Beschwingter Ausklang des KulturSommers im pittoresken Ambiente des Möllner Stadthauptmannshof-Gartens

Intendant Frank Düwel (links) und Stiftungs-Vizepräsident Wolfgang Engelmann vor der Bühne am Blauen Montag. Foto: Antje Berodt
Pin It

 

Mölln (LOZ). Bei sommerlichen Temperaturen folgten am Montag, 18. Juni, über 100 Gäste der Einladung zum „Blauen Montag“ – der traditionell letzten Veranstaltung des Festivals KulturSommer am Kanal. Neben dem Präsidenten der Stiftung Klaus Schlie und dem Vizepräsidenten Wolfgang Engelmann gaben sich Dr. Stefan Kram und Udo Schlünsen, Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg, die Ehre und freuten sich im Besonderen darüber, dass das Festival nach Corona wieder zu seinem traditionellen Format zurückgefunden hat.

Pünktlich um 20 Uhr hieß der KulturSommer-Intendant Frank Düwel in seiner Rede die Gäste im Garten des Stadthauptmannshofs willkommen und versprach ihnen zahlreiche musikalische Grüße im Laufe des Abends. Künstler des diesjährigen KulturSommers verabschiedeten sich mit Musik aus den letzten 500 Jahren für dieses Jahr vom Intendanten Frank Düwel, von Förderern und Zuschauern des Festivals.

Die musikalische Reise durch die Jahrhunderte begann mit "Beat´n´Dance in the Garden", die aus einem Jugendprojekt des KulturSommers hervorgegangen waren und nun – nach 12 Jahren gemeinsamer Arbeit – mit ihrem musikalischen Gruß Frank Düwel als Ideengeber des Projekts Abschiedsgrüße sendeten. Abschied von der Stiftung nahm auch der Vizepräsident der Stiftung Wolfgang Engelmann in seiner Rede zum diesjährigen „Blauen Montag“, an dem er – wie auch die derzeitige Geschäftsführerin Andrea Koop – zum letzten Mal als aktives Mitglied teilnahm. „Natürlich“, so Engelmann, „bleiben wir der Stiftung Herzogtum Lauenburg auch weiterhin verbunden.“

Im Namen des gesamten KulturSommer-Teams bedankte sich Frank Düwel bei ihm und Andrea Koop für ihre humorvolle und kompetente Unterstützung in all den Jahren der gemeinsamen Arbeit an dem Sommerfestival. Dies blieben glücklicherweise die einzigen zwei Wermutstropfen an diesem Abend, der beschwingt mit Musik von Klaus Irmscher, Lorenz Stellmacher, Anna und Wolf Malten weiter ging. Ein ungewöhnlicher Gehörgenuss erwartete die Gäste in einem der Stiftung nahegelegenen Möllner Wahrzeichen. Thimo Neumann, Kantor der St. Nikolai-Kirche, interpretierte das Klezmer-Lied „Mazel Tov“ auf einer wahren Rarität von Orgel. Die Möllner Kirchenorgel hat noch 162 der von Jacob Scherer 1558 eingebauten Pfeifen im Original.

Unter den Gästen befanden sich zahlreiche Künstler, Gastgeber und Partner des KulturSommers, wie auch Dr. Kram und Schlünsen, Vorstand der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg. Die Kreissparkasse ist Premiumpartner der Stiftung Herzogtum Lauenburg. Die beiden Herren wollten sich nicht die Gelegenheit nehmen lassen, an diesem Abend ein erstes „Hallo“ mit der zukünftigen Geschäftsführerin Christa Mahl auszutauschen.

Für einen bodenständigen Imbiss in sommerlicher Atmosphäre sorgte im Innenhof des Stadthauptmannhofs diesmal der e-Club Rotary Hamburg. Sie nutzten die Gelegenheit, um mit dem Erlös aus dem Verkauf der Getränke und leckeren Bratwürste im nächsten Jahr das Gartenkonzert für Kids im Rahmen des KulturSommers zu unterstützen.

Zum Ausklang der Veranstaltung – fast mag man es schon eine Tradition nennen – sang der Intendant Frank Düwel gemeinsam mit dem Publikum das Lied „Ade zur guten Nacht“ und versetzte die Gäste in eine wohlige Sommerstimmung für den nächsten KulturSommer.

Kurznachrichten Mölln


Bürgersprechstunde
Die nächste Bürgersprechstunde bietet Bürgermeister Ingo Schäper am Donnerstag, 18. August, in der Zeit von 15 bis 16 Uhr im Stadthaus Zimmer 114 an. Anmeldungen zum Termin oder nach Vereinbarung, nimmt Anja Scharbau gerne unter der Telefonnummer 04542 / 80 31 52 oder per E-Mail anja.scharbau@moelln.de entgegen.


Smartphone, Tablet und das Internet
Unter diesem Motto lädt die AWO Mölln am Montag, 15. August, um 17 Uhr im AWO Gemeinschaftshaus, Bgm.-Oetken-Straße 1b zu einem Workshop für Seniorinnen und Senioren und Interessierte ein. Das Projektteam ‚MoiN - Miteinander online im Norden’ aus Kiel stellt die vielfältigen Möglichkeiten, die Smartphon und Tablet bieten vor. Nach der Einführungsrunde erhalten alle Teilnehmer ein Schulungstablet und können Schritt für Schritt die unterschiedlichsten Funktionen nachvollziehen. Zum Beispiel wird eine Navigations-App ausprobiert oder eine Fahrplanauskunft der DB aufgerufen. Auch Spiele können gezeigt werden. Telefonische Anmeldung bei Silke Schlüter unter 0174 / 864 34 88.


Samstagsöffnung des Bürgerservicebüros Mölln im Juli und August
Aufgrund der Sommerferien entfällt im Juli und August die Samstagsöffnung des Bürgerservicebüros in Mölln. Die Einwohner der Stadt Mölln und des Amtsbereichs Breitenfelde werden gebeten, den Ausfall zu beachten.


Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.