen lernen Interessierte in kleinen Gruppen die Bedienung ihres Gerätes von Grund auf. Sie verwalten ihren Startbildschirm, platzieren Apps und andere Elemente an die Stellen, wo sie es wünschen und löschen Apps und Elemente, die sie nicht mehr benötigen. Sie lernen die Verbindungsmöglichkeiten ihres Gerätes kennen und erkennen, welche Kosten dabei entstehen.
Diese und weitere Themen werden in diesem Kurs gemeinsam erörtert. Auch individuelle Fragen werden nicht außer Acht gelassen.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Kurs richtet sich ausschließlich an Nutzer/innen von Smartphones und Tablets mit einem Android-Betriebssystem (nicht für Geräte der Marken Apple oder Nokia-Windows).
Der Kurs findet statt am Samstag, 07.05.2022 von 9:30 bis 13:30 Uhr. Die Kursgebühr beträgt 26,60 Euro.


Anmeldungen sind für alle Kurse erforderlich. Interessierte wenden sich gerne Montag bis Freitag von 9 bis 11.30 Uhr sowie Montag und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr an die Volkshochschule Geesthacht, die auch unter 04152/4622 sowie info@vhs-geesthacht.de erreichbar ist. Anmeldungen sind zudem auch auf der Homepage www.vhs-geesthacht.de möglich.

Text: VHS Geesthacht

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.